EM 2016, Mediatheken & Co.

Deutsches TV im Ausland via Internet schauen - so geht's

Wer im Ausland per Internet auf die Mediatheken der deutschen Fernsehsender zugreifen möchte, bekommt statt eines Spielfilms oft nur eine Fehlermeldung zu sehen, weil ausländische IP-Adressen von vielen Inhalten ausgesperrt sind. Wie Sie diese Sperren umgehen, verrät unser Ratgeber.

  1. Deutsches TV im Ausland via Internet schauen - so geht's
  2. Ist das Umgehen der Ländersperre legal?
Shutterstock Teaserbild

© shutterstock/Rawpixel.com

Wer deutsches TV im Ausland streamen will, muss nur einige Tipps beachten.

Wer im Ausland unterwegs ist, der benötigt keine Satellitenschüssel mehr, um auch auf deutsche Fernsehprogramme zuzugreifen. Könnte man eigentlich meinen. Denn, wer im Urlaub deutsches TV sehen will, wird sich schnell ärgern, dass viele Inhalte der Mediatheken von ARD, ZDF oder der RTL-Gruppe und auch Skygo per Geoblocking gesperrt werden. Statt des gewünschten Spielfilms bekommt man daher oft nur eine Fehlermeldung zu sehen.

Im Normalfall sind vor allem ausländische Fernsehproduktionen oder Sportsendungen von der Sperre betroffen, weil die deutschen Sender keine internationalen Ausstrahlungsrechte besitzen. Doch zum Glück lässt sich diese Sperre auf recht einfache Weise umgehen - und zwar sowohl mit einem Windows-Notebook als auch mit einem Android- oder iOS-Tablet. Es ist daher vollkommen egal, mit welchem Gerät Sie unterwegs sind, der Zugriff auf Ihre Wunschsendung ist in jedem Fall möglich.

Rechtliche Hinweise zum Thema "Ländersperren umgehen" lesen Sie auf der nächsten Seite. Eins aber schon an dieser Stelle: Rechtliche Konsequenzen haben Sie nicht zu erwarten, da Sie allenfalls gegen die AGB verstoßen, nicht aber gegen das Gesetz. Nun aber zu unserer Anleitung, wie sie deutsches Fernsehen auch im Ausland streamen können.

Die Lösung heißt VPN

Prinzipiell lassen sich die Geosperren der Fernsehsender mit einem sogenannten VPN-Tunnel umgehen. Dabei wird per zusätzlicher Software eine sichere Verbindung mit dem Zielrechner aufgebaut - in unserem Fall wäre das die gewünschte Mediathek in Deutschland. Diese Verbindung wird jedoch umgeleitet über einen Server des VPN-Anbieters, der das Signal verschlüsselt.

Dadurch ist Ihre eigentliche IP-Adresse weder für Ihren Internet-Anbieter noch für die Webseite, die Sie ansurfen, ersichtlich. Sie surfen also absolut anonym und verwischen wirksam Ihre Spuren.

Verwenden Sie beispielsweise den aus unserer Sicht sehr empfehlenswerten VPN-Service des kanadischen Anbieters Tunnelbear, können Sie beim Start des Tools ein Wunschland auswählen, von dem aus Sie unterwegs sein möchten. Sie wählen dann beispielsweise Germany aus, wenn Sie vom Ausland aus auf deutsche Mediatheken zugreifen möchten.

Außerdem können Sie, wenn Sie Spielfilme in der Originalsprache sehen möchten und Kunde des Streamingdienstes Netflix sind, auch von Deutschland aus auf das amerikanische Netflix-Angebot zugreifen. Trotz Pressemeldungen über entsprechende Gegenmaßnahmen seitens dieses Streaming-Anbieters funktionierte US-Netflix über Tunnelbear von Deutschland aus in letzten Tests noch immer einwandfrei.

TV NOW

© Weka/ Archiv

Wer sich im Ausland aufhält, der kann nur einen Teil der Sendungen der RTL-Mediathek TV-NOW auswählen und ansehen.

Große Auswahl an VPN-Anbietern

In unserem aktuellen VPN-Anbieter-Vergleich haben wir 5 Anbieter getestet: Hide my Ass Pro VPNPerfect PrivacyCyberGhostGoldenfrog vyprvpn und ExpressVPN.  Darüber hinaus können wir aber auch Okayfreedom, Avira Phantom VPN und das angesprochene Tunnelbear empfehlen. Testen Sie die verschiedenen VPN-Programme ruhig nacheinander durch, alle bieten zumindest einen kostenlosen Testzeitraum oder ein kostenfreies Volumen an.

Bei Okayfreedom erhalten Sie etwa 2,5 GByte Datenvolumen pro Monat gratis. Das reicht für die eine oder andere Fernsehsendung in HD locker. Tunnelbear ist etwas weniger großzügig und verschenkt 500 MByte pro Monat. Damit können Sie zumindest ausprobieren, ob der Service wie gewünscht funktioniert und die Ländersperre aufgehoben wird.

Cyberghost

© Weka/ Archiv

Cyberghost bietet auf seiner Webseite einen anonymen, aber deutlich eingeschränkten VPN-Tunnel direkt vom Browser aus an.

Bei Cyberghost erhalten Sie sogar einen komplett kostenfreien, vom Volumen her unbegrenzten Zugang - jedoch ist die Auswahl der Länder begrenzt. Auch ein ganz schneller VPN-Zugang ohne Installation ist über die Webseite cyberghostvpn.com/de_de/free-proxy möglich, allerdings bei eingeschränkter Geschwindigkeit und einigen anderen Nachteilen. Wer Cyberghost sinnvoll nutzen möchte, der kommt um die Installation des entsprechenden Tools also kaum herum.

Je nachdem ob Sie den VPN-Dienst nur für einen Urlaub oder für längere Zeit nutzen möchten, empfiehlt sich der Abschluss eines Monats- oder Jahresabos. Tunnelbear etwa kostet für einen Monat 6,99 Dollar oder pro Jahr 49,99 Dollar, die Preise der anderen Anbieter bewegen sich in ähnlichen Regionen.

Ein Jahresabo ist sicherlich nur für denjenigen sinnvoll, der sich oft im Ausland aufhält oder aber gern und regelmäßig beispielsweise amerikanische Streamingdienste nutzen möchte.

VPN-Apps auf PC, Tablet und Smartphone

Grundsätzlich funktionieren Installation und Nutzung der VPN-Dienste auf allen Betriebssystemen sehr ähnlich, wobei die entsprechenden Apps bei Android oder iOS natürlich über die jeweiligen App Stores heruntergeladen werden müssen. Nach der Installation starten Sie die App und wählen das gewünschte Zielland aus.

Bei Tunnelbear geschieht das mithilfe einer Weltkarte: Klicken Sie auf die USA gräbt der Bär von Ihrem Aufenthaltsort aus einen virtuellen Tunnel in das Zielland und lässt Sie anschließend wissen, dass Sie ab sofort quasi als US-Amerikaner unterwegs sind.

Screenshot Tunnelbear

© Weka/ Archiv

Tunnelbear aus Toronto bietet sein Tool für den Einsatz auf sämtlichen Plattformen an. Ein Abo reicht für alle Plattformen aus.

Nutzer von Notebook oder Desktop-PC installieren einfach die gewünschte VPN-Software. Nach der Installation starten Sie das Tool per Mausklick und wählen wie oben das Zielland aus. Damit Sie anschließend als Inländer erkannt werden, ist es übrigens zumeist nötig, den Browser neu zu starten oder zumindest ein neues Browserfenster zu öffnen. Nachdem Sie das gewünschte TV-Programm angesehen haben, trennen Sie im VPN-Tool die Verbindung wieder. Nun sind Sie wieder ganz normal im Web unterwegs.

Fußball-EM 2016

Gewinnspiel

die gewinner des connect tippspiels zur fussball em
Die Tippspielsieger stehen fest! Eine Übersicht der glücklichen Gewinner und der verlosten Preise finden Sie hier...

Mehr zum Thema

Sky Snap
Online-Videothek

Sky Snap bietet die derzeit teuerste Abo-Onlinevideothek. Ist die auch so viel besser als die Platzhirsche von Maxdome, Watchever und Lovefilm? Wir…
Video-Streaming
Otters Online-Ecke

Das Video-Angebot im Netz wächst schneller, als Sie gucken können? Reinhard Otter fasst kurz und knapp zusammen, was los ist in Sachen Streaming,…
Streaming-Video Download
Recorder & Download

Ob Streaming-Flatrate oder Mediathek: Viele Anbieter von Streaming-Videos lassen keinen Download zu. Wir zeigen, wie es trotzdem geht.
Tablet
Anleitung

Sie wollen Ihre TV-Sender live über das WLAN auf Smartphone, PC und Co. streamen? Wir zeigen drei Lösungen samt Anleitung.
Netflix Hauptmenü
Jahresübersicht

Unsere Release-Liste verrät alle bekannten Start-Termine zu neuen Netflix Serien und Originals für 2016 und 2017 in Deutschland.