Gemeinsam stark

Canon HF 11 und Magix Video Pro X im Test

Nicht jede Kamera nimmt in FullHD mit 25p auf. Die Canon HF 11 schon. Zusammen mit der Schnittsoftware Magix Video Pro X muss sie sich im Praxis-Test beweisen

  1. Canon HF 11 und Magix Video Pro X im Test
  2. Teil 2: Canon HF 11 und Magix Video Pro X im Test
Test Video: CamcorderTest Video: Camcorder

© Archiv

Canon HF 11.

Camcorder werden immer kleiner, bieten aber mit intelligenten Einstellungen gute Ergebnisse: Die Canon HF 11 zeichnet in voller HD-Auflösung auf. Das gesammelte Material des Testkandidaten wird im internen Flash-Speicher gesichert. Dieser ist 32 GByte groß und reicht für ca. 12 Stunden Aufnahmezeit.

Für eine Kamera dieser Klasse ist das reichlich bemessen. Ein SDHC-Kartenslot erweitert das Vergnügen. Diese üppige Aufnahmezeit erreicht die HF 11 erst durch den effizienten AVCHD-Codec. Dieses Format spart Speicher und komprimiert das Bild effizient, so gibt es viel Qualität, bei geringen Datenraten.

Bildergalerie

Test Video: CamcorderTest Video: Camcorder
Galerie
Ein starkes Gespann

Canon HF 11.

Der 1/3,2-Zoll-CMOS-Sensor erfasst im Videomodus effektive 2,07 Megapixel bei einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln und überträgt Bilder mit 2,76 Megapixeln. Der optische 12fache Zoom reagiert flott und ist in vier Geschwindigkeitsstufen unterteilt. Bei Aufnahmen mit maximalem Zoom zeigt der integrierte Bildstabilisator, was er kann. Er merzt zitternde Hände effektiv aus, ohne die Bildqualität zu beeinflussen. Die Brennweite für Video beträgt ca. 42,9 mm bis 514,8 mm. Die Naheinstellgrenze liegt bei kurzen 10 mm.

Im Test hatte die HF 11 bei schlechten Lichtverhältnissen Probleme. Die automatische Einstellung körnt bei Dämmerlicht, setzt aber auf Kosten dieses Effektes lichtschwache Objekte heller in Szene. Ist die Szenerie nicht optimal ausgeleuchtet, arbeitet eines der voreingestellten Aufnahmeprogramme, beispielsweise Sunset, Spotlight oder Nacht. Zu diesen Voreinstellungen zählen auch Cine, Portät und Sport.

In jedem Fall erzielen die manuellen Einstellungen bessere Ergebnisse. Im Nachtmodus beträgt die minimale Beleuchtungsstärke 0,2 Lux. Bei Außenaufnahmen ist es zwar unbrauchbar, aber nicht in einem dunklen Raum: Canon verbaut in der HF 11 eine weiße LED und einen Blitz für Fotoaufnahmen.

Testprofil

CanonHF 11
www.canon.de
1.299 Euro

Flash-SD/SDHC-AVCHDCamcorder

Weitere Details

80 Prozent

Testurteil
sehr gut
Preis/Leistung
sehr gut

Der Sound wird unter der Linse im Stereoformat aufgezeichnet. Das verwendete Format ist Dolby Digital (AC3, 2 Kanäle). Im Freien agiert ein Windschutz und die Mikrofondämpfung gegen die Witterung. Während der Aufnahme zeigt das dreh- und schwenkbare Vorschaudisplay mit 2,7 Zoll homogene Farben und Helligkeitsunterschiede, hat aber eine merkliche Verzögerung.

Was Video Pro X von Magix zu leisten vermag, lesen Sie auf Seite 2...

Mehr zum Thema

Kameras mit Zeitlupe
Dank Hochgeschwindigkeitsfotos die Welt neu…

Zu schnell für Ihre Augen? Aktuelle Digitalkameras machen mit ihrem Highspeed- Serienbildmodus Vorgänge sichtbar, die Ihnen bisher verborgen…
Service/Praxis: Praxis 05/10
VHS-Kassetten archivieren mit DVD-Rekorder und PC

"Vorbeugen" heißt die Devise, wenn analoge Aufnahmen dauerhaft konserviert werden sollen. Wenn Sie Ihre Schätze vom Band retten wollen, erhalten Sie…
berg, kirche
Ortskundige Fotos

Tausende Fotos auf der Festplatte, aber wo sind sie noch einmal aufgenommen? Gerade bei Aufnahmen von Ausflügen oder Urlaubsbildern ist es…
Fokussierfehler korrigieren - So geht's
DSLR-Autofokus

Leider kommt es vor, dass digitale Spiegelreflexkameras nicht immer exakt fokussieren. Mit einem Trick können Sie dieses Problem selbst korrigieren.
Technik Geschenke Weihnachten (Symbolbild)
Laptops, Kameras & Co.

Sie sind noch auf der Suche nach den richtigen Weihnachtsgeschenken? Wir haben für Sie die besten Technik-Highlights und Testsieger zusammengestellt,…