PC-Konfigurator im Onlineshop von Plus

Discounter: Neuer PC-Konfigurator beim Onlineshop von Plus

Die eigentlich als Lebensmittel-Discounter bekannte Ladenkette Plus macht in ihrem Online-Auftritt mittlerweile jedem ausgewachsenen IT-Shop Konkurrenz, so reichhaltig ist das Angebot an PCs, Notebooks, Digicams, Navigationssysteme und Unterhaltungselektronik.

Plus: Lebensmittel-Discounter bietet Online-PC-Konfigurator

© Archiv

Plus: Lebensmittel-Discounter bietet Online-PC-Konfigurator

Unter plus.de entdeckt man mittlerweile fast alle möglichen Warengruppen, nur nicht die erwarteten Lebensmittel. Eine Warengruppe davon ist die Kategorie PC, bei der König Kunde neuerdings Komponenten für seinen Rechner auswählen kann. Ob er dabei aber tatsächlich seine wirklichen Wunschkomponenten eingebaut bekommt, ist eher Zufall, denn die Auswahlmöglichkeiten bleiben stets stark beschränkt.

Konfigurator ist auf einem Auge blind

Erste Bedingung ist schon mal, dass es ein Rechner des Herstellers VCM sein muss. Und der PC-Bauer ist stets darauf bedacht, dass sich der Schraubaufwand auf ein paar Handgriffe beschränkt. Manchmal ist sogar lediglich die Auswahl zwischen einem vorbestimmten Betriebssystem oder eben keinem Betriebssystem möglich. Das höchste der Gefühle sind aber stets eine Speichererweiterung, eine größere Festplatte sowie eine schnellere Grafikeinheit. Die Vorschläge sind jedoch so vorgegeben, dass der Hersteller VCM nicht in die Verlegenheit kommt, dass durch eine zu performante Grafikkarte plötzlich das Netzteil zu schwach werden könnte. Denn ein Netzteil rüstet VCM eben nicht nach. Selbst der einmal verbaute Prozessor kann nicht gegen ein flotteres Modell abgewählt werden.

Viel mehr Geld für mehr Leistung

Recht üppig sind zudem die Aufpreise bei einer Komponenten-Änderung. Zum Beispiel kostet das Aufrüsten von einer 1.000-GB-Platte auf eine 1.500-GB-Platte bei VCM rund 75 Euro, normalerweise liegt der Aufpreis jedoch nur bei rund 20 Euro. Noch schlechter schneidet der Preischeck beim Aufrüsten einer Grafikkarte ab: wählt man zum Beispiel statt einer vorgeschlagenen Nvidia Geforce 9800 GT mit 1.024 MB Videospeicher (Preis etwa 100 Euro) eine Nvidia Geforce GTX260 mit 856 MB Videospeicher, verlangt VCM rund 160 Euro Aufpreis - für das Geld bekommt man alleine schon eine GTX260, also ohne Upgrade. Natürlich muss VCM noch seine Zeit für den Umbau mit berechnen, andererseits dauert ein Grafikkarten- oder auch Festplattenwechsel maximal 10 Minuten. Dafür sind die Differenzbeträge ein guter Stundenlohn, für den man auch ruhig selbst mal zum Schraubendreher greifen kann.

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Weihnachts-Angebote-Woche, Netgear-NAS, 57 Prozent auf Heimkino-Produkte und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.