Inter-Tainer

Praxistests - Teil 1

Die IPTV-Referenz

T-Home Entertain empfängt man meist mit dem Media Receiver 303. Sendungen schneidet er auf Wunsch auf der eingebauten 500-GByte-Festplatte mit. In Sachen Online-Angebote hat T-Home die Nase vorn: Die Videoload-Videothek bietet die meisten aktuellen Fime der drei IPTV-Anbieter, mit LIGA total! und weiteren Pay-TV-Angeboten hat die Telekom auch Highlights für Sport-und Filmfans in petto.

Bildergalerie

image.jpg
Galerie
Galerie

T-Home Entertain empfängt man meist mit dem Media Receiver 303. Sendungen schneidet er auf Wunsch auf der eingebauten 500-GByte-Festplatte mit. In…

Pro: Üppigstes interaktives TV-Angebot unter den IPTV-Anbietern, umfangreiche Online-Videothek.

Contra: Teuerstes IPTV-Angebot, erfordert für HD-Empfang hohe VDSL-Geschwindigkeiten.

Interaktive Anwendungen wie ein Fotoalbum, das sich auch über das Internet füllen lässt, sowie ein E-Mail-Dienst für den TV komplettieren die Anwendungen abseits des Fernsehens. Die Bedienung gibt keine Rätsel auf, über ein gut strukturiertes Menü sind alle Funktionen schnell erreicht. In Sachen Bild und Ton liefert Entertain gute Leistungen, allerdings kommen SD- und HD-Bilder nicht ganz an die Qualität von Sat-Empfang heran.

Fazit

In Sachen IPTV das beste Angebot. Für echte Innovation wären aber mehr Online-Dienste nötig.

Hybrider Newcomer

Vodafone TV ist das jüngste Angebot von allen dreien: Erst im Februar 2011 ging es an den Start. Das frühere IPTV-Angebot vom inzwischen von Vodafone übernommenen Festnetz-Anbieter Arcor war seit Ende 2009 nicht mehr offeriert worden.

Bildergalerie

image.jpg
Galerie
Galerie

Vodafone TV ist das jüngste Angebot von allen dreien: Erst im Februar 2011 ging es an den Start.

Vodafone TV und das zugehörige TV-Center bieten demgegenüber viele Verbesserungen: zum Beispiel eine gut bedienbare Menüoberfläche mit mehreren Bildschirmseiten für den Programm-Guide, die Online-Videothek und die Steuerung des eingebauten Festplatten-Videorekorders. Die Navigation zwischen und auf den Seiten klappt auf Anhieb weitgehend intuitiv, die Reaktionszeiten des Menüs gehen in Ordnung.

Pro: IPTV-Box mit Sat- und Kabel-Tuner, viele HDTV-Sender frei via IPTV empfangbar, gute Menügestaltung.

Contra: Keine Aufnahme privater HD-Sender, kaum weitere Online-Dienste, wenige TV-Mediatheken.

Auch das Filmangebot hat sich gegenüber der etwas angestaubten Arcor-Videothek deutlich verbessert. Es sind nun einige aktuelle Filme verfügbar, "Salt" und "Rapunzel - neu verföhnt" sogar in HD-Auflösung. Der Clou ist die hybride Empfangsbox: Sie bringt IPTV auch in Gebiete mit geringen DSL-Geschwindigkeiten.

Fazit

Innovatives IPTV-Hybridangebot, für Kabelnutzer eine interessante Alternative.

Mehr zum Thema

Frau beim Fernsehen
Draht zur Welt

Menschen rund um den Globus nutzen Skype, um Gespräche am PC zu führen. Jetzt bringen Panasonic und Samsung Videotelefonie per Internet auch auf den…
Youtube auf dem Fernseher
Ratgeber Smart-TV

Auf Fernsehern mit Online-Funktion kann man Filme von YouTube anschauen. Doch es gibt unterschiedlich komfortable Versionen für den TV-Schirm.
CES 2013
Monatsrückblick

Die Elektronikmesse CES setzte die Trends für das Jahr. Im heimischen Testlabor traf derweil ein 84-Zoll-TV von LG ein. Alle Neuheiten und Tests rund…
Toshiba 84M9363 mit Cloud TV
Ultra HD & Cloud TV

Toshiba hat seine Geräte dieses Jahres präsentiert. Großes Thema dabei waren Ultra HD und neue Smart-Funktionen. Wichtige Botschaft: UHD wird…
Philips Android Dashboard
CES 2014

Fernseher der Marke Philips sollen in Zukunft mit Android ausgerüstet werden und so Zugriff auf noch mehr Apps bieten.