Strips und MDI

Code-Editor Ereignisroutine

Aktionen für Menüeinträge

image.jpg

© PC Magazin

Die MenuItems der Reihe nach: Die Einträge derselben Ebene stehen rechts, Untermenüpunkte unten.

Um Code für einzelne Menüeinträge zu hinterlegen, verfahren Sie im Prinzip genauso wie bei Buttons. Auch für MenuItems ist das Click-Ereignis der Standard. Um das Grundgerüst einer Ereignisroutine einzurichten, klicken Sie also nur in der Entwurfsansicht doppelt auf den entsprechenden Menüeintrag. Sie gelangen dann automatisch in den Code-Editor der passenden Ereignisroutine.

Im Beispiel starten Sie externe Anwendungen mit der Methode Start() der Process-Klasse. Der Methode übergeben Sie den Namen der Anwendung und, falls notwendig, den Pfad. Den Windows-Editor starten Sie beispielsweise mit der Anweisung Process.Start("notepad.exe"). Um Ihre Anwendung zu beenden, verwenden Sie am besten die Methode Exit() der Application-Klasse.

Zumindest bei Programmen, die mit Warnmeldungen der Benutzerkontensteuerung einhergehen, sollten Sie für die entsprechenden Anweisungen eine Ausnahmebehandlung vorsehen. Wenn der Benutzer den Start nicht bestätigt, so löst das eine Win32Exception aus. Dies gilt im Beispiel für den Registrierungs-Editor.

Try
Process.Start("regedit.exe")
Catch ex As Exception
MessageBox.Show("Registrierungs-Editor
wurde nicht gestartet")
End Try
image.jpg

© PC Magazin

Eigenschaft ShortcutKeys: Legen Sie für wichtige Aktionen Tastenkombinationen fest.

Ein ToolStrip-Steuerelement zeigt eine Symbolleiste an. Gegenüber dem MenuStrip fügen Sie außer den üblichen Buttons noch weitere Elemente wie eine Fortschrittsanzeige, ein Drop-Down-Feld oder ein Label hinzu. Letzteres verwenden Sie, um ein Symbol zu beschreiben, gewissermaßen als Pendant zum MenuItem. Ansonsten verhält es sich mit dem ToolStrip im Wesentlichen genauso wie mit dem MenuStrip.

Sie fügen es Ihrem Formular hinzu, wählen über das Smarttag den Datentyp des ersten Symbols - in der Regel Button -, editieren die Untermenüs und erstellen die zugehörigen Ereignisroutinen, indem Sie die Symbole in der Entwurfsansicht doppelt anklicken. Das Projekt MenuStripDemo enthält, wohlgemerkt zu Demonstrationszwecken, für die Elemente der Menüleiste und die Elemente der Symbolleiste die gleichen Aktionen.

Nichtsdestotrotz ist im Beispiel für jedes Element ein eigener Ereignishandler implementiert. Grundsätzlich fassen Sie aber gleichartige Aktionen auch in einer Prozedur zusammen. Notieren Sie dazu im Kopf der Prozedur hinter dem Handles-Schlüsselwort durch Komma getrennt, für welche Ereignisse welcher Objekte die Prozedur ausgeführt werden soll.

Die Namen der MenuItems und ToolStripButtons brauchen Sie nicht extra im Eigenschaftenfenster nachzusehen. IntelliSense bietet Ihnen die in Frage kommenden Objekte und deren Ereignisse in einer Auswahlliste an.

Private Sub BildAnzeigen
ToolStripMenuItem_Click(ByVal sender As System.Object, ByVal e As System.EventArgs) Handles BildAnzeigenToolStripMenuItem.Click, BildAnzeigenToolStripButton.Click ...
End Sub

Mehr zum Thema

HTML 5
Webgestaltung

Google Web Designer ist spezialisiert auf HTML5. Ein Vorteil dieses Standards ist das einfache Einbinden von Videos mit dem Element video. Wir zeigen…
Wir verraten, wie Sie Fritzboxen und andere Router vor Hackern schützen.
Fritzbox, Asus, Belkin und Co.

Fritzbox, Asus, Belkin oder DLink - die Liste der geknackten Router ist lang. Hacker stahlen Passwörter oder NAS-Daten. So machen Sie Ihren Router…
Wir führen Sie zur eigenen Windows-App - unserem PC-Magazin-RSS-Feed.
C# und XAML

Wir zeigen, wie Sie Windows 8.1 Apps selbst programmieren können. Lernen Sie das App erstellen an Hand unseres Beispiels: dem RSS-Feed von PC…
Windows Tipps & Tricks: Benutzerrechte unter Windows 8.1
Programme richtig installieren

Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich unter Windows 8.1 alle Benutzerrechte verschaffen und Programme richtig installieren.
Windows 8: Starbildschirm
Microsoft Project Siena

Erstellen Sie sich selbst eine App für Windows 8, die auf alle Funktionen Ihres Tablets zugreifen kann, inklusive Kamera, Mikrofon und Lautsprecher.…