Ich höre was, das du nicht siehst

Fast alle machen mit

Stremium-Serie von Philips

© Archiv

Mit der Stremium-Serie zielt Philips auf alle, die ohne Bohren und Schrauben zum Multi- Media-Heimnetzwerk kommen möchten. Der Server des WACS 7500 (um 1.000 Euro) mit seiner 80-Gigabyte-Festplatte kann über WLAN gleichzeitig fünf Clients im ganzen Haus bedienen.

Selbst gemeinsame Leistungsmessen wie die der "Berliner Bande" - einem Zusammenschluss von Einrichtungs, Design und Elektrobetrieben - sind inzwischen keine Seltenheit mehr.

Schon im Rahmen des großen Händler-Reports in HomeVision vor drei Jahren konnten sich Leistungsträger wie Heiko Dräger, Chef von Studio 26 in Stuttgart, vor Installationsaufträgen nach eigenen Aussagen kaum retten, die sie sogar bis ins Ausland führten, wo deutsche Millionäre und Milliardäre ihre Ferienanwesen haben.

In der Welt des großen Geldes gilt das Motto "erlaubt ist, was gefällt", und es verblüfft immer wieder, was die wenigen, die das Gebot der Stunde rechtzeitig begriffen haben, in Teamwork auf die Beine stellen. Hier öffnet sich jenen mit Sachverstand und Organisationstalent - denn solche freien Joint Ventures zwischen unterschiedlichen Branchen wollen auch präzise gemanaged werden - eine Welt, wo redundantes Gerede über Klirrfaktoren, Wattzahlen und Pixel-Protz so unerwünscht ist wie ein Besuch der Steuerfahndung.

Fast alle machen mit

Das Angebot an Hard- und Software ist hierzulande kein Problem mehr. Die Audio- und Video-Hersteller führen nach Jahren des Booms in Übersee für Installer geeignete Produkte im Programm, die längst in Deutschland angekommen sind. Zudem haben führende Heimautomations-Spezialisten wie Busch-Jaeger, Crestron oder Gira längst Audio- und Video-Funktionen in ihre ausgeklügelten Steuersysteme integriert, andererseits bewegt sich die Industrie immer mehr auf die Schaltanlagenbauer zu.

Fast jeder AV-Receiver hat heute eine RS-232-Schnittstelle, Infrarot-Fernsteuerlinks zur Systemintegration und 12-Volt-Trigger-Ausgänge zur automatischen Aktivierung von Leinwänden und Einbau-Endstufen.

Mit den beiden wichtigen Standardausschüssen DLNA (Digital Living Network Alliance) und Wi-Fi (Wireless Fidelity), in denen sich Hunderte von Herstellern zusammengeschlossen haben, um ihre Produkte auf Kompatibilität zu prüfen und zu zertifizieren, versucht die Industrie Transparenz für den unbedarften Laien zu schaffen.

DLNA besitzt große Bedeutung für einfach aufzubauende Netzwerke mit HDMI (High Definition Multi Media Interface), das Wi-Fi-Symbol gilt als Unbedenklichkeitsbescheinigung für drahtlose WLAN- Netzwerke. Den wesentlichen Standard für die Zusammenfassung von Licht- und Elektrogroßgeräte- Steuerungen mit Multi-Room-Audio- und Video-Anlagen definiert allerdings der European Installation Bus, kurz EIB.

Doch nur die beiden Ersten sind wichtig für Otto Normalverbraucher, der weder Geld, Zeit noch Nerven in die Vernetzung seines Heims investieren möchte. Hier gilt die Devise "plug and play", was in den meisten Fällen auch wirklich funktioniert.

Firmen wie Philips, Logitech oder Apple bieten praxisgerechte Lösungen an, die sich mit ihrem Design und ihren kompakten Abmessungen so gut in die Wohnlandschaft integrieren lassen, dass sich ein richtiger Einbau erübrigt. Und Firmen wie Siemens nutzen mit Powerline-Technologie einfach vorhandene Netzleitungen oder Antennenkabel, um ein einfaches Heimnetzwerk zu ermöglichen.

Kein Wunder, dass Bond, inzwischen blond, sich jetzt lieber knallhart und verhältnismäßig archaisch mit Schurken rauft, statt automatische Lustwiesen mit seichter Beschallung und gedimmtem Licht aus dem Boden zu fahren. Damit könnte er heutzutage auch nicht mal mehr in Deutschland die Zuschauer beeindrucken.

Bildergalerie

Report/Focus: Home Installation
Galerie
Ich höre was, das du nicht siehst

Häuser und Wohnungen können mit etwas Aufwand zu High-Tech-Tempeln umgerüstet werden.

Mehr zum Thema

Soundbar
Heimkino

Soundbar, Sounddeck oder Soundprojektor? Wir stellen die verschiedenen Varianten vor und zeigen die Unterschiede zwischen den Soundbars.
Sounbar Sonos Playbar
Sonos Playbar

So schön Soundbars von außen sind, so spannend ist meist ihr Innenleben. Wir zeigen Ihnen anhand des Sonos Playbar, wie die Innenausstattung eines…
Soundbars
Heimkino-Tipps

Heimkino-Expertin Yasmin Vetterl gibt Tipps zu Platzierung und Einstellung von Soundbars und Sounddecks für optimalen TV-Klang im Wohnzimmer.
Ultima 40 Surround
Heimkino-Tipps

Welche Boxen passen ins Heimkino und muss ein Subwoofer sein? Audio-Experte Stefan Schickedanz gibt Tipps rund um Surround-Systeme im Heimkino.
NFC - Nahfeldfunk - Logo
Technik extrem

Immer mehr Geräte verstehen sich bestens, weil sie ihre Wünsche über Nahfeldkommunikation (NFC) austauschen. Was kann die Technik und wie…