Back to the Roots

Die Programmiersprache Fortran

Fortran - bis zu Fortran 90 als FORTRAN bezeichnet - ist wohl die älteste Computersprache der so genannten dritten Generation, eine Hochsprache (HLL, High Level Languge). Als erste Generation gelten hierbei die so genannten Maschinensprachen, die Eingabe in Binär, Oktal oder Hex verlangten, als zweite die Assemblersprachen. Die notieren Experten in maschinenspezifischer symbolischer Form.

fortan, maschine

© PC Magazin

Berühmter Rechnenopa: Auf dieser Maschine lernte Fortran das Laufen.

von Bernd Rosenlechner

Programme mussten zur damaligen Zeit für jede Maschine und jeden Prozessor speziell entwickelt und beim Übertragen auf andere Maschinen und andere Prozessoren jeweils wieder umgeschrieben werden. Das bedeutete jedesmal einen außergewöhnlich hohen Arbeitsaufwand. Es entstand bald der Wunsch, Computerprogramme für Anwendungen in einer von der Maschine unabhängigen Notation zu entwickeln, um diese Schwierigkeiten zu vermeiden. Konzipiert von John Backus (1924 - 2007) im Jahre 1954 bei IBM, und anschließend dort von einer Gruppe unter seiner Leitung entwickelt, erschien der erste kommerziell erhältliche Übersetzer, der Compiler für IBM-Computer, FORTRAN im Jahre 1957. Der Name verkürzt das Kunstwort FORmula TRANslation, Das war schon ein optimierender Compiler, denn damals glaubten viele Kunden nicht, dass eine Hochsprache einen der jeweiligen Assemblersprache entsprechenden effizienten Code erzeugen könnte. Anmerkung: John Backus war danach auch in der internationalen Gruppe tätig, die die Entwicklung von Algol 60 durchführte. Diese Sprache war wegbereitend für viele andere Computersprachen. Sein Name ist auch der erste Bestandteil der so genannten Backus-Naur-Form, einer noch heute verwendeten Notation zur Beschreibung der Syntax von Computersprachen. FORTRAN entwickelte sich infolge der Akzeptanz bei den Anwendern bald durch mehrere Stufen, Verbesserungen und Erweiterungen bei IBM zu FORTRAN II (1958), FORTRAN IV (1961). Zur gleichen Zeit entwickelten Wissenschaftler die Theorie der Übersetzer, und auch andere Hersteller nahmen die Herstellung und den Vertrieb von FORTRAN-Compilern in ihr Produktprogramm auf. So gab es Anfang der 60er Jahre des letzten Jahrhunderts bereits eine ganze Reihe von verschiedenen FORTRAN-Compilern. Jeder Hersteller peppte sein Produkt mit eigenen Erweiterungen auf. Die bedauerliche Folge war, dass Anwendungen, die diese herstellerspezifischen Erweiterungen nutzten, natürlich wieder inkompatibel mit anderen Produkten wurden. Dies stand leider dem ursprünglichen Ziel der maschinenübergreifenden Kompatibilität entgegen. So kam bald der Wunsch nach einer Standardisierung auf. Die wurde vom amerikanischen Standardisierungsinstitut (heute ANSI) vorgenommen, und - größtenteils auf FORTRAN IV basierend - als FORTRAN 66 im Jahre 1967 abgeschlossen. Im weiteren Verlauf entwickelte sich FORTRAN aufgrund seiner Effizienz und relativ leichten Erlernbarkeit zur führenden Computersprache im Bereich von Wissenschaft und Technik, wo es auch heute noch die größte Rolle spielt. Die nächste Stufe in der Standardisierung war dann FORTRAN 77, das 1978 fertig wurde. In Fortran 77 wurde bis zum Ende der 90er Jahre wohl auch die größte Menge auch heute noch laufender Software geschrieben.

Mehr zum Thema

HTML 5
Webgestaltung

Google Web Designer ist spezialisiert auf HTML5. Ein Vorteil dieses Standards ist das einfache Einbinden von Videos mit dem Element video. Wir zeigen…
Wir verraten, wie Sie Fritzboxen und andere Router vor Hackern schützen.
Fritzbox, Asus, Belkin und Co.

Fritzbox, Asus, Belkin oder DLink - die Liste der geknackten Router ist lang. Hacker stahlen Passwörter oder NAS-Daten. So machen Sie Ihren Router…
Wir führen Sie zur eigenen Windows-App - unserem PC-Magazin-RSS-Feed.
C# und XAML

Wir zeigen, wie Sie Windows 8.1 Apps selbst programmieren können. Lernen Sie das App erstellen an Hand unseres Beispiels: dem RSS-Feed von PC…
Windows Tipps & Tricks: Benutzerrechte unter Windows 8.1
Programme richtig installieren

Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich unter Windows 8.1 alle Benutzerrechte verschaffen und Programme richtig installieren.
Windows 8: Starbildschirm
Microsoft Project Siena

Erstellen Sie sich selbst eine App für Windows 8, die auf alle Funktionen Ihres Tablets zugreifen kann, inklusive Kamera, Mikrofon und Lautsprecher.…