Online-Speicher

Cloud-Daten mit Viivo verschlüsseln

Daten sicher in der Cloud speichern: Wie Sie mit Viivo Ihre Dateien vor nicht authorisierten Zugriffen schützen können.

Cloud-Daten mit Viivo verschlüsseln

© Viivo

Cloud-Daten mit Viivo verschlüsseln

Nach der Installation finden Sie auf dem Desktop eine neue Verknüpfung zum Viivo-Ordner. Wollen Sie Daten nun für Dropbox verschlüsseln, kopieren Sie die Dateien nicht in den Dropbox-Ordner, sondern in den von Viivo. Viivo verschlüsselt sie und fügt sie dann in einen speziellen Dropbox-Ordner (VIIVO_Managed_Content) hinzu. Dropbox synchronisiert schließlich diese Daten. An einem anderen Rechner gehen Sie umgekehrt vor: Viivo entschlüsselt die Daten aus VIIVO_Managed_Content und legt sie im Viivo-Ordner ab. Dort können Sie sie öffnen.

Daten über Viivo-Dropbox verschlüsselt mit anderen zu teilen, setzt einen etwas komplizierten Authentifizierungsablauf voraus. Von da ab können aber alle Teilnehmer einfach Daten sicher tauschen. Legen Sie zuerst einen Tauschordner im Viivo-Ordner an. Anschließend suchen Sie ihn im Dropbox-Ordner VIIVO_Managed_Content und klicken ihn mit der rechten Maustaste an. Im Kontextmenü wählen Sie Dropbox/Ordner teilen. Dann können Sie andere Nutzer wählen, die den Ordner öffnen dürfen.

Der Empfänger findet den Ordner nun in seiner Dropbox, kann ihn ohne Viivo jedoch nicht entschlüsseln. Hat er die Dropbox-Einladung akzeptiert, erhält der Sender in seinem Viivo-Manager die Nachricht (in Notifications), dass der Empfänger dem freigegebenen Ordner in Dropbox beigetreten ist.

Das muss der Sender erneut bestätigen. Dann erst kopiert Viivo beim Empfänger die Freigaben in den entschlüsselten Viivo-Ordner. Geschafft. Die Teilnehmer tauschen nun Daten, indem Sie die Dateien in ihren Viivo-Ordner kopieren. Viivo verteilt sie verschlüsselt über Dropbox.

Mehr zum Thema

Home Cloud mit Laptop, Smartphone, Tablet und WD Festplatte.
WD My Cloud, MyFritz & Co.

Wir zeigen, wie Sie Cloud-Server im Heimnetzwerk einrichten. Wir erklären Western Digital My Cloud, AVM MyFritz und Synology Quickconnect.
Raspberry Pi auf der Cloud
Sicherer Cloud-Server

Eigener Cloud-Server: Wir zeigen, wie Sie OwnCloud auf dem Raspberry Pi inklusive Verschlüssung einrichten.
Boxcryptor
Dropbox, OneDrive & Co.

Mit Boxcryptor lassen sich eigene Daten bei Cloud-Diensten wie Dropbox, Microsoft OneDrive, Google Drive und Co. verschlüsseln. Wir zeigen, wie.
Cloud-Speicher
Meta-Cloud

Diese Meta-Dienste und Cloud-Tools fassen kostenlosen Cloud-Speicher von Google, Dropbox und Co. zusammen - oft besser als das Original.
Dropbox, Google Drive & Co.: Steckdose mit Logos
Verschlüsselung, Explorer-Zugriff & Co.

Wir haben Tipps für Add-ons und Apps für Google Drive und Dropbox. Damit kommen Verschlüsselung, Zugriff im Windows-Explorer und mehr.