Home und Mobile Entertainment erleben
3D Praxis

Die optischen Täuschungen

Nicht jeder sieht 3D

Damit dies optimal funktioniert, sind zwei gesunde Augen und ein trainiertes Gehirn nötig. Es heißt jedoch, dass zehn bis zwanzig Prozent der Menschen gar nicht oder nur eingeschränkt dreidimensional wahrnehmen können. Sie fallen dann auf die optischen Täuschungen auch im realen Leben herein und haben keinen Spaß am 3D-Kino, bei dem Spezialbrillen jedes Auge mit einer eigenen Perspektive des ablaufenden Films versorgen.

Hier kann jedoch schon eine Sehstärkenbrille helfen. Denn wo in der Realität das Gehirn die Fehler des schwächeren Auges ausgleicht, ist im 3D-Kino jedes auf sich allein gestellt.

Das 3D-Kino und die neuen 3D-TVs sind keine perfekte Umsetzung der Realität, sondern nur eine Momentaufnahme des simulierten Augenpaares eines Kameramanns. Für viele wirken die Bilder extrem anstrengend, da sie eine neue Dreidimensionalität vorgaukeln, dem Gehirn jedoch nicht alle Steuermöglichkeiten offen lassen.

Ist der Film korrekt produziert, stimmen zwar Parallaxe und Stereopsis als wichtigste 3D-Argumente, doch das Auge bleibt bei sehr nahen und unendlich weit entfernten Objekten auf die Bildpunkte des Schirms fokussiert. Das kann das Wahrnehmungssystem verwirren; es heißt aber, man gewöhne sich daran. Grundsätzlich sollte man passiver schauen als bei 2D, also der Handlung folgen und die Objekte ansehen, die der Kameramann ins Zentrum der Aufmerksamkeit stellt.

Auf keinen Fall darf man versuchen, unscharfe Dinge scharf zu stellen, denn was im realen Leben einfach ist, nämlich sich auf eine Entfernungsebene zu konzentrieren, führt bei 3D-Filmen zur Verzweiflung der Augen.

Fazit

Das dreidimensionale Sehen ist eine Glanzleistung der menschlichen Anatomie. Die Bilddaten, die es von nur zwei Augen bekommt, setzt unser Gehirn zu einem lückenlosen perfekten Eindruck von Räumlichkeit um.

Mehr zum Thema

DVB-T2 HD
Digitaler TV-Empfang

Digitales Fernsehen ist heute der Standard. Doch welche Empfangsart ist die richtige? DVB-T, DVB-C, DVB-S? Wir klären über die Unterschiede auf.
Fernsehsteuerung via App
Übersicht

Unsere Tester haben im Labor die beste Konfiguration der Samsung-Fernseher sowie den optimalen Sehabstand ermittelt.
Heimkino-Projektor
Heimkino einrichten

Wer Filme wie im Kino erleben möchte, sollte sich ein Heimkino einrichten. video gibt Tipps für die richtige Planung.
DVB-T2 HD
Digitales Antennenfernsehen

In unserem Artikel erklären wir alles zu DVB-T2 HD. Die neue Antennen-Technik bringt endlich Fernsehen in Full-HD.
CES 2017 Las Vegas
News & Trends

In der Spielerstadt in Nevada entscheidet sich Anfang Januar einmal mehr, was das Technikjahr bringt. Kann die TV-Branche wieder einen draufsetzen?