Smartphone-Tipps

Smartphone synchronisieren: Direkter Datentransfer

Wenn Sie Daten wie beispielsweise Kontakte von Ihrem alten Handy auf ein neues übertragen wollen, führt der einfachste Weg über die SIM-Karte oder über Bluetooth. Das funktioniert mit den meisten Mobiltelefonen und Betriebssystemen. Nur das iPhone tanzt da ein wenig aus der Reihe. So ist es zwar möglich, Kontakte von einem alten iPhone beispielsweise auf ein Android- oder Windows-Phone zu übertragen. Der umgekehrte Weg funktioniert aber nicht oder nur über eine App. Kontakte von einer SIM-Karte lassen sich auf ein neues iPhone transferieren, doch ist es nicht möglich, iPhone-Kontakte auf einer Mobilfunkkarte zu sichern und so auf ein neues Smartphone zu übertragen. Beachten Sie ferner, dass die Menüführung abweichen kann.

TIPP 1: Kontakte über die SIM-Karte auf ein neues Gerät importieren

Wollen Sie Ihr Adressbuch vom alten Handy auf ein neues Smartphone übertragen, muss zunächst das Format passen. Das ist beispielsweise nicht der Fall, wenn Sie von einem herkömmlichen Handy (und SIM) auf ein iPhone wechseln. Fürs iPhone benötigen Sie eine Nano-SIM. Vergewissern Sie sich außerdem, dass die Kontakte tatsächlich auf der SIM-Karte gespeichert sind.

Lesetipp: Android-Smartphone und -Tablet vor Malware schützen

Sollte das nicht der Fall sein, speichern Sie die Telefonkontakte auf der Mobilfunkkarte. Sie erreichen das über die Einstellungen oder Optionen innerhalb Ihres Kontakte-Ordners. Dort finden Sie den Befehl Kopieren oder Sichern auf SIM-Karte.

SIM-Karten Kontakte importieren

© Screenshot WEKA / PC-Magazin

Über die SIM-Karte lassen sich Kontakte von einem älteren Gerät auf ein neues übertragen (links). Legen Sie beim Adressdaten-Import fest, welche Kontakte Sie importieren möchten (rechts).

Legen Sie die SIM-Karte in das neue Gerät ein. Öffnen Sie die Kontakte, und wählen Sie im dazugehörigen Menü den Eintrag Importieren/Exportieren und im nächsten Schritt Von SIM-Karte importieren. Sie können dort einzelne Kontakte auswählen oder über Alles auswählen das ganze Adressbuch importieren. Um die Kontakte-Übertragung zu starten, tippen Sie auf Import. Legen Sie dann noch fest, wohin die Daten gesichert werden sollen.

TIPP 2: Kontaktdaten via Bluetooth übertragen

Via Bluetooth können Kontakte von einem iPhone auf ein Android- oder Windows-Mobiltelefon übertragen werden. Schalten Sie also auf Ihrem alten und auf Ihrem neuen Smartphone Bluetooth ein. Öffnen Sie den Kontakte-Ordner (bei Android), oder tippen Sie auf Daten übertragen (bei Windows). Tippen Sie auf Weiter, und folgen Sie den angezeigten Schritten zum Koppeln der Mobiltelefone.

Lesetipp: 5 Profi-Tipps für Android

Achten Sie darauf, dass Sie anschließend das Koppeln (oder auch Pairing) auf beiden Geräten bestätigen. Sobald die Verbindung zwischen den beiden Geräten hergestellt ist, kann die Datenübertragung beginnen. Wählen Sie dazu lediglich aus, welche Daten übertragen werden sollen, also etwa die Kontakte und die Kurznachrichten, und tippen Sie auf Start. Der Vorteil dieser Methode ist, dass die Adressen vollständig transferiert werden. Das ist nicht der Fall, wenn Sie die Adressdaten über die SIM-Karte auf Ihr neues Smartphone importieren.

Mehr zum Thema

Android: Tablet und Smartphone mit PC verbinden
AirDroid

Mit der App AirDroid ist der USB-Transfer für Dateien auf Android Geschichte. Sie können damit vom Desktop aus auch Smartphone oder Tablet steuern.
Smartphone Gigaset Dect
Smartphone

77,0%
Der DECT-Telefonhersteller Gigaset hat mit dem ME GS55-6 ein Smartphone auf den Markt gebracht. Im Test finden wir…
Android Robot
Smartphone und Tablet

Die Android-App Google-Übersetzer bietet eine Funktion, die häufig übersehen wird. Sie können damit Texte direkt in anderen Apps übersetzen…
Android 6.0 Marshmallow
Tipps & Tricks

Tipps und Tricks für Android 6 Marshmallow: Wer etwas für die Performance auf Smartphone und Tablet tun will, kann beispielsweise die Animationen…
Smartphone-Tuning (Symbolbild)
So geht's

Wer Admin über sein Android-Smartphone sein will, braucht Root-Rechte. Mit diesen Tipps und Tools rooten Sie Ihr Galaxy, Nexus & Co.