Google Chrome

Unerlaubte PC-Nutzung entlarven

Wenn Sie den Verdacht haben, dass jemand an Ihren PC geht, während Sie gerade in der Teeküche für flüssige Nervennahrung sorgen, dann empfehlen wir Ihnen den Service von Mouselock.

Unerlaubte PC-Nutzung entlarven

© Mouselock

Unerlaubte PC-Nutzung entlarven

Mit der Webseite mouselock.co locken Sie potenzielle Langfinger und Datendiebe in die (Mause)Falle. Sobald ein neugieriger Kollege oder Mitbewohner nach dem Aktivieren der Falle Ihre Maus verschiebt oder die Tastatur verwendet, wird die viertuelle Lunte einer "Bombe" angezündet. Danach hat man nur wenige Sekunden Zeit, genau jene Zahl anzuklicken, die beim Verlassen des PCs ausgewählt wurde, um die Falle zu deaktivieren.

Als authentifizierter Nutzer kennen Sie die Zahl ja und haben damit kein Problem, der Angreifer aber sehr wohl. Um den Täter zu identifizieren, können Sie zudem eine Webcam einsetzen. Dazu müssen Sie allerdings die Grundeinstellungen von Chrome modifizieren. Das Beweisfoto kommt dann per Post. So geht's:

  1. Öffnen Sie die Webseite mouselock.co im Chrome Browser und melden Sie sich mit Ihren Google-Account-Daten an. Wenn Sie keinen Google-Account haben, dann legen Sie einen an, ohne diesen geht es nicht.
  2. Genügt Ihnen die Information, dass jemand versucht hat, Ihren Rechner in Ihrer Abwesenheit zu nutzen, dann brauchen Sie nichts weiter zu tun, denn Sie werden automatisch per E-Mail darüber informiert. In der E-Mail an Ihre Google-Mail wird aber kein Foto sein
  3. Ein Foto von Herrn oder Frau Neugierig kann Mouselock erst dann versenden, wenn Sie Chrome ausdrücklich erlauben, auf Ihre Webcam zuzugreifen. Die Grundeinstellungen sind beim Google Browser aus Sicherheitsgründen so gewählt, dass eine Webseite Ihre Erlaubnis einholen muss, um die Kamera einzusetzen. Diese kommt aber leider erst dann, wenn die Mouselock-Falle ausgelöst wurde und die Zeit abgelaufen ist. Damit verhindert die Abfrage das Foto - was so ja nicht zielführend ist. Das können Sie aber verhindern, indem Sie in der Adressleiste auf das Kamerasymbol klicken und dessen Eigenschaften aufrufen. Leider ist es in den Farben Grau auf Weiß sehr unauffällig. Hier wählen Sie " ... weiterhin Zugriff auf Kamera und Mikrofon gestatten" aus.
Chrome Browser Mouselock

© Hersteller/Archiv

Oben: Mouselock.co benötigt Zugriff auf Ihre Webcam. Unten: Steuern Sie den Zugriff über das kleine Kamerasymbol in der Adressleiste.
  • Klicken Sie nun wieder auf das Schloss-Symbol auf der Mouselock-Seite, um den Dienst zu starten, ebenso erfolgt die Nutzungsabfrage für die Webcam. Dies bestätigen Sie und klicken erst dann in das runde Mausfeld, das die Falle scharf macht. Greift nun jemand auf Ihren PC zu, dann erhalten Sie ein Bild von demjenigen per E-Mail.
  • Möchten Sie sehen, welche Webseiten noch Zugriff auf Ihre Webcam oder das Mikrofon haben, überprüfen Sie Ihre Chrome-Einstellungen. Dazu gehen Sie im Chrome-Menü auf Einstellungen/ Erweiterte Einstellungen anzeigen, im Abschnitt Datenschutz klicken Sie auf den Button Inhaltseinstellungen, um das Dialogfenster zu öffnen. Suchen Sie den Eintrag Medien und klicken Sie auf Ausnahmen verwalten und das Fenster mit der editierbaren Liste wird angezeigt.
  • Einen großen Nachteil hat Mouselock aber: Sicher sind Ihre Daten damit nicht, denn der Angreifer hat nach wie vor vollen Zugriff auf Ihren PC. Schützen können Sie sich besser mit Windowstaste + L. Diese Tastenkombination ruft den Anmeldebildschirm auf. Der Nachteil: Sie müssen Ihr Passwort eingeben.
  • Mehr zum Thema

    PX, Toolbar, Windows 7
    Browser-Add-ons loswerden

    Die wenigsten Erweiterungen für den Internet Explorer oder den Firefox sind unverzichtbar. Vor allem beiläufig installierte Plug-ins und Add-ons…
    Chrome Frame: Google stellt den Support für das Internet-Explorer-Plugin ein.
    Ruhestand

    Google wird Chrome Frame ab Januar 2014 einstellen. Nutzern des Plugins für ältere Internet Explorer-Versionen sollten einen moderneren Browser…
    Chromecast-Stick
    Workshop

    Über die offenen und dokumentierten Chromecast APIs eignet sich der Stick, um von Raspberry Pi oder NAS zu Chromecast zu streamen.
    Google Chrome
    Werbung blockieren, Office & Co.

    Wir haben die besten Tipps und Tools für Google Chrome, damit Sie Werbung ausblenden, Office im Browser nutzen können und mehr.
    Edge vs. Chrome vs. Firefox
    Windows 10 Browser

    Wir schicken den Windows 10 Browser Edge in den Dreikampf mit Firefox und Chrome. Wir vergleichen Features und schauen uns Benchmark-Testergebnisse…