Trumpfkarte für die Sicherheit

Das Kartenterminal auf dem Schreibtisch

  1. Sicheres Onlinebanking: Nie mehr Angst vor Datendiebstahl
  2. Das Kartenterminal auf dem Schreibtisch

Leicht zu bedienen

Der cyberJack e-com Plus ist ein Chipkartenleser der Klasse 3. Die zu übermittelten Daten - wie Zahlungsempfänger und Betrag - werden vor Signatur und Versand auf dem Display angezeigt. Anwender haben dadurch eine zusätzliche Kontrollmöglichkeit. Das funktioniert allerdings nur bei Geldkartenzahlungen. Das gängige HBCI/FinTS-Verfahren beim Homebanking unterstützt das Display nicht. Großzügig geht Hersteller REINER SCT mit der Gewährleistung um. Denn fünf Jahre Herstellergarantie sind bei Peripheriegeräten eher selten. Der Kartenleser lässt sich nicht nur unter Windows, sondern auch unter Linux und Mac OS X einsetzen.

Vielseitig einsetzbar

Der cyberJack e-com Plus ist vielseitig veranlagt. Die verschiedenen Szenarien, wie etwa Geldkarte, HBCI-Homebanking oder Signatur, können als Module flexibel zu- oder abgeschaltet werden. In der Praxis erwies sich der Chipkartenleser als robust und zuverlässig. Mithilfe der mitgelieferten Login-Karte lässt sich der Anmeldevorgang unter Windows einfacher und sicherer gestalten. Anstatt Passwörter und Benutzer einzugeben, übernimmt die Chipkarte die Anmeldeprozedur. Das ist vor allem dann hilfreich, wenn sich mehrere Personen einen Rechner teilen. Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Geldkarte. Bevor sie erstmals eingesetzt wird, sollte sie mithilfe des Treiberprogramms getestet werden. Unsere beiden Test-Geldkarten bereiteten dem Chipkartenleser keinerlei Mühe. Souverän wurde die Ladeprozedur über die Webseite www.geldkarte.de bewältigt. Nutzer haben dabei die Wahl zwischen Vorkasse, Gutschein und Micropayment.

Der PC wird zum Geldterminal

Sicheres Onlinebanking

© Archiv

Wie bei der Bank - Geldkarten werden am virtuellen Automaten aufgeladen.

Beim Microspayment-Verfahren kann man nach Eingabe der Konteninformationen am virtuellen Geldautomaten den Betrag auswählen. Zur Eingabe der PIN und TAN folgt eine Umleitung auf die Webseite der herausgebenden Bank. Der Betrag wird anschließend vom Bankkonto abgebucht. Allerdings wird das Verfahren längst nicht von allen Kreditinstituten unterstützt. In diesem Fall führt kein Weg an Vorkassezahlungen vorbei, die dann einige Tage später auf die Geldkarte umgebucht werden können. Ein umständliches Verfahren mit einer kritischen Zeitverzögerung. Denn wer die Geldkarte zückt, will meist sofort bezahlen. Fazit Bis auf die Sache mit dem USB-Kabel gibt es am cyberJack e-com Plus nichts auszusetzen. Die Treibersoftware ist funktional und einfach zu bedienen.Alle verfügbaren Chipkarten erkannte das Lesegerät auf Anhieb. Das Zusammenspiel mit Windows und der Webseite der Geldkarte verlief reibungslos. Das Chipkartenterminal überzeugt mit einem gelungenen Design, einer sauberen Verarbeitung und einer großen Tastatur. Sie reduziert die Gefahr von Tippfehlern.

Bildergalerie

Sicheres Onlinebanking
Galerie
Sicherheit & Internet:Sicherheit:Viren, Malware &…

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Windows 10 Sicherheit: Symbolbild
Computer ohne Werbung

Wir zeigen, wie Sie Adware vermeiden, damit Sie sich im Anschluss an die Installation nicht mühsam entfernen müssen.
Sicherheit im Urlaub
Diebstahlschutz, offene WLANs und Co.

Diebstahlschutz für Smartphones, Schutz in offenen WLANs und Co: Worauf Sie beim Reisen achten sollten, um böse Überraschungen zu vermeiden.
Facebook-Betrug mit Fake-Profilen
Gefälschte Facebook-Konten

Betrüger nutzen gefälschte Facebook-Profile, um Geld zu ergaunern. Wir zeigen, wie Sie sich und auch Ihre Facebook-Kontakte gegen die Betrugsmasche…
Festplatte Verschlüsselung
Windows

Wir vergleichen den mittlerweile eingestellten Marktführer TrueCrypt mit dem Nachfolger Veracrypt und der Alternative Bitlocker.