Menü

System-Optimierung Das ist neu bei TuneUp Utilities 2012

Die neue Version der PC-Optimierungs-Software "TuneUp Utilities" bietet neben Verbesserungen altbewährter Funktionen auch grundlegende Neuerungen. Neben einem komplett überarbeiteten Program Deactivator steht bei der aktuellen Version besonders der Economy-Modus im Mittelpunkt.
Das ist neu bei TuneUp Utilities 2012 © TuneUp
Das ist neu bei TuneUp Utilities 2012

Über 30 Funktionen sorgen beim PC-Optimierungs-Programm "TuneUp Utilities" für mehr Leistung. Einen schnellen Überblick über neue Funktionen und Verbesserungen bei "TuneUp Utilities 2012" sehen Sie in unserer Galerie:

Die Benutzeroberfläche ist in der neuen Version übersichtlicher gestaltet als im Vorgänger. Der User hat nun alle Optimierungsvorschläge und -optionen auf dem Startbildschirm.

Ökonomisch arbeiten

Energie sparen nicht nur für mobile Geräte: "TuneUp Utilities 2012" sorgt mit seinem neuen Economy-Modus für eine verlängerte Akkulaufzeit bei Laptops, Netbooks und Tablets. Mit einem Klick wird der Energieverbrauch des Prozessors reduziert und Hintergrundaktivitätetn  ausgeschaltet. Der Nutzer entscheidet wieviel Energie eingespart werden soll. Bei optimaler Nutzung soll, laut Hersteller, bis zu 30 Prozent Energie gespart werden. Natürlich kann man diesen Modus auch bei Desktop-PCs verwenden um die Umwelt zu schonen. Bei Notebooks schaltet sich der Economy-Modus bei Akkubetrieb, auf Wunsch, automatisch ein.

Mehr Power

Leistungssteigerung: Auf dem Computer installierte Software verbraucht häufig auch dann Ressourcen wenn sie nicht verwendet wird. Die neue Start-Stop-Automatik des verbesserten Program Deactivator hilft System-Ressourcen zu schonen. Selten verwendete Programm können ruhig deaktiviert werden, um dem System auf die Sprünge zu helfen, denn: deaktivierte Software kann weiterhin ohne Verzögerung gestartet werden. Nach dem Beenden deaktiviert TuneUp automatisch wieder alle Bestandteile der Software. Programme verbrauchen also nur noch dann Ressourcen, wenn der User sie auch tatsächlich verwendet.

"TuneUp Utilities 2012" unterstützt Windows XP, Vista und Windows 7. Die neue Version steht auf der Homepage des Herstellers als Download zur Verfügung. Kostenpunkt: 39,95 Euro. Ein Upgrade vom Vorgänger auf die aktuelle Version ist für 24,95 Euro zu haben.

Wer bisher TuneUp Utilites noch nicht genutzt hat, kann sich eine 15-Tage-Testversion ebenfalls unter tuneup.de herunterladen.

 
x