Strategien zur Datensicherung

Synology NAS: Backup mit Cloud Station Server

NAS Backup

© Weka/Archiv

Die Kombination aus der App Cloud Station Server (Synology) und der PC-Anwendung Cloud Station Backup bringt alle wichtigen Daten in Sicherheit.

Synology hat alle im Zusammenhang mit der Datensicherung und -synchronisierung stehenden Funktionen in der herstellereigenen App Cloud Station Server zusammengefasst. Unter dem derzeit aktuellen OS Disk Station Manager (DSM) 6.0.x muss die App manuell installiert werden. 

Loggen Sie sich an dem PC, an dem die Datensicherung eingerichtet werden soll, als Administrator auf der Weboberfläche Ihrer Synology-NAS ein. Öffnen Sie das Paket- Zentrum und geben Sie in das Suchfeld Cloud Station Server ein. Nach der Installation klicken Sie auf Öffnen. Bestätigen Sie den Aktualisierungshinweis mit Ja. Anschließend wird die Konfigurationsmaske neu geladen, und Sie starten die soeben installierte Komponente wie gewohnt über das Hauptmenü. 

Bevor Sie mit dem Software-Download fortfahren, richten Sie einen neuen Freigabeordner und Nutzer ein. Wechseln Sie dann zu Cloud Station Server, klicken Sie links auf Einstellungen, markieren Sie unter Synchronisierungseinstellungen das soeben angelegte Verzeichnis und klicken Sie auf Aktivieren und OK. Anschließend wechseln Sie über das Hauptmenü und die Systemsteuerung zu Benutzer, markieren das spezielle Backup-Konto und wählen Bearbeiten. Unter Applikationen klicken Sie in der Spalte Cloud Station Server auf Zulassen und bestätigen mit OK.​

Mehr lesen

Computernetzwerk
Netzwerkfestplatte

Wir haben aktuelle NAS-Profimodelle im Vergleichstest: Mit dabei: Geräte von Qnap, Synology, Western Digital und Netgear.

Kehren Sie zum Dialog Cloud Station Server zurück und klicken Sie links auf Überblick. Unter Cloud-Station-Client-Dienstprogramme herunterladen klicken Sie bei Cloud Station Backup auf Jetzt herunterladen. Im daraufhin geöffneten Dialog wählen Sie Cloud Station Backup herunterladenFür Windows. Speichern Sie das Programm lokal, installieren Sie es anschließend und starten Sie es. Klicken Sie auf Jetzt starten, um den Einrichtungsassistenten zu aktivieren.

Auf PCs im Heimnetz geben Sie unter Domänenname oder QuickConnect ID die IP-Adresse der NAS und die Anmeldedaten des speziellen Backup-Kontos an. Auf ei​nem Notebook, das auch über das Internet auf die NAS zugreifen soll, setzen Sie den Haken bei SSL Datenverschlüsselung aktivieren und geben die QuickConnectID der NAS ein. Klicken Sie auf Weiter und überspringen Sie die QuickConnect-Verbindung mit Nicht jetzt.​

Im nächsten Fenster geben Sie unter Sicherungsquelle auswählen die Ordner auf dem Rechner an, die gesichert werden sollen. Unterordner werden standardmäßig ebenfalls ausgewählt. Neben Datensicherungsziel wählen Sie den zuvor angelegten Freigabeordner aus – der Name des PCs wird​ automatisch hinzugefügt. An die weiterführenden Optionen gelangen Sie, indem Sie auf die Schaltfläche Datensicherungsregeln klicken. Hier können Sie etwa die maximale Dateigröße festlegen und Dateinamen und Erweiterungen ausschließen.

NAS Backup

© Weka/Archiv

Die kostenlose Qnap-Anwendung NetBak Replicator kopiert Inhalte ausgewählter Verzeichnisse zeitgesteuert auf den Netzwerkspeicher.

Mit Weiter und Fertig schließen Sie die Einrichtung ab – die Sicherung startet sofort. Wollen Sie weitere Backup-Jobs anlegen oder die Einstellungen anpassen, klicken Sie das Programmsymbol in der Systray mit der rechten Maustaste an, wählen erst Hauptanwendung, dann Einstellungen und wählen weitere Quellordner aus. 

Das globale Verhalten der Backup-Routine legen Sie an Ihrer NAS im Dialog Cloud Station Server nach einem Klick auf Einstellungen fest. Markieren Sie den Datensicherungsordner und klicken Sie auf Versioning, um die Anzahl der Dateiversionen, die gespeichert werden sollen, anzugeben. In der Standardeinstellung sind das 32. Auf die unterschiedlichen Dateiversionen greifen Sie über den Versionsexplorer zu. Protokoll sowie Client-Liste informieren über den Backup-Verlauf sowie die PCs, auf denen die Datensicherung konfiguriert ist.​​

Mehr zum Thema

Wir zeigen, wie Sie sich vor Datenverlust im Fall der Fälle schützen können.
Backup und Verschlüsselung

Wenn Ihr iPhone, Android-Smartphone, Laptop oder Tablet gestohlen wurde, kann der Dieb auf Ihre persönlichen Daten zugreifen. Wir zeigen, wie Sie sich…
PC Magazin Backup Easy Ocster
Sicherheitskopien anlegen

Wenn die Festplatte schlapp macht, gehen Daten für immer verloren. Regelmäßig eine Sicherheitskopie anzulegen, schafft Abhilfe. Mit PC Magazin Backup…
Ocster Backup Pro - Test
Software

88,0%
Mit Ocster Backup Pro können Sie persönliche Backups zu Cloud-Diensten oder eigene Laufwerke anlegen. Wir haben die…
Acronis True Image 2017
Datensicherung

90,0%
Wie schlägt sich Acronis True Image 2017 als Alternative zur Windows Systemsicherung? Wir haben die Backup-Software im…
Acronis True Image 2017 New Generation Backup-Quelle
Backup-Sicherheit durch Blockhain

91,0%
Acronis True Image 2017 New Generation verspricht mit einem neuen Ransomware-Wächter Schutz vor Erpressern. Wir haben…