Opera 9.5 Beta 2

Browser

Opera droht vom dritten auf den vierten Platz der wichtigsten Browser abzurutschen. Dabei hat die zweite Beta des Browsers einiges zu bieten.

Opera 9.5 Beta 2

© Archiv

Opera 9.5 Beta 2

Wie üblich schreibt sich auch Opera 9.5b2 mehr Geschwindigkeit und Stabilität auf die Fahne, doch die erste öffentliche Beta-Version seit Langem bietet auch handfeste Neuerungen.

Für Surfer

Wie in modernen Browsern üblich, durchsucht Opera 9.5 bei Eingaben in die Adresszeile nicht mehr nur bisher geöffnete URLs, sondern auch den Inhalt der jeweiligen Webseiten. So lassen sich Webseiten auch per Keyword wiederfinden, wenn Sie deren Adresse vergessen haben. Bookmarks synchronisiert Opera zwischen mehreren PCs und berücksichtigt dabei auch Mini-Installationen. Etwa leidet die Privatsphäre unter diesem Feature, werden die Lesezeichen doch auf Opera-Servern zwischengespeichert. Über das Kontextmenü lässt sich die angezeigte Seite in anderen Browsern öffnen und neben Tabs landen nunmehr auch ganze Browser- Fenster in Operas Papierkorb, von wo aus sie sich bei Bedarf wiederherstellen lassen. Außerdem ist Operas Phishing-Filter jetzt endlich gleich nach der Installation aktiv. Mac-Nutzer freuen sich über eine verbesserte Integration in die Oberfläche, während der überarbeitete Mail-Client mit robusterem IMAP-Verhalten allen Opera-Nutzern zugute kommt.

Für Entwickler

Zu den Highlights zählt das neue Entwickler- Werkzeug Dragonfly, das anders als die alten Tools fest im Browser integriert ist und auch im Quellcode zur Verfügung steht. Es beinhaltet unter anderem einen Javascript-Debugger, der die Entwicklung komplexer Ajax-Anwendungen mit Breakpoints und Code Stepping erleichtert.

Der DOM-Inspector zeigt die Seitenstruktur unter Berücksichtigung eventuell per DOM-Skripting vorgenommener Änderungen. Außerdem führt er die angewandten CSS-Regeln für jedes Element auf und trennt dabei sauber zwischen direkten, vererbten und vom Browser vorgegebenen Styles. Live-DOM- und -CSS-Editing sollen noch vor Fertigstellung von Opera 9.5 hinzukommen. Opera unterstützt schon jetzt weitgehend die Selektoren von CSS 3 und DOM Level 3 und bringt eine neue Javaascript- Engine mit.

Testurteil

Opera 9.5 Beta 2 Browser

Opera-Software

www.opera.com

Weitere Details

Fazit:Die zweite Beta des Browsers hat einiges zu bieten.

4/5
gut

Mehr zum Thema

Mitmachen und gewinnen
Ratgeber: "Webdesign"

Gleiche Rechte für alle - genau das macht auf Websites nicht immer Sinn. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Joomla Rechte differenziert vergeben können.
Webformulare schützen mit jQuery und PHP
Ratgeber: "HTML, CSS, Javascript & PHP"

Viele Website-Betreiber schützen ihre Formulare vor Spam mit Captchas; Captchas sind jedoch bei den Besuchern unbeliebt. Wer eine stressfreie…
3D-Effekt für Verknüpfungen mit CSS
Ratgeber: "HTML, CSS, Javascript & PHP"

Wer den Verknüpfungen auf seiner Website einen unvergesslichen und doch dezenten Effekt verleihen möchte, hat es inzwischen nicht mehr gerade…
image.jpg
Ratgeber: "Bildbearbeitung"

Der Cloud sei Dank entstehen im Netz immer mehr Werkzeuge, die komplexe Rechenprozesse in einfache Interfaces packen. Das gilt auch für die…
Online-Shop mit Opencart erstellen
Ratgeber: "Web-Business"

Neben Magento fristen verschiedene Shopsysteme ein Mauerblümchendasein. Doch zu Unrecht finden Lösungen wie Opencart wenig Beachtung. (Dr. Holger…