Menü

Ratgeber Datenträger Defekte CDs und DVDs retten

Wenn das Video einfriert, Fotos verpixeln oder MP3s wie Schallplatten springen, ist oft eine defekte CD/DVD schuld. Wir zeigen, wie Sie diese vor dem endgültigen Aus retten.
Defekte CDs und DVDs retten © Hersteller/Archiv

Trotz sorgsamer Aufbewahrung einer CD/DVD ist dieser Datenspeicher auch nicht für die Ewigkeit konzipiert. Nach mehrmaligem Gebrauch zeigen sich schon die ersten kleinen Kratzer auf der Schutzschicht, Fingerabdrücke verschmieren die Oberfläche.

Umwelteinflüsse greifen bei den meisten Rohlingen von der schmalen Seite die Informationsträgerschicht aus Aluminium an. Man setzt die Lebensdauer einer Originalpressung unter günstigen Umständen auf 50 bis 90 Jahre an. Ein selbst gebrannter Rohling wird diesen Zeitraum in der Regel nicht erreichen.

Die Industrie geht von einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 15 Jahren aus. Natürlich sind diese Angaben von sehr vielen Umständen abhängig, nicht zuletzt auch von der Qualität der Rohlinge. Treten die ersten Störungen bei der Datenabnahme auf, wird es Zeit zu handeln. Im Vordergrund sollte dabei die Datenrettung stehen, erst danach kann man mit mechanischen Mitteln versuchen, dem Urträger noch etwas Aufschub vor dem endgültigen Versagen zu verschaffen.

Ratgeber: So retten Sie verlorene Daten

Das Tool "ISOBuster" kann Ihnen in vielen Fällen helfen, die Daten von defekten CD/DVDs für eine weitere Verwendung auf den PC zu übertragen.

Defekte DVDs schnell auslesen

1 von 5
© Hersteller/Archiv
zurück

1. ISOBuster installieren und erste Einstellungen regeln Die Installation von ISOBuster ist nicht sehr kompliziert. Während der Installationsroutine müssen Sie lediglich ein paar Bestätigungen akzeptieren, wie beispielsweise die Setup-Sprache "Deutsch" oder die Lizenzvereinbarungen. Die folgenden Erklärungen zu den Installationsoptionen überspringen Sie mit "Weiter" und wählen oder akzeptieren Sie den Installationsordner für das Programm. Beenden Sie diese Eingabe ebenfalls mit "Weiter". Im folgenden Fenster sollen Sie auswählen, welche Dateitypen stets mit ISOBuster geöffnet werden. Entfernen Sie hier alle Häkchen oder wählen Sie die Option "Keine wählen". So gehen Sie sicher, dass Image-Dateien auch weiterhin mit dem ursprünglichen Programm, beispielsweise dem Brennprogramm geöffnet werden. Bestätigen Sie wieder mit "Weiter". Je nach Bedarf übernehmen Sie dann die Einstellungen für die Desktop- und Schnellstart- Verknüpfungen. Im nächsten Fenster können Sie das Häkchen vor "Die ISOBuster Toolbar installieren" entfernen, wenn Sie darauf verzichten wollen. Klicken Sie dann auf "Installieren". ISOBuster wird nun in den gewählten Zielordner installiert. Mit einem Klick auf "Fertigstellen" beenden Sie das Setup.

Wie Sie mit CDs/ DVDs richtig umgehen

  • Tipp 1: Wenn Sie Rohlinge brennen, die für den alltäglichen Gebrauch bestimmt sind und dennoch länger haltbar sein sollen, stellen Sie die Brenngeschwindigkeit auf das möglichste Minimum. Das kostet zwar Zeit, aber der Brennvorgang erfolgt gründlicher.
  • Tipp 2: Manche CD/DVDPlayer mögen keine selbst bedruckten CD/ DVDs. Testen Sie diesen Umstand bei Ihren Playern erst einmal mit einer CD (Bild wenn möglich nur mit schwarzer Tinte bedrucken), bevor Sie unnötig Tinte für das Label verbrauchen.
  • Tipp 3: Lassen Sie die Silberscheiben nie in der Sonne brutzeln. Auch die Aufbewahrung an übermäßig warmen Standorten kann die Schutzschicht der CD/DVD zerstören oder gar eine bleibende, unreparable Verformung der Silberscheibe verursachen.

Amazon, www.amazon.de, Preis: 35,- Euro © Hersteller/Archiv
Amazon, www.amazon.de, Preis: 35,- Euro

Mit Strom oder Batterie

SkipDr Premier nennt sich dieses Reinigungs- und Reparaturset, das aus einem japanischen Anime-Film entsprungen zu sein scheint. Es eignet sich laut Hersteller nicht für Blu-ray- oder Playstation-3-Discs. CDs oder DVDs kann man, falls nur die Schutzschicht und nicht die Datenträgerschicht zerkratzt ist, neues Leben einhauchen.

Ratgeber: So können Sie Strom sparen

Alle benötigten Utensilien liegen der Lieferung bei, vom "Verjüngungs"-Spray über Polierläppchen bis hin zum Netzteil. Die Maschine lässt sich aber auch mit 6 AA-Batterien oder -Akkus betreiben. Der Reinigungs- und Reparaturdurchgang dauert etwa eine Minute. Im Anschluss sollte man noch einmal mit beiliegenden Tüchern nachpolieren. Alle Verbrauchsmaterialien gibt es zum Nachkaufen.

Pearl www.pearl.de, Preis: 4,90 Euro © Hersteller/Archiv
Pearl www.pearl.de, Preis: 4,90 Euro

Hier ist Hand anzulegen

Laut Hersteller lassen sich mit dieser Paste nicht nur CDs und DVDs von Kratzern befreien, sondern auch Blu-ray-Scheiben (natürlich nur auf der blanken Seite). Der kleinen Tube, die für etwa 10-12 Anwendungen reichen soll, liegt ein Poliertuch bei. Man soll mit dem Tuch das Poliermittel an den zerkratzten Stellen von innen nach außen unter recht starkem Druck "einmassieren".

Legen Sie unter die zerkratzte Scheibe möglichst ein weiches Textil, damit die "Massage"-Arbeiten nicht die Label-Seite beschädigen. Im Anschluss werden alle Polierreste mit lauwarmem Wasser und Spülmittel entfernt. Lassen Sie die Scheibe danach richtig abtrocknen.

5 Schritte : CD/DVD-Poliermaschine

1 von 5
© Hersteller/Archiv
zurück

Dieses Poliergerät stammt von Pearl (PE-2944, 29,90 €) und bringt alles mit, was zerkratzte CDs wieder erstrahlen lässt. Die Reinigung erfolgt per Elektromotor.

 
Whitepaper Lexware-Logo
Mindestlohn Das müssen Sie als Arbeitgeber prüfen.
Mindestlohn und Praktikanten Antworten zu häufig gestellten Fragen.
x