Böse Freeware, nette Freeware

Der Name täuscht: Evil Player ist erfreulich sparsam

Das Gratis-Programm Evil Player ist nicht so böse wie sein Name befürchten lässt. Auch das Screenshot-Tool WebSwoon, die Foto-Software BlueMarine und die Tabellenkalkulation Simple Spreadsheet sind schlank und bedienerfreundlich.

Böse Freeware, nette Freeware

© Archiv

Böse Freeware, nette Freeware

Evil Player

Evil Player: Media-Player

© Archiv

Schlank und sparsam: Evil Player braucht wenig PC-Leistung und Platz auf dem Bildschirm.

Schneller als der Windows Media Player, ein schlichteres Design als WinAmp und weniger überladene Einstellungsoptionen als Foobar - das ist Evil Player. Die Freeware zielt auf Anwender, die sich während der Arbeit am Rechner mit Musik aus dem eigenen MP3-Archiv oder via Webradio-Stream berieseln lassen wollen und dafür ein schlankes Abspielprogramm bevorzugen.

Der Media-Player kleistert weder den Desktop mit Fenstern zu, noch verballert er Ressourcen für überflüssigen Grafik-Schnickschnack. Evil Player spielt Musik in vielen Formaten ab und speichert Streams. Funktionen wie Vorwärts, Zurück oder Pause rufen Sie über das Kontextmenü oder Tastaturkommandos auf. Der minimierte Player verschwindet im Systray.

Bildergalerie

Locr GPS Photo: Geotagging-Tool
Galerie
Software

Beste Aussicht: Locr GPS Photo hinterlegt Bilder mit Ortsinformationen.

WebSwoon

Die Freeware macht Bildschirmfotos von Webseiten, selbst wenn die Seiteninhalte nicht vollständig in das Browser-Fenster passen. Sie können mehrere Sites nacheinander abfotografieren und als JPEG-, GIF- oder PNG-Grafik speichern. Die URLs geben Sie entweder manuell an oder importieren sie aus einer Textdatei. Im Konfigurationsmenü legen Sie eine Wartezeit an, die das Tool vom Laden einer Seite an bis zum Screenshot verstreichen lässt. So kommen auch Elemente mit aufs Bild, die verzögert angezeigt werden.

Locr GPS Photo

Locr GPS Photo: Geotagging-Tool

© Archiv

Beste Aussicht: Locr GPS Photo hinterlegt Bilder mit Ortsinformationen.

Der Photosharing-Dienst Locr bietet mit Locr GPS Photo ein Gratis-Tool zum Geotaggen von Digitalbildern an. Damit lassen sich mehrere Fotodateien in einem Rutsch mit Ortsinformationen (Geotags) versehen und bei Locr ausstellen. Besucher der Site sehen zusätzlich zu einem Bild auch Angaben zum Aufnahmeort und können sich den Standort auf Google Maps in Karten- und Satellitenbildern ansehen.

Ferner gibt es Verweise zu weiteren Bildern aus der Umgebung des Aufnahmeorts sowie die Postadresse. Das Taggen eigener Bilder kann wahlweise manuell durch Eingabe der betreffenden Ortsangabe oder automatisch durch Übernahme der GPS-Daten aus einem Satellitenempfänger erfolgen.

BlueMarine

BlueMarine ist eine Foto-Workflow-Software auf Open-Source-Basis. Der Schwerpunkt liegt im Anzeigen von Bildern und im Konvertieren von RAW-Bilderserien in JPEG oder TIFF - weniger in der Nachbearbeitung. Der Foto-Browser unterstützt auch das Sortieren nach Aufnahmedatum, Tags oder Galerien. Das frühe Entwicklungsstadium zeigt gibt einen Ausblick auf weitere interessante Funktionen. Allerdings läuft das Programm noch nicht stabil.

Simple Spreadsheet

Simple Spreadsheet: Tabellenkalkulation

© Archiv

Mehr als Grundrechenarten: In Simple Spreadsheet programmieren Benutzer auch komplizierte Formeln.

Seinem Namen entsprechend ist Simple Spreadsheet eine einfache Tabellenkalkulation. Der Rechenknecht beherrscht Grundrechenarten, Prozentrechnung, das Potenzieren und Wurzel ziehen sowie trigonometrische Funktionen. Auch umfangreiche Formeln lassen sich mit dem Gratisprogramm zusammenstellen.

Über die rechte Maustaste rufen Sie den Cell Editor auf. Hier definieren Sie, ob eine Zelle als Wert (Equation) oder Text eingestuft wird. Die Eingabe von Zellenverknüpfungen ist Excel nachempfunden. Um etwa die Summe der Zellen C6, C9 und C12 zu bilden, geben Sie SUM(C6:C9:C12) ein. Die Arbeitsblätter lassen sich in einem eigenen Dateiformat speichern und drucken.

Download Simple Spreadsheet

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Format- und Kopierschutzwahn: Viele E-Book-Anbieter bedienen nur bestimmte Reader.
E-Books und Hörbücher

Der Kopierschutz verhindert, dass Anwender E-Books in andere Formate umwandeln können. Wir zeigen, wie es trotzdem geht und wie Sie den Kopierschutz…
Outlook
Office 2007, 2010 und 2013

Was tun, wenn eine Office-Anwendung nicht starten will oder immer wieder aus unerklärlichen Gründen abstürzt? Wir zeigen am Beispiel Outlook, was…
Android-Apps teilen
Trick

Ein Android-Smartphone - zwei Google-Play-Konten: Mit diesem Trick können Sie gekaufte Android-Apps auch auf Geräten von Familienmitgliedern und…
Liberkey Anleitung
Anleitung

Unsere Liberkey Anleitung erklärt, wie Sie einen persönlichen USB-Stick mit Portable Apps erstellen und ihn mit Updates aktuell halten.