Office-Tipp

Excel: "Zellensprung" anpassen

Wenn Sie in Excel nach der Eingabe von Werten oder Zeichen in eine Zelle die "Enter"-Taste drücken, springt die Zellenmarkierung automatisch weiter. In der Standardeinstellung wird das die darunterliegende Zelle sein. Diese "Sprungrichtung" lässt sich bei Bedarf manuell ändern.

image.jpg

© Archiv

Klicken Sie im Menü "Extras" auf "Optionen" und dann auf den Kartenreiter "Bearbeiten". Unter dem Eintrag "Einstellungen" finden Sie die Option "Markierung nach dem Drücken der Eingabetaste verschieben". Aktivieren Sie die Option, wenn nicht schon geschehen, mit einem Häkchen.

Im Auswahlmenü rechts daneben können Sie nun festlegen, in welche Richtung die Zellmarkierung springen soll, nach "Unten", "Rechts", "Oben" oder nach "Links". Auf diesem Registerblatt lassen sich auch weitere interessante Einstellungen festlegen, beispielsweise können Sie eine feste Anzahl von Dezimalstellen für Ihre Zahlenwerte vorgeben.

Mehr zum Thema

Word - Text um Bild
Office-Tipp

In Word 2010 und 2013 gibt es Bilderrahmen mit einer pfiffigen Funktion für das Freistellen von Bildinhalten. Wir zeigen, wie es geht.
Wir zeigen den normgerechten Aufbau bei Briefen mit Microsoft Word.
Anleitung

Ein DIN-gerechter Aufbau erleichtert dem Lesenden die Übersicht. Word bietet dafür mit seinen Vorlagen und Funktionen alle Voraussetzungen.
Excel Zellenformatvorlagen
Office-Tipp

In diesem schnellen Office-Tipp zeigen wir Ihnen, wie Sie in Excel mit Zellenformatvorlagen eine Menge Arbeit sparen.
Excel - Nettoarbeitstage
Office-Tipp

Wir erklären, wie Sie in Excel etwa für eine Arbeits- oder Urlaubsplanung die Wochenenden herausrechnen und die Nettoarbeitstage berechnen.
Kalender synchronisiert auf iPad
Zeit-Management

Kalender auf dem Smartphone, PC und im Web synchronisieren - mit unseren 9 Tipps schaffen Sie genau das. Verpassen Sie keinen Termin mehr!