Ratgeber

Anschlüsse

Composite: Das Composite-Signal - auch FBAS genannt, überträgt Farbe, Helligkeit und Synchronisierung in einer Leitung, meist über den Cinch-Anschluss (Video). Das Wiederauftrennen der Signale im Projektor fordert Verluste: Das Bild verliert an Schärfe, Farb- und Helligkeitsinformationen sind "verunreinigt". Diesen Signalweg sollte man nur wählen, wenn der Zuspieler keine besseren Alternativen, wie Y/C oder Komponente anbietet.

Anschlüsse

© Archiv

RGB: Die Anlieferung des RGB-Signals (Rot, Grün und Blau) erfolgt entweder analog über die 15-polige D-Sub Buchse (VGA-In), den Scart-Stecker (fehlt bei diesem Ansachlussfeld) oder digital über den DVI-Anschluss. Über die D-Sub oder DVI schließt man Computer für Dia-, DVD- oder Datenpräsentationen an. D-Sub-Ausgänge (VGA-Out) eignen sich für den Anschluss eines Kontrollmonitors. Der Vorteil von DVI: Hat die PC-Grafikkarte einen DVI-Ausgang, können Signale ohne die verlustbehaftete Analog/Digital-Wandlung übertragen werden. DVD-Spieler tragen zwar immer eine Scartbuchse auf der Rückseite - D-Sub oder gar DVI äußerst selten. Die 15-polige D-Sub-Buchse wird auch als VGA-Buchse bezeichnet, ist aber nicht auf Signale mit VGA-Auflösung beschränkt. Vielmehr überträgt das VGA-Kabel auflösungsunabhängig die RGB-Analogsignale, wie sie ein PC oder MAC zum Beamer oder zu anderen Geräten liefert.

YUV: Dieses Signal überträgt brillante Bildqualität und wird in der Praxis meist über Komponenten-Anschlüsse (Y, Pb, Pr) übertragen. Farb- und Helligkeitsinformationen liefert das Signal aus getrennten Leitungen an und sorgt für eine sehr differenzierte Farbdarstellung.

Y/C: Das Y/C-Videosignal ist mit Helligkeit (Y=Luminanz) und Farbe (C=Chrominanz) in zwei Informationskanäle aufgeteilt. Im Gegensatz zur YUV-Übertragung ist die Bandbreite der Farbinformationen beschnitten. Besitzt der Zuspieler eine Y/C-Buchse (S-Video), ist sie der Composite-Verkabelung auf jeden Fall vorzuziehen, da sie bessere Qualität bietet.

Sonstige: Audiobuchsen (Audio-Out) nehmen Tonsignale vom Zuspieler auf, um diese auf dem beamerinternen Lautsprecher wiederzugeben. Meistens sind die Ergebnisse aber schlecht, der Klang der Boxen zu flach und übersteuert. RS-232- und USB-Buchsen dienen dem Beamer zur Kontaktaufnahme mit dem PC. Die Fernbedienung dient dann als Mausersatz, in der Praxis ist diese Funktion für die Navigation in Foto- oder Powerpoint-Präsentationen durchaus sinnvoll.

Mehr zum Thema

Blende, Blendenstufe & Schärfentiefe bei Objektiven
Fototografie-Wissen

Fotografie-Wissen im Detail: Wir erklären alles rund um Blendenstufen, Lichtstärke und Schärfentiefe bei Objektiven und DSLRs.
Beratung Recht Personen Fotografieren mit Helm
Recht

Personen mit Helm sind nur schwer zu erkennen. Reicht das als Begründung, um sie ohne Erlaubnis zu fotografieren? Fachanwalt Mathias Straub klärt…
Recht am eigenen Bild - Einwilligung einholen
Leitfaden Bildnisrecht

Beim Fotografieren von Personen ist das Recht am eigenen Bild zu beachten. Wie Sie die Einwilligung einholen, erfahren Sie hier.
Leica M Elektronik
Wissen Digitalfotografie

In den Entwicklungslabors von Leica diskutiert ColorFoto über die Zukunft von Sensoren, Signalverarbeitung und die Herausforderungen des M-Systems.