Der interessante Mittelweg

CMS-Serie: Zikula 1.1

Wem Joomla zu wenig bietet und Frameworks wie Cake PHP zu komplex sind, findet in dem vielversprechenden CMS Zikula einen interessanten Mittelweg.

Content-Management-Systeme

© Archiv

Content-Management-Systeme

Zikula 1.1 ist streng genommen kein echtes CMS, sondern ein Web-Applikationsframework, das Geschwindigkeit und Einfachheit verspricht.Der Name Zikula kommt aus der südafrikanischen Sprache Zulu. Zikula wurde aus Zila ukudia ("schnell") und Lula ("leicht") komponiert.

Die Wurzeln von Zikula lassen sich auf Postnuke zurückführen, das sich aus der Portalsoftware PHP Nuke entwickelt hat. Wenn man die Wurzeln von Zikula kennt, wundert man sich nicht, dass die Entwickler sich von dem genauso beliebten wie durch seine Sicherheitslücken berüchtigten Postnuke absetzen wollten.

Was lange währt

Postnuke geht bis ins Jahr 2001 zurück und hat den Ruf eines chronisch unsicheren Systems erlangt. Um mit dieser Tradition zu brechen, wurde im Sommer 2008 nach vier Jahren intensiver Entwicklungszeit Zikula 1.0 vorgestellt. Als Ausgangspunkt für die komplette Neuentwicklung diente das nie erschienene Postnuke 0.8.

Um dem grundlegend überarbeiteten Quelltext und den vielen relevanten Verbesserungen adäquat Rechnung zu tragen, hat man sich dafür entschieden, das Programm in Zikula umzubenennen. In der Zwischenzeit sind die Versionen 1.03 und 1.1 erschienen.

Die Verwaltung von Zikula erfolgt über den Webbrowser. Die Basisfunktionalität der Standardinstallation lässt sich über Zusatzmodule erweitern. Typische Beispiele hierfür sind Foren, Web-Bildergalerien und Online-Dokumentationen.

Zikula weist einen modularen Aufbau auf und setzt auf offene Standards. Es bietet ein flexibles, umfangreiches und fein granulierbares Berechtigungssystem und erlaubt den Einsatz verschiedener Authentifizierungsmechanismen, darunter LDAP.

Zikula unterstützt Datenbank-Abstraktion, die parallele Anbindung mehrerer Datenquellen, dynamische Attribute und integrierte Metadaten. Es arbeitet mit MySQL ab 4.1, PostgreSQL, MS SQL Server und Oracle-Datenbanken zusammen.

Inhalte lassen sich katalogisieren. Das Framework bietet zudem eine integrierte Verwaltung von Benutzerprofilen, einen privaten Nachrichtendienst und einen Gästezugang.

Zikula kann über frei verfügbare Module zu einem Content- und Community-Management- System (CMS) ausgebaut werden. Die Inhalte (News-Artikel, Downloads, Verknüpfungen, Bildergalerien, Foren etc.) lassen sich via Browser verwalten.

Content-Management-Systeme

© Archiv

Die wichtigsten Core-Komponenten von Zikula. (Quelle: zikula.de)

Das verwendete Template-System basiert auf Smarty () und sorgt für eine klare Trennung von Inhalt und Gestaltung.

Sicherheitsaspekte

Zikula unterstützt jeden PHP-fähigen Webserver, darunter natürlich auch Apache und Microsoft IIS. Außerdem benötigt man mindestens PHP 4.3. Erfreulicherweise ist zumindest das sehr unsichere PHP 4.12 (und älter) unzulässig. PHP 4.3 ist zwar nicht der Weisheit letzter Schluss - viele Sicherheitslücken werden erst im künftigen PHP 6 geschlossen - aber immerhin wurde der Strich nach PHP 4.12 gezogen.

Mehr zum Thema

HTML5: Quick Reference Guide
Ratgeber: "HTML5"

Die wichtigsten Tags auf einen Blick: In unserem praktischen Arbeitsblatt finden Sie einen wertvollen Begleiter für die Umstellung Ihrer Webprojekte…
internet, webdesign, google, content, ranking, seo, suchmaschine
Ratgeber: Urheberrecht

Einzigartige Inhalte bieten Lesern Mehrwert und sind ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Ärgerlich, wenn sich jemand durch Kopieren an fremden…
Die besten HTML5-Tipps
Neue Tipps & Tricks für blitz.io

Wer die Leistung einer Applikation ermitteln möchte, braucht keine Skripte zu schreiben, sondern kann einen der zahlreichen Online-Dienste…
image.jpg
Ratgeber: Webentwicklung

Die clientseitige Javascript-Entwicklung bietet fast keine Entwicklungsumgebungen und auch keine vernünftigen Werkzeuge zur Fehlersuche. Eine der…
internet, webdesign, meteor, webapplikationen
Ratgeber

Mit Meteor sollen Entwickler in kurzer Zeit Umgebungen für Webapplikationen erstellen können, ohne sich um lästige Details kümmern zu müssen. Wir…