Outlook 2010

Aufgaben als Startordner definieren

Microsoft geht davon aus, dass Ihre Mails das Wichtigste sind. Deshalb wird Outlook immer so gestartet, dass der Posteingang als erstes erscheint. Das muss aber nicht sein.

Aufgaben als Startordner definieren

© Archiv

Aufgaben als Startordner definieren

Sie können Outlook 2010 anweisen, immer Ihre Aufgaben nach dem Starten als erstes zu präsentieren.

Schritt 1: Starten Sie das Mailprogramm und öffnen Sie den ersten Reiter Datei. Ein Klick auf Optionen öffnet das gleichnamige Dialogfenster.

Schritt 2: Hier gehen Sie auf Erweitert und wählen im Abschnitt Starten und Beenden von Outlook den Button Durchsuchen... an. Outlook zeigt Ihnen nun eine Auswahl an Ordnern an.

Schritt 3: Klicken Sie hier auf Aufgaben und bestätigen Sie Ihre Auswahl.

Prinzipiell können Sie aber auch jeden anderen Ordner wählen, den Sie der Standardvoreinstellung vorziehen. Beim nächsten Start des Mailprogramms wird Outlook als erstes Ihre Aufgaben anzeigen und nicht mehr das Eingangspostfach.

Mehr zum Thema

PDF in Word - Anleitung
Anleitung

Unsere Anleitung zeigt die Umwandlung von Word in PDF und umgekehrt. Dazu erklären wir, welche Probleme auftreten und wie Sie sie lösen.
Excel - Nettoarbeitstage
Office-Tipp

Wir erklären, wie Sie in Excel etwa für eine Arbeits- oder Urlaubsplanung die Wochenenden herausrechnen und die Nettoarbeitstage berechnen.
Kalender synchronisiert auf iPad
Zeit-Management

Kalender auf dem Smartphone, PC und im Web synchronisieren - mit unseren 9 Tipps schaffen Sie genau das. Verpassen Sie keinen Termin mehr!
shutterstock/ ra2studio
Mehr Übersicht

Wir zeigen, wie Sie Daten in Excel-Tabellen visualisieren. Damit steigern Sie die Übersicht und Lesbarkeit in Ihren Kalkulationen.
Outlook - Logo
Office-Tipp

Wir zeigen, wie Sie in Outlook die Kalenderwoche anzeigen lassen können. Unser Office-Tipps sorgt für Durchblick bei der Terminplanung.
News
Video
SciFi-Action mit Ryan Gosling und Harrison Ford
Video
Agatha-Christie-Verfilmung mit Johnny Depp
Video
Kinostart: 23.11.2017