Windows als Diener

Autokorrektur überall

Autokorrektur überall

Windows automatisieren: PhaseExpress

© Archiv

Konfiguration: Mit seiner Makrosprache setzt PhraseExpress auch komplexe Textbausteine dynamisch zusammen.

PhraseExpress geht mit seinem Funktionsumfang weit über Ghostwriter hinaus, ist aber auch schwieriger zu konfigurieren. Der professionelle Ansatz zeigt sich schon bei der Installation, bei der PhraseExpress bestehende Autokorrektureinträge aus Word und Outlook importiert.

Das Tool funktioniert auch ähnlich wie die Autokorrektur von Word. Tippt man ein Kürzel wie "mfg" in einem beliebigen Programm und beendet die Eingabe mit der Tabulatortaste, so erscheint ein Auswahlmenü mit Textbausteinen, die dazu passen. Ein weiterer Druck auf [Tab] ergänzt den entsprechenden Text. Dabei sind viele häufige Wendungen schon vordefiniert, etwa "mfg" inklusive lateinischem oder deutschem Zitat.

Genau so leicht lernt PhraseExpress einen neuen Text zur Autoergänzung. Tippen Sie in Word einen Satz mit mindestens 25 Zeichen und einem Satzzeichen am Ende zweimal ein, jeweils mit einem [Enter] am Schluss. Beim dritten Eintippen greift bereits die automatische Erkennung: Nach den ersten zehn Zeichen erscheint wieder ein Pop-up-Menü, das die automatische Ergänzung anbietet.

Alternativ zur Tabulatortaste kann als Auslöser auch ein jeweils besonderes Zeichen definiert werden, etwa ein Punkt oder ein Gatter (#). Darüber hinaus unterstützt PhraseExpress auch etliche Hotkeys. [Strg]+[F8] übergibt zum Beispiel ein markiertes Wort an eine auswählbare Internetsuchmaschine, Wikipedia oder einen Übersetzungsdienst. Ebenso wäre es etwa möglich, mit der Makrozeile:

{#run "c:\windows\system32\calc.exe"}

den Taschenrechner mit einem Tastendruck zu starten.

Windows automatisieren: Makro-Editor

© Archiv

Einfach gestrickt: Die Makros enthalten nach dem Aufzeichnen einfache Textkommandos, die sich ändern lassen.

Diese Makros lassen sich innerhalb von Textbausteinen beliebig einsetzen, um etwa das aktuelle Datum einzusetzen oder aber einen Eingabedialog für Text zu öffnen. Eine echte Skriptsprache ist das aber nicht, es fehlen etwa Schleifen und Verzweigungen. Für die kommerzielle Nutzung, die dann ein lokales Netz unterstützt, muss man beim Hersteller Lizenzen kaufen.

Ein anderes Textbausteinprogramm ist TeDaPro mit deutscher Benutzeroberfläche, sein Funktionsumfang entspricht etwa Ghrostwriter, ist aber umständlicher in der Bedienung.

Makros aufzeichnen

Wenn es um komplexere Vorgänge geht, die mehrere Arbeitsschritte oder Benutzereingaben erfordern, kommen Makrorekorder zum Zug. Ein solcher Rekorder zeichnet die Tastatureingaben und Mausaktionen des Benutzers auf und spielt sie dann später auf Kommando wieder ab. Dabei wird intern meistens eine Makro- oder Skriptsprache verwendet, um die Aktionen aufzuzeichnen. Diese lassen sich dann oft nachträglich ändern, anpassen und erweitern.

Anders als bei Skriptsprachen und Textbausteinen gibt es hier kaum kostenlose Programme. Eine Ausnahme ist das Tool Makro (V080226). Es läuft ab Windows 98 bis Vista und kommt mit einer minimalen Oberfläche aus. Trotzdem stecken darunter viele nützliche Funktionen, die aus der Praxis entstanden sind. So lässt sich etwa exakt festlegen, ob ein Makro nur Klicks oder auch die Mausbewegungen aufzeichnet.

Insgesamt lassen sich neun Makros aufnehmen, die den Tasten [Umsch]+[Alt]+[Strg]+[1] bis [9] zugeordnet sind. Dabei geht es vor allem um Makros, die innerhalb eines Programms arbeiten, etwa um mit dem Bildbetrachter IrfanView eine Reihe von Bildmanipulationen auszuführen. Eine echte Skriptsprache bietet auch Makro (V080226) nicht, nur Schleifen mit einer programmierten Zahl von Wiederholungen sind erlaubt.

Sie dürfen aber etwa Programme starten und beenden, den Fokuswechseln oder warten, bis ein bestimmtes Fenster geöffnet oder geschlossen ist. Mausbewegungen lassen sich relativ zum gesamten Bildschirm oder zum aktiven Fenster aufzeichnen.

Kommerzielle Alternativen mit zum Teil deutlich mehr Funktionen sind die deutschen Programme MacroScriptor, MacroX und WinMakro. Einen separaten Rekorder hat auch AutoHotkey, das allerdings mehr eine Skriptsprache ist.

Richtig programmieren

Windows automatisieren: AutoHotkey

© Archiv

Komfort ohne Ende: Mit AutoHotkey ist Copycat programmiert, das Bilder von einer Speicherkarte automatisch in ein Zielverzeichnis einsortiert.

Wenn ein Makro flexibel auf die Reaktion des Benutzers und der ferngesteuerten Programme reagieren soll, ist eine Programmiersprache gefragt - aus den Makros werden Skripte. In den Skripten sind zum Beispiel Verzweigungen, Variablen und Schleifen erlaubt.

Die Batch-Sprache, die Windows von DOS geerbt hat, erlaubt zwar interessante Aktionen, verfügt aber über keinerlei grafische Oberfläche etwa für Benutzereingaben. Die aktuelle Antwort von Microsoft auf die Misere heißt PowerShell, eine Skriptsprache, die bei Windows Vista mitgeliefert wird und für Windows XP als kostenloser Download bereitsteht.

Da PowerShell objektorientiert arbeitet, ist die Einstiegshürde recht hoch. Praktisch müssen Sie eine Programmiersprache lernen, die sich zudem mehr an den Ansprüchen von Systemadministratoren orientiert.

Etwas weniger hoch gehängt sind die Ansprüche von AutoHotkey und anderen Lösungen. Das Open-Source-Tool besitzt zwar eine Englische Oberfläche, doch unter gibt es eine sehr aktive deutsche Nutzergemeinde, deutsche Dokumentation, ein Forum und viele Praxistipps.

Die fertigen Skripte lassen sich per Hotkey starten oder mit Hotstrings. Diese Technik erinnert an PhraseExpress: Sie tippen in einem beliebigen Eingabefeld einen Text, der als Kürzel erkannt wird und ein Skript startet, etwa um den Rest eines Textes zu ergänzen. Natürlich fehlen auch nicht Befehle, um echte Windows-Oberflächen mit Eingabefeldern, Buttons und anderen Elementen zu programmieren. Wer nicht selbst programmieren will, zeichnet Skripte mit dem Makrorekorder auf.

Die fertigen Skripte kompiliert AutoHotkey auf Wunsch zu eigenständigen Programmen, die auch ohne installiertes Hauptprogramm ablaufen. An dieser Stelle überschreitet das Tool eindeutig die Grenze zu klassischen Programmiersprachen wie Visual Basic. Da AutoHotkey keine Programmoberfläche hat, ist der Einstieg spröde. Sie sollten sich schon ein paar Stunden Zeit nehmen, um die Möglichkeiten auszuloten. Immerhin gibt es mit dem SmartGUI Creator ein separates Tool, um Dialogboxen zu entwerfen und automatisch den dazu passenden Quellcode zu erzeugen.

Alternativen wie EasyBatch XXL, LittleScript, RapidBatch oder RunCmd bringen wenig zusätzliche Funktionen und haben weniger Anhänger. Lediglich das englischsprachige AutoIT kann noch mithalten, tatsächlich basiert AutoHotkey in Teilen auf dessen Code und kann die Skripte der Version 2.0 sogar ausführen.

Bevor Sie sich darauf einlassen, sollten Sie aber überlegen, ob nicht doch eine echte Programmiersprache wie Visual Basic 2008 Express die bessere Wahl ist. Das deutsche Programmpaket gibt es von Microsoft kostenlos (), es bietet sich vor allem für eigenständige Programme an, die nicht unbedingt Hotkeys nutzen oder sich in fremde Programme einklinken.

Programm Beschreibung Sprache Windows Lizenz
AutoHotkey Makrorekorder und Skriptsprache Englisch NT-Vista Open Source
AutoIT Skriptsprache Englisch NT-Vista Freeware
BossKey Anwendungen per Hotkey verstecken Englisch 98-XP Freeware
EasyBatch XXL Batch-Sprache plus Compiler Deutsch NT-Vista ab 26 Euro
Ghostwriter Textbausteinverwaltung Deutsch 98-Vista Freeware
Hotkey-Detektiv Verwaltung der Windows-Hotkeys Deutsch 98-Vista Freeware (privat)
KeyBreeze Hotkeys und Makros Englisch NT-Vista Freeware (privat)
LittleScript Skriptsprache Deutsch 2000-XP Freeware
MacroScriptor Makrorekorder und Skriptsprache Deutsch 98-Vista ca. 50 Euro
macroX Makrorekorder Deutsch 95-XP 20 Euro
Makro (V080226) Makrorekorder Deutsch 98-XP Freeware
PhraseExpress Textbausteinverwaltung mit Makrofunktion Deutsch 2000-Vista Freeware (privat)
RapidBatch Batch-Sprache plus Compiler (nur Professional) Deutsch 2000-XP Freeware (privat)
RemoteKeys Makrorekorder Deutsch 98-Vista Freeware
RunCmd (V080217) Batch-Erweiterung für Windows Deutsch 98-XP Freeware
TeDaPro Textbausteinverwaltung Deutsch 95-XP Freeware
WinMakro Makrorekorder Deutsch 2000-XP ab 30 Euro

Malware-Problematik

Windows automatisieren: BossKey

© Archiv

Weg damit: Legen Sie die Taste fest, mit der BossKey den Bildschirm aufräumt.

Hotkey-Verwalter und andere Makroprogramme klinken sich tief in Windows ein und überwachen beispielsweise Tastatureingaben oder schicken Kommandos an andere Prozesse. Genau solche Aktionen sind aber auch typisch für Schadprogramme wie Backdoors und Keylogger. Moderne Antivirenprogramme erkennen unbekannte Schädlinge an Hand solcher typischen Merkmale - und blockieren sie.

Im Test sind mehrfach nachweislich harmlose Programme von verschiedenen Antivirentools ausgehebelt worden. Dagegen ist kein Kraut gewachsen, bleibt nur die Hoffnung, dass die Antivirenfirmen ihre Erkennungstechniken optimieren. Bis dahin hilft es, das Automatisierungstool in die Ausnahmenliste des Virenprogramms aufzunehmen - sofern dieses eine hat.

Um einer echten Vireninfektion auf die Spur zu kommen, können Sie die fragliche Datei auch bei Online-Services prüfen lassen, die mehr als ein dutzend Antiviren-Tools parallel nutzen, zum Beispiel oder

Bildergalerie

Windows automatisieren: KeyBreeze
Galerie
Software

Programmkürzel: Das Konfigurationsfenster von KeyBreeze mit den Programmkürzeln und darüber die eingeblendete Eingabezeile für die Kommandos.

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Whatsapp Alternativen
Für Android, iPhone, iPad & Co.

Es gibt keine Whatsapp-Alternative? Quatsch! Diese 10 Messenger-Apps für Android, iOS und Windows Phone sind der perfekte Ersatz.
Windows Energieeinstellungen optimieren
Die besten Tipps

Die Energieeinstellungen in Windows lassen sich flexibel anpassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren eigenen Energiesparplan optimieren.
Any Video Recorder
Anleitung

Wir zeigen in dieser Anleitung, wie einfach Sie mit dem Tool Any Video Recorder jeden beliebigen Stream aufnehmen können
Outlook - Logo
Office-Tipp

Wir zeigen, wie Sie in Outlook die Kalenderwoche anzeigen lassen können. Unser Office-Tipps sorgt für Durchblick bei der Terminplanung.