IFA 2010

Die fünf größten IFA-Trends: 3D, Umweltdesign, LED und mehr

Die IFA feiert: Die Veranstalter bejubeln dieses Jahr ihren fünfzigsten Auftritt. Vom 3. bis zum 8. September sind wieder die neuesten technischen Entwicklungen zu bestaunen. Video-HomeVision erklärt Ihnen die fünf Megatrends des Berliner Events und präsentiert zur Messe bereits die ersten Highlights und Tests.

  1. Die fünf größten IFA-Trends: 3D, Umweltdesign, LED und mehr
  2. Vernetzung total & LEDs
  3. Interviews
50.IFA Auftritt

© Messe Berlin

  1. IFA Auftritt

Vom 3. bis 8. September ist es wieder so weit: In 26 Hallen und auf dem großen IFA-Freigelände werden sich Technik-Innovationen und aufwendige Show-Einlagen gegenseitig den Rang ablaufen. Schon jetzt erhält man eine Kostprobe: Die IFA verlost zum Jubiläum seit Juli täglich ein Messe-Produkt. Teilnehmen kann jeder, der eine Eintrittskarte kauft oder sich unter http://www.messeberlin.de kostenfrei anmeldet.

Es lohnt sich: Vielleicht gewinnen Sie einen jener Alleskönner, die in Video- und Audio-Gefilden immer stärker Fuß fassen. Viele der spannenden Trends, von denen Sie auf den folgenden Seiten erfahren, findet man in Top-Produkten auf engstem Gehäuseraum zusammengepackt. Der Unterhaltungswert solcher Heimkino-Perlen wächst damit beständig. Gehen Sie also mit Video-HomeVision auf die Reise in Ihre TV-Zukunft.

Megatrend 1: 3D-Spass

3D-Fernseher mit Quattron-Technik

© Video Homevision

Sharp setzt auch bei seinem ersten 3D-Fernseher auf Quattron-Technik mit zusätzlichem Gelb-Pixel.

Ob TV- und Heimkino-Enthusiasten von 3D ebenso begeistert sein werden wie die elektrisierten Firmen, ist noch offen. Die Hersteller betrachten die dritte Bilddimension jedenfalls als wichtigste IFA-Innovation 2010 und setzen unisono auf das Feature. Zumindest jene, die es im Griff haben. Das scheint aber nicht so einfach zu sein.

So möchte der niederländische Hersteller Philips bis zur Messe in die 3D-Liga aufschließen, verfügt derzeit aber erst über einen ersten Prototypen. Und die deutschen Hersteller werden nach aktuellem Stand noch nicht einmal zur IFA einen marktreifen Tiefblick gewähren, obgleich Loewe mit der Technik durchaus liebäugelt.

Anders die fernöstlichen Kollegen: Panasonic, Samsung und Sony brillieren schon jetzt mit 3D-Fernsehern (siehe Test: Drei 3D-Fernseher 55 - 65 Zoll ) und -Blu-ray-Playern. Auf der IFA werden sie weitere Modelle präsentieren. Neu hinzu kommen Sharp, LG und Toshiba. Letztere haben zudem einen 3D-Laptop für die PC-Spielkameraden im Gepäck.

3D-Blu-ray, Sat-Empfang und HDTV-Festplatten- Aufzeichnung

© Video Homevision

Alles in einem: 3D-Blu-ray, Sat-Empfang und HDTV-Festplatten- Aufzeichnung. Samsung macht's für 700 Euro möglich.

Auch für 3D-Inhalte soll gesorgt sein. So wird die Telekom in ihrem Entertain-TV-Paket mit Beginn der IFA 3D-Filme via Internet anbieten. Die VideoWeb-Box von Ex-Web.de-Chef Matthias Greve zeigt, dass sie das auch könnte, und zeigt zumindest schon mal 3D-Trailer.

Neuigkeiten zum Nachschub auf Blu-ray gibt es noch nicht. Bleibt zu hoffen, dass die Filmstudios auf der Messe mehr Tiefgang zeigen als bisher.

Megatrend 2: Service-Portale

Loewe-Fernseher

© Video Homevision

Loewe-Fernseher präsentieren ihre Service-Seiten in besonders schmucker Umrahmung.

Im Juni hat Europa die Normen für HbbTV (Hybrid Broadcast Broadband TV; lesen Sie dazu HbbTV: Der Videotext von morgen vorgestellt ) verabschiedet. Prompt reagieren die EU-verwurzelten deutschen Firmen. Sie wollen den gemeinsamen Standard nutzen, um vielfältige, dem TV-Schirm angepasste Info- und Spaß-Services via Internet-Anschluss anzubieten.

Überraschend ist der Fernseher- und Digitalboxen-Spezialist TechniSat aus Daun in der Eifel dem Club beigetreten. Das eigene ISIO-Portal klotzt vom Stand weg mit 250 kostenlosen interaktiven Angeboten, bietet Widget-Infotafeln und ermöglicht dank Maxdome sogar komfortables Video on Demand (VoD).

Neu in der Internet-Riege präsentiert sich auch Sharp. Die Japaner nennen ihre Pforte zum neuartigen Fernsehen genau wie Vorreiter Philips "Net TV" und lehnen sich auch inhaltlich so deutlich an die Niederländer an, dass man eine Kooperation vermuten darf. Innovator Philips wiederum hat seinen bisherigen Auftritt überarbeitet, verspricht einen noch besseren Überblick und integriert anders als zuvor das TV-Bild ins Portal.

Philips (links) und VideoWeb (rechts)

© Video Homevision

Philips (links) und VideoWeb (rechts) halten Bestellfilme bereit. Dabei packt Philips Net TV auch in den neuen 3D-Blu-ray. VideoWeb paart sein Angebot ausschließlich mit dem Sat-Empfänger 600 S. HbbTV beherrschen beide Web-Spezialisten.

Zudem lassen sich in Kooperation mit Videoload nun VoD-Filme bestellen und am Schirm anschauen. Noch nicht ganz so weit ist Multimedialist Loewe. Neue HbbTV-Applikationen werden die Kronacher zur IFA allerdings einführen.

Wer die beschriebenen Highlights genießen, seinen Fernseher aber behalten möchte, holt sich den VideoWeb-Satelliten-Empfänger 600 S. Hier gibt es zwar noch nicht so viele HbbTV-Partner, die Mediatheken sowie Bestellfilme stehen jedoch ebenfalls brandneu zur Verfügung.

Nicht am HbbTV-Tisch sitzen nach wie vor Panasonic, Samsung, Sony und LG. Sie pflegen eigene, nicht standardisierte Plattformen. Virtuelle Videotheken können Panasonic und LG dennoch vorweisen

Erste Messe-Highlights schon jetzt im Test

Die Video-HomeVision-Redaktion kennt nicht nur die Trends der IFA 2010. Sie hat sich bereits erste Messehighlights vorab ins Labor geholt, darunter brandneue LCD-TVs, ein Blu-ray-Recorder, und vieles mehr. Außerdem stellt die Redaktion dezidiert 30 IFA-Neuheiten der Extraklasse vor. Mit dabei: Ein Plasma-TV mit 3D für nur 1.600 Euro, sowie der erste 3D-Camcorder für den Privatgebrauch. Dies und mehr lesen Sie in der neuen Printausgabe der Video-HomeVision (10/2010), die rechtzeitig zum IFA-Start am 3. September in den Handel kommt.

Oder wollen Sie auch nach der IFA über die neuesten Trends informiert bleiben? Dann sichern Sie sich gleich Ihr Video-HomeVision-Abo in unserem Leser-Shop .

Mehr zum Thema

LG 55EA9809
Übersicht

Wir zeigen die optimalen Einstellungen für LG-Fernseher. Im Labor haben unsere Tester die beste Konfiguration und den optimalen Sehabstand ermittelt.
Panasonic TX-P60ZT60E
Übersicht

Wir nennen die optimalen Einstellungen für Panasonic-Fernseher. Im Labor haben unsere Tester die beste Einstellung der Geräte sowie den optimalen…
Philips Fernseher
Übersicht

Wir zeigen Ihnen die optimalen Einstellungen für Philips-Fernseher. Im Labor haben unsere Tester die beste Einstellung der Geräte und den optimalen…
Fernsehsteuerung via App
Übersicht

Unsere Tester haben im Labor die beste Konfiguration der Samsung-Fernseher sowie den optimalen Sehabstand ermittelt.
Sony KD-65X9005A Fernseher
Übersicht

Wir nennen die optimalen Einstellungen für Sony-Fernseher. Unsere Tester haben im Labor die beste Konfiguration der Geräte sowie den optimalen…