Kryptowährung schürfen

Bitcoin Gold Mining: Wallet, Pool und Miner-Tool einrichten

Bitcoin Gold Mining

© Screenshot / bitcoingold.org

Auf bitcoingold.org sehen Sie empfohlene Wallets. Mit Trezor oder Ledger können Sie in der Regel nichts falsch machen.

Bitcoin Gold Mining lässt sich alleine betreiben oder in einem Pool. Wer alleine minen möchte, muss die gesamte Blockchain herunterladen – findet dazu je nach Rechner jedoch nur sehr langsam Bitcoin Gold, dafür aber in großen Schritten. Man muss verstehen, dass der Mining-Ertrag bei Bitcoin Gold die gesammelte Transaktionsgebühr für Nutzer ist, die Bitcoin Gold transferieren. Diese Gebühr wird an Miner ausgezahlt, wenn ein Block in der Blockchain gefunden wurde. Anstatt nun alle paar Wochen oder gar Monate diese Mining-Belohnung für sich alleine beanspruchen zu können, empfiehlt es sich, in einem Pool zu minen. Dann profitieren Sie von der Gesamt-Hashing-Power vieler Nutzer im selben Pool und bekommen stetig einen Anteil überwiesen, der Ihrer Hashing-Leistung entspricht. Das ist schneller eingerichtet und fürs Gemüt angenehmer, weil Sie ständig sehen, wie viel Sie per Mining bekommen. Sie müssen jedoch mit einem kleinen Prozentsatz an Pool-Gebühren rechnen, der meist 1 Prozent beträgt. Das ist jedoch verschmerzbar. Je nach Miner-Tool können weitere Prozente kommen.

Wallet erstellen und BTG-Adresse sichern

Bevor wir uns ans Mining machen können, brauchen wir eine Wallet-Adresse, an die der Pool uns später die BTG-Einheiten überweisen kann. Auf der offiziellen Webseite von Bitcoin Gold können Sie sich für eine der angegebenen Wallets entscheiden. Empfehlenswert sind Trezor oder Ledger Wallet. Auf den jeweiligen Oberflächen können Sie eine BTG-Wallet einrichten. Kopieren Sie danach Ihre Bitcoin-Gold-Adresse. Die müssen Sie später im Pool eingeben.

Suprnova.cc-Pool: Anmeldung und Einrichtung

Bitcoin Gold Mining

© Screenshot / suprnova.cc

Auf dem Suprnova-Dashboard sehen Sie, wie schnell Ihr Rechner ist und wie viel schon per Mining umgesetzt wurde

Als stabiler und zuverlässiger Pool für verschiedene Kryptowährungen hat sich unter anderem suprnova.cc etabliert. Für BTG berechnet der Pool 1 Prozent an Gebühren. Melden Sie sich auf der BTG-Seite von Suprnova mit Ihrer E-Mail-Adresse an. Während der Anmeldung wählen Sie auch einen PIN aus, um Einstellungen später übernehmen zu können. Das Gute an Suprnova und vielen anderen Multipools ist, dass Sie sich einmal anmelden und mit Ihren Daten auch andere Kryptowährungen minen können. Auf Suprnova müssen wir nacheinander unter folgenden Punkten Einstellungen vornehmen: 

  • Edit Account: Ihr Nutzername, die UserID und die E-Mail-Adresse sind voreingestellt. Die Zeitzone müssen Sie nur korrigieren, wenn Sie später die Statistiken besser nachvollziehen wollen. Unter „Payment Address“ tragen Sie Ihre Wallet-Adresse ein. Unter „Donation Percentage“ können Sie auf freiwilliger Basis einen Prozentwert eintragen. So viel Prozent Ihrer Erträge spenden Sie dann den Pool-Betreibern. Bei „Automatic Payout Threshold“ wählen Sie aus, bei wie viel geminten und bestätigten BTG-Einheiten eine Überweisung stattfinden soll. Seien Sie hier geduldig und weniger gierig. Umso seltener eine Überweisung stattfindet, desto weniger Gebühren fallen an. Für eine automatische Auszahlung ab 0,001 bis 8000 BTG werden 0,0001 BTG fällig. Wichtig: Kommastellen geben Sie dabei mit einem Punkt statt einem Komma ein.
  • My Worker: Unter diesem Punkt müssen Sie Ihren Rechner für das Mining mit Ihrem Account verknüpfen. Geben Sie einen Namen für den Rechner und ein einfaches Passwort ein. Später brauchen Sie diese Daten, um sie im Mining-Tool einzutragen. Sie brauchen später einen Block aus „LOGINNAME.RECHNERNAME“ (getrennt durch einen Punkt) und das „PASSWORT“.

Mining-Tool einrichten

Bitcoin Gold Mining

© pc-magazin.de

Bitcoin Gold Mining: So ähnlich sollte der Bildschirm aussehen, wenn das Mining von Bitcoin Gold auf einem Nvidia-System läuft.

Unter „Help / Getting Started“ auf Suprnova sehen Sie Empfehlungen für Miner, je nach Grafikkartenchip. Wir empfehlen zwar Nvidia-Grafikkarten für den Equihash-Algorithmus. Mit AMD sind Sie aber nicht außen vor. Laden Sie sich das für Sie passende Tool herunter und entpacken Sie die jeweilige Zip-Datei. Die ausführbare Datei im Hauptprogramm für Nvidia („EWBF“) lautet miner.exe. Bei der AMD-Variante („Claymore“) ist es ZecMiner64.exe. Bei beiden Programmen müssen Sie im gleichen Ordner nun eine Batch-Datei für eine Stapelverarbeitung erstellen. Erstellen Sie eine Textdatei und ersetzen Sie die Endung „txt“ einfach mit „bat“. Die Datei kann am Ende „start.bat“ lauten. Lassen Sie sich ggf. die Dateinamenerweiterung unter den Explorer-Optionen anzeigen. Diese Datei öffnen Sie nun mit dem Notepad oder einem vergleichbaren Editor. Tragen Sie beim Nvidia-Tool EWBF folgende Zeichenkette in die start.bat ein:

  • miner --server btg.suprnova.cc --port 8816 --user LOGINNAME.RECHNERNAME --pass PASSWORT

Ersetzen Sie „LOGINNAME.RECHNERNAME“ und „PASSWORT“ mit Ihren Angaben. Die start.bat-Datei für Claymore (AMD) braucht zusätzliche Parameter. Gemäß der Anleitung von Suprnova.cc sind das folgende Zeilen:

  • GPU_FORCE_64BIT_PTR 1
  • GPU_MAX_HEAP_SIZE 100
  • GPU_USE_SYNC_OBJECTS 1
  • GPU_MAX_ALLOC_PERCENT 100
  • GPU_SINGLE_ALLOC_PERCENT 100
  • ZecMiner64.exe -zpool btg.suprnova.cc:8816 -zwal LOGINNAME.RECHNERNAME -zpsw PASSWORT -allpools 1

Passen Sie auch hier (in der letzten Zeile) Ihre Angaben an. Speichern Sie die bat-Datei anschließend ab. Führen Sie sie aus, dann sollte das Mining beginnen und Sie die passende Anzahl der vorhandenen Grafikkarten und Ihre Hashleistung sehen. Unter Dashboard auf der Suprnova-Webseite können Sie Ihren Fortschritt und weitere Statistiken einsehen. Achten Sie auf die Temperaturen der Grafikkarte, um ein Überhitzen zu vermeiden. Ist die Temperatur zu hoch, können Sie mit mehr Gehäuselüftern oder niedrigeren Einstellungen in MSI Afterburner oder im WattMan-Tool gegensteuern.

Mehr zum Thema

Bitcoin Kurs
China vs.Kryptowährung

Der Bitcoin-Kurs sackte am Montag kurzzeitig um bis zu 1.000 US-Dollar ab, da China wohl erneute Regulierungsmaßnahmen gegen Kryptowährungen…
Bitcoin Kurs
BTC und XRP im Sinkflug

Börsen ziehen ihre Anträge auf Bitcoin-Fonds (ETF) zurück und Ripple klagt um 12 Milliarden US-Dollar. Der Kurs von BTC und der von XRP bekommen das…
Bitcoin
Südkorea will regulieren

Südkorea will angeblich den Bitcoin-Handel verbieten, wie Medienberichte melden. Das ist jedoch eine Falschmeldung, die dem Bitcoin-Kurs dennoch…
IOTA-Kurs: Nach dem Boom geht es derzeit leicht bergab
Geldtransfer schneller durch xRapid

Eine Kooperation zwischen Moneygram und Ripple sorgt für einen Kurs-Aufschwung. Mit xRapid sind Geldtransfers schneller durchführbar.
Bitcoin
Kryptowährungs-Kurs bleibt holprig

Die ersten CBOE-Futures laufen aus: Der Goldrausch geht auch mit sinkenden Bitcoin-Kursen für Anleger weiter, die auf Wertverlust spekulieren.