Alte Freunde

Dropbox synchronisieren

Microsoft und Google nur über die Cloud

image.jpg

© PC Magazin

Outlook startet in einem neuen Windows-Konto ohne bestehende Kontakte, so dass diese auch nicht versehentlich überschrieben werden.

Bei Google ist es nicht anders zu erwarten, aber bei Microsoft! So war der Aufschrei gewaltig, als Microsoft den Anwendern mit Windows Phone 7 die Möglichkeit nahm, Kalender, Kontakte und so weiter per Kabel oder Bluetooth mit der eigenen Büro-Software am PC abzugleichen - also das, was bei der Vorgängerversionen Windows Mobile eine der Stärken war.

Das Abgleichen der Daten über den Cloud-Dienst Windows Live und die Software Zune ist zwar nicht schwierig und Microsoft fasst die verschiedenen Möglichkeiten für Kontakte und andere Inhalte wie Bilder, Musik und Videos im Internet (Direkt-Link http://tinyurl.com/6bg4dr4) sogar gut auf Deutsch zusammen. Trotzdem gibt es viele, viele Threats in diversen Foren, die mit "Wenn man halt über USB synchronisieren könnte ..." oder ähnlich überschrieben sind.

Dass der Datenabgleich beim Internet-Konzern Google ausschließlich über die Cloud läuft, ist wenig verwunderlich. Schließlich lässt sich ein Android-Smartphone ohne Google-Konto ohnehin nur äußerst eingeschränkt nutzen. Weil die Geräte mit Google-OS eine größere Verbreitung gefunden haben, zeigen wir im Mini-Workshop Outlook-Kontakte auf Android-Handys, wie der Transfer funktioniert.

Daten mit Dropbox synchronisieren

image.jpg

© PC Magazin

Per Dropbox hat man Dateien beliebigen Typs auch auf dem Handy immer verfügbar.

Dropbox, der Dienst zur Synchronisierung von Dateien beliebigen Typs, ist auch als App für drei Mobilfunkplattformen verfügbar: für iOS, Android und Blackberry. Diese kostenlosen Apps gibt es über die Seite www.dropbox.com/anywhere , von wo Sie sie direkt oder über eine Weiterleitung zu iTunes herunterladen können.

Dropbox synchronisiert automatisch gewünschte Ordner und hält diese Dateien auf mehreren Rechnern sowie auf Smartphones stets auf dem aktuellen, identischen Stand. Kostenlos bei Dropbox sind derzeit zwei GByte Speicherplatz, allerdings vertraut man auch hier seine Daten einem (amerikanischen) Cloud-Dienst an.

Daten beim Synchronisieren über Outlook nicht löschen!

Wir haben im Text bereits das Problem der Kontaktkollision erwähnt, wenn Sie PC und Handy längere Zeit nicht miteinander synchronisiert haben. Haben Sie in der Zwischenzeit sowohl auf dem mobilen Gerät als auch auf dem Windows-Rechner etwas geändert, steht das Synchronisierungsprogramm vor dem Problem, dass es zwei Varianten vorfindet. Im Idealfall weist es Sie daraufhin, und Sie müssen dann entscheiden, welcher Eintrag gelten soll, beziehungsweise die Änderungen aus beiden Einträgen manuell zusammenführen.

Fatal wäre es nun, wenn Sie beim Übertragen der Kontakte vom alten auf das neue Mobiltelefon über Outlook irgendwelche wichtigen Einträge löschen. In Foren berichten Anwender immer wieder, dass Sie Daten beim "Hin- und Herübertragen" überschrieben haben.

Ein ganz einfache Möglichkeit, dieser Gefahr völlig aus dem Weg zu gehen, ist folgende: Sie richten unter Windows schnell ein neues Benutzerkonto ein und starten dann Outlook ohne jegliche Einträge neu. Dieses leere Outlook-Konto verwenden Sie zum Synchronisieren der Handy-Daten, so werden definitiv keine vorhandenen Einträge überschrieben.

Mini-Workshop Outlook-Kontakte auf Android-Handys

image.jpg

© PC Magazin

So übertragen Sie Ihre Kontakte aus Outlook auf ein Smartphone mit dem Betriebssystem von Google.

Im ersten Schritt synchronisieren Sie am PC die Kontakte von Ihrem alten Handy mit Outlook, dazu verwenden Sie das Verwaltungsprogramm des Handy-Herstellers und aktivieren darin die "Outlook"-Option zum Datenabgleich.

image.jpg

© PC Magazin

Exportieren Sie diese Daten nun, indem Sie in Outlook auf "Datei, Öffnen, In Datei exportieren, Microsoft Excel, Kontakte" klicken und diese Daten anschließend als XLS-Datei speichern.Öffnen Sie diese Excel-Datei und speichern Sie sie im CSV-Format erneut.

image.jpg

© PC Magazin

Loggen Sie sich nun am PC mit ihrem Google-Konto in Google Mail ein und klicken Sie auf "Kontakte, Weitere Aktionen, Importieren". Importieren Sie auf der Webseite über die Schaltfläche "Durchsuchen" die soeben konvertierte CSV-Datei und bestätigen Sie die Übernahme in die Cloud mit "Importieren". Damit stehen die Datensätze zugleich auf Ihrem Android-Handy zur Verfügung.

Entweder unmittelbar beim Import oder später auf der Webseite von Google Mail können Sie bestimmte Kontakte in die Rubrik "Starred in Android" übernehmen: Das ist nichts anderes als die Favoriten auf dem Handy.

Mehr zum Thema

image.jpg
Die einzig richtige Beziehung knüpfen

Das Gerede um Datenklau im Web bringt Smartphone-Besitzer auf den Plan. Wer glaubt, seine persönlichen Daten sind im Netz nicht gut aufgehoben,…
image.jpg
Smartphone-Daten synchronisieren

Das Smartphone als ständiger Begleiter übernimmt immer mehr die Rolle der Digikamera. Doch was passiert mit all den Bildern? Mit oder ohne Kabel…
Neue Funktionen für iPhone, iPad und co.
Ratgeber iPhone & iPad

Weil Apple seinen Käufern nach wie vor wenig Freiheiten gönnt und systemnahe Apps von Drittherstellern aus dem App-Store fernhält, lassen sich…
Die besten CyanogenMod-Alternativen
Tipp's: Custom-ROM (CR)

CyanogenMod ist zwar das beliebteste Custom-ROM, allerdings gibt es eine ganze Reihe anderer Projekte, die ebenfalls sehr interessant sind. Wir…
Ein mobiles Ladegerät für Tablet oder Smartphone ist die Rettung in der Not.
Solar, Dynamo und mehr

Mobile Ladegeräte für Tablets und Smartphones, ob als Dynamo- oder Solar-Variante, schaffen Abhilfe, wenn Akkus streiken. Wir haben einige für Sie…