Testpilot für Thunderbird 3

E-Mail-Client: Thunderbird 3 Beta 1

Thunderbird 3 steht vor der Tür und bringt viele nützliche Neuigkeiten mit. Wie Sie den E-Mail-Client nutzen und welche AddOns sich lohnen - wir verraten es Ihnen.

  1. E-Mail-Client: Thunderbird 3 Beta 1
  2. Teil 2: E-Mail-Client: Thunderbird 3 Beta 1
Thunderbird 3 Beta 1

© Tim Kaufmann

Thunderbird 3 Beta 1

Die erste Beta-Version von Thunderbird 3 steht für jedermann zum kostenlosen Download bereit. Wenn Sie die jüngste Ausgabe des mächtigen E-Mail-Clients testen möchten ist jetzt also genau der richtige Zeitpunkt.

Das ist neu an Thunderbird 3

Schon auf den ersten Blick fällt die wichtigste Neuerung ins Auge, die allen Nutzern zugute kommt: Thunderbird 3 beherrscht jetzt Tabs. Wie im Webbrowser reduziert das die Fensterflut beträchtlich. Öffnen Sie E-Mail-Ordner und einzelne Nachrichten einfach in verschiedenen Tabs, statt in neuen Fenstern und sorgen Sie so für mehr Übersicht. Nur beim Schreiben neuer Mails funktioniert das leider noch nicht.

Verbessert wurde auch das Adressbuch, das Kontaktdetails übersichtlicher präsentiert. Nutzer von Mac OS X freuen sich unterdessen über die Unterstützung für das Adressbuch des Mac und für den Benachrichtigungsdienst Growl.

Bildergalerie

Thunderbird 3 Beta 1 Adressbuch
Galerie

Auch unter der Haube hat sich einiges getan. So wurde die Geschwindigkeit im Zusammenspiel mit IMAP-Servern nochmals verbessert und unter Vista findet die Desktop-Suche jetzt auch mit Thunderbird empfangene Mails.

Thunderbird 3 Beta 1

© Tim Kaufmann

Auch das ist neu: In Thunderbird 3 übernehmen Sie Adressen mit einem Klick auf das Sternchen-Symbol in Ihr Adressbuch.

Das müssen Sie beachten

Wir haben mit Thunderbird 3 Beta 1 gute Erfahrungen gemacht. Die Software funktioniert flott und zeigt bei den wichtigsten Aufgaben keine nennenswerten Fehler. Die Versuchung ist deshalb groß, die Beta schon für die tägliche Arbeit und nicht nur für Tests einzusetzen. Wer aber unter Thunderbird 2 viele AddOns nutzt, der wird mit Thunderbird 3 derzeit nur glücklich wenn er bereit ist, vorerst auf einen großen Teil seiner lieb gewonnenen Erweiterungen zu verzichten.

Der Hintergrund: Üblicherweise ist eine Beta-Version eine zwar fehlerbehaftete, aber im Funktionsumfang vollständige Vorschau auf das fertige Programm. Nicht so bei Thunderbird 3, dessen erste Beta längst nicht alle Features enthält, die für die fertige Version geplant sind. Deshalb hat sich bisher kaum ein Programmierer die Mühe gemacht, seine AddOns an Thunderbird 3 anzupassen. Für die Praxis hat das Konsequenzen.

So wählen Sie die richtige Thunderbird-Version aus

Wenn Sie Thunderbird 3 möglichst früh produktiv nutzen wollen ist Beta 1 die richtige Version dafür. Nutzer von Thunderbird 2 sollten vorher checken, ob zumindest ihre Lieblings-AddOns schon aktualisiert wurden. Websites wie Erweiterungen.de und addons.mozilla.org geben einen ersten Hinweis. Oft ist die Website des jeweiligen Entwicklers aber aktueller.

Geht es Ihnen in erster Linie darum, bei der Entwicklung von Thunderbird 3 möglichst weit vorne dabei zu sein, dann sollten Sie mit Nightlies arbeiten (aktuell beispielsweise Thunderbird 3.0 Beta 2 pre). Das sind allnächtlich erstellte Thunderbird-Versionen, die den neuesten Stand der Entwicklung widerspiegeln. Nicht umsonst erscheinen die Thunderbird-Nightlies aber unter dem Code-Namen "Shredder". Arbeiten Sie mit Nightlies sollten sie das Backup Ihrer E-Mails besonders ernst nehmen oder von vorne herein nur mit Testdaten arbeiten.

Bildergalerie

Thunderbird 3 Beta 1
Galerie
Software:Büro-Software

Ein Tipp noch zu den AddOns: Einige für Beta 1 freigegebene Erweiterungen lassen sich (noch) nicht in den Nightlies installieren, beispielsweise das nachfolgend vorgestellte Thunderbrowse. Umgekehrt setzen experimentelle Erweiterungen wie Glodabook und Experimental Toolbar ein Nightlie zwingend voraus. Sie lassen sich zwar mit Beta 1 installieren, funktionieren dort aber nicht.

Lightning: Kalender und Aufgaben

Lightning ist eines der Pflicht-AddOns für Thunderbird. Es ergänzt den E-Mail-Client um Kalender und Aufgabenverwaltung und verwandelt ihn damit in einen echten Konkurrenten für Microsoft Outlook. Für Thunderbird 3 wurde Lightning umfangreich aktualisiert und zeigt sich insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Kalendern durch mehrere Team-Mitglieder stark. So kann es Kalender im ICS-Format veröffentlichen. Alternativ stehen auch CalDAV und - mit der Erweiterung Provider for Google Calendar - auch Google Calendar zur Verfügung.

Thunderbird-AddOn Lightning

© Tim Kaufmann

Mit der Erweiterung Lightning kommt Thunderbird 3 in den Genuss von Kalender und Aufgabenverwaltung - bisher aber nur in englischer Sprache.

Für Thunderbird 3 sollten Sie die jeweils aktuelle Lightning Nightly verwenden. Mit dem AddOn Nightly Updater lässt sie sich bequem aktualisieren.

Weitere spannende Addons finden Sie auf Seite 2...

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Sennheiser-Headset, Xbox-One-Tagesangeboten, Asustor-NAS, Powerline-Set und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.