RAM-Einbau auf Mainboard

Arbeitsspeicher aufrüsten: Worauf Sie achten müssen

Beim Aufrüsten des Arbeitsspeichers ist nicht nur der richtige Modultyp wichtig, auch die Verteilung der RAM-Module auf die Speichersockel des Mainboards wirkt sich auf die Leistung aus. Wir erklären, was Sie beim Aufrüsten des RAMs beachten müssen.

RAM auf Mainboard

© Hersteller/Archiv

Nur ein Speicherriegel in einem PC mit Intel-Core-CPU kostet Leistung. Denn dann liegt der zweite Speicherkanal brach.

Wer seinen PC oder das Notebook mit zusätzlichem Arbeitsspeicher aufrüsten und die existierenden RAM-Module weiter verwenden will, der sollte erst einmal ermitteln, welche DDR3-Module etc. überhaupt im Rechner stecken. Denn zusätzliche schnellere und kostspieligere Speichermodule einzubauen ist sinnlos, da sich der Prozessor beim Speichertakt und bei den Speichertimings immer an den langsamsten Modulen orientiert.

Für das Auslesen des  Speichers eignet sich das Shareware-Programm AIDA64 sehr gut. Informationen zu den verwendeten Speichermodulen finden Sie hier unter Motherboard - SPD.

Die meisten Prozessoren von AMD und Intel verfügen über zwei Speicherkanäle. Ausnahmen sind die Core-i7-Prozessoren mit Sockel 2011 mit gleich vier Speicherkanälen und  deren Vorgänger mit Sockel 1366 und drei Kanälen. Der Vorteil bei mehreren Speicherkanälen ist, dass so die Zugriffe auf die Speichermodule gleichzeitig stattfinden  können, das erhöht den Datendurchsatz.

Bei CPUs mit Dual-Channel-Speichercontroller sollten möglichst Speichermodule  gleichen Typs paarweise eingesetzt werden. Innerhalb eines Speicherkanals sind auch  Module unterschiedlicher Größe möglich. Bei den großen Core-i7-Prozessoren sollten die Speicher analog in Dreier- oder Viererkombinationen eingebaut werden.

Lesetipp: PC günstig aufrüsten für Windows 8.1 - so geht's

Bei unterschiedlicher Bestückung der Speicherkanäle arbeitet der Controller im Dual-Channel-Asymetric-Modus: Hier wird nur ein Teil des Speichers im Dual- Channel-Modus angesprochen,  der Rest im Single-Channel-Modus. Intel nennt das auch Flex-Mode. Die Zugriffe sind hier zwar schneller als im reinen Single-Channel-Betrieb, aber langsamer als bei einer gleichmäßigen Bestückung beider Speicherkanäle. Speziell  bei AMD-Prozessoren mit integrierter Grafik sollte man auf einen Dual-Channel-Betrieb mit möglichst schnellen Speichern achten. Sonst kann die 3D-Performance um bis zu 30 Prozent sinken.

Welche  Speichersockel auf  dem  Mainboard zu welchem Kanal gehören,  wird meist durch die unterschiedliche Farbe der Steckplätze angezeigt.  Man sollte sich aber auf  jeden Fall im Mainboard-Handbuch informieren.

Achtung: Speichergrenze bei Windows 7

Wer regelmäßig Videos mit 4K-Auflösung oder Fotos seiner digitalen Spiegelreflexkamera im Raw-Format bearbeitet, der denkt vielleicht über mehr als 16 GByte Arbeitsspeicher nach. Aber dafür ist das passende Betriebssystem notwendig. Denn Windows 7 Home Premium kann nur maximal 16 GByte RAM adressieren. Bei der allerdings wenig verbreiteten Home-Basic-Variante von Windows 7 liegt die Grenze sogar bei nur 8 GByte RAM.

Wer mit Windows 7 mehr als 16 GByte Speicher nutzen will, der benötigt die kostspieligere Professional-, Enterprise- oder Ultimate-Variante mit maximal 192 GByte. Bei Windows 8.1 existiert diese künstliche Grenze nicht, hier unterstützt die 64-Bit-Variante der Basisversion des Betriebssystems bereits 128 GByte, die Pro- und die Enterprise-Version sogar 512 GByte.

Mehr zum Thema

Windows 8: Starbildschirm
Systemstart

Was tun, wenn Windows langsam startet? Unsere 6 Tipps für den Systemstart lassen Windows 7, Windows 8, Windows 10 und Co. schneller hochfahren.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Power, Mann
Für Windows 7, 8 & Co.

Wir stellen Ihnen die besten kostenlosen 64-Bit-Tools für Windows 7 und aufwärts vor. Wir haben Tipps für Bilder, Videos, System-Backups und mehr.
Festplatte partitionieren
Disk Drill Free

Mit dem Gratis-Tool Disk Drill Free können Sie gelöschte Dateien wiederherstellen. Wir erklären, wie das Programm funktioniert.
Tachometer - Übertakten Symbolbild
CPU, Speicher & Grafikkarte

CPU, Grafikkarte und Co: Wir zeigen in unserer Anleitung, welche Tools Sie zum Übertakten brauchen und geben Tipps, wie Sie vorgehen sollten.