Workshop

Die Kaspersky-Rettungs-CD

Die "Kaspersky Rescue CD " ist ein gutes Werkzeug, um virenverseuchte Rechner zu bereinigen oder Rechner auf Scareware zu testen. Brennen Sie sich aus der heruntergeladenen Datei eine CD, von der Sie das Rettungssystem starten.

Die Kaspersky-Rettungs-CD

© Kaspersky

Die Kaspersky-Rettungs-CD

Schritt 1: Brennen Sie die ISO-Datei

Laden Sie sich die Rettungs-CD auf der Kasperky-Hompage runter. Brennen Sie die Datei als Image, nicht nur die ISO-Datei auf eine CD.

Schritt 2: Starten Sie den PC neu

Starten Sie den PC mit der CD und wählen Sie "Kaspersky Rescue Disk Grafikmodus". Bestätigen Sie mit der Option "A" die Lizenzbedingungen. Anschließend liest Kaspersky die verschiedenen Laufwerke und Betriebssysteme auf dem PC ein.

Schritt 3: Aktualisieren Sie die CD

Nach dem Start erhalten Sie die Meldung, dass die Definitionsdateien veraltet sind und in der Anzeige oben sehen Sie ein rotes Licht. Klicken Sie auf das rote Symbol und wählen Sie "Jetzt aktualisieren". Anschließend aktualisiert sich die CD, wenn eine Verbindung zum Internet besteht.

Schritt 4: Scannen Sie den PC

Ist keine Verbindung möglich, scannen Sie den PC mit der veralteten Datenbank. Diese findet in vielen Fällen auch die meisten Viren.  Dazu klicken Sie auf die Registerkarte Untersuchung von Objekten und wählen die Festplatten des Computers aus. Klicken Sie dann auf Untersuchung von Objekten starten. Lassen Sie alle gefundenen Angreifer entfernen.

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Symbolbild: Sicherheit
Android-Virenscanner

Ist ein Virenscanner für das Android-Tablet notwendig? Definitiv, ja! Wir zeigen die besten Antiviren-Apps, damit Sie sicher vor Viren und Trojaner…
Festplatte verschlüsseln
Festplatte verschlüsseln

Mit Truecrypt und dem Nachfolger Veracrypt können Sie sicher Ihre Festplatte verschlüsseln. Die Anleitung erklärt, wie Sie vorgehen müssen.
Boxcryptor
Dropbox, OneDrive & Co.

Mit Boxcryptor lassen sich eigene Daten bei Cloud-Diensten wie Dropbox, Microsoft OneDrive, Google Drive und Co. verschlüsseln. Wir zeigen, wie.
Festplatte Verschlüsselung
Windows

Wir vergleichen den mittlerweile eingestellten Marktführer TrueCrypt mit dem Nachfolger Veracrypt und der Alternative Bitlocker.