IFA 2009 - die Trends

Blu-ray

Megatrend 4: Blu-ray

Dass es Blu-ray-Player gibt, scheint bereits selbstverständlich. Dennoch sind bislang gar nicht so besonders viele Modelle auf dem Markt. Das möchte vor allem Samsung ändern: Bis Ende des Jahres sollen 40 Blu-ray-Produkte in Form von einzelnen Playern, Komplettanlagen und Soundbars erhältlich sein. Dabei fällt der Preis immer weiter: Schon für 550 Euro erhält man ab der IFA 2009 Blu-ray- Player, Frontlautsprecher und Subwoofer von Samsung im Paket.

High-Definition-komplett ist auch bei anderen Herstellern Trumpf. Philips bringt Full-sowie Virtual-Surround-Konzepte ein, die Edelschmiede Loewe lebt ohnehin seit längerem den Konzeptgedanken vor, LG paart den Player mit einem DVD-Festplattenrecorder. Als Einzelstück bringt Harman einen auch klanglich perfektionistischen Player, Sharp stellt sein neues Modell vor und Funai schließlich dürfte erneut Tiefpreise setzen.

Sicher ist Panasonic ebenfalls mit von der Partie, doch der Japaner wollte vor der IFA zu keinem Produktbereich Details bekannt geben. Kurzum: Namhafte wie auch die etwas weniger namhaften Firmen werden den Blu-ray-Markt zur IFA mit zahlreichen Modellen beleben, wobei sich abzeichnet, dass der heiße Draht ins Internet sogar hier zunehmend Einzug hält.

Megatrend 5: Umwelt

EU-Ökozeichen

© Archiv

Das EU-Ökozeichen weist das Produkt sowie dessen Herstellung und Entsorgung als umweltfreundlich aus.

Stand-by-Werte unter 0,1 Watt weisen bereits viele Markenhersteller auf der IFA vor, und auch an der Effizienzschraube im Live-Einsatz drehen sie unablässig, um den Verbrauch weiter zu senken. Die energieeffiziente LED-Technik hilft dabei.Zunehmende Aufmerksamkeit gewinnen Produktion und Entsorgung. Hier bemühen sich die Hersteller durch Materialwahl oder gezielte Investitionen in den Werken um ein grünes Image. Offizielle Logos wie das EU-Umweltzeichen oder ein gutes Ranking bei Greenpeace, die im Produktbereich Fernseher im vergangenen Jahr erstmals Erhebungen vorgenommen haben, gewinnen an Bedeutung. So werden 90 Prozent der TV-Range von Philips die EU-Blume tragen.Auch bei Samsung ist ein großer Teil des TV-Sortiments entsprechend ausgezeichnet. Dasselbe gilt für Sharp. Allerdings besteht noch Verbesserungspotenzial. Greenpeace sagt: Es gibt es nach wie vor keine "grünen", sondern nur im Vergleich "grünere" Produkte. Der Wettstreit der Firmen wird daher zunehmen. Es lohnt sich also, auch in diesem Punkt auf der Messe genau nachzufragen. In diesem Sinne: Schöne IFA!

Mehr zum Thema

Fernsehsteuerung via App
Übersicht

Unsere Tester haben im Labor die beste Konfiguration der Samsung-Fernseher sowie den optimalen Sehabstand ermittelt.
Heimkino-Projektor
Heimkino einrichten

Wer Filme wie im Kino erleben möchte, sollte sich ein Heimkino einrichten. video gibt Tipps für die richtige Planung und verrät, worauf Sie bei…
Fernseher: nur schauen, nicht kaufen!
Löst die IFA die Probleme der TV-Branche?

Deutsche kaufen weniger TVs. Kann die IFA 2015 das Problem lösen? video-Chefredakteur Andreas Stumptner kommentiert.
UHD HDR Test v11
Download-Special

High Dynamic Range hält auf immer mehr Fernsehern Einzug. Wir bieten einen Testfilm zum kostenlosen Download, mit dem Sie das HDR-Bild testen…
DVB-T2 HD
Ab Mitte 2016

In unserem Artikel erklären wir alles zu DVDB-T2 HD. Die neue Antennen-Technik bringt endlich Fernsehen in Full-HD.