Swarovski-Notebook reloaded

Aldi: Medion akoya S2210

Ab Donnerstag, den 18. Dezember 2008, versucht Aldi-Süd erneut, sein feminines Notebook Medion akoya S2210 mit 12,1 Zoll und Swarovski-Schmetterling unter den Weihnachtsbaum seiner Kunden zu mogeln. Auf magnus.de können Sie bereits vorab lesen, was Frau aus technischer Sicht von dem 699 Euro edlen Stück erwarten darf.

Medion akoya S2210

© Archiv

Ab Donnerstag, den 18. November 2008 wieder in den süddeutschen Aldi-Filialen: das 12"-Sub-Notebook Medion akoya S2210 für 699 Euro.

Bereits am 17. November füllte das Sub-Notebook Medion akoya S2210 die Schaukästen in den südlichen Aldi-Filialen. Der Ansturm auf das akoya S2210 war entweder extrem hoch oder äußerst mau, anders ist das Comeback innerhalb von vier Wochen kaum zu erklären. Diversen Insider-Aussagen zufolge trifft eher Letzteres zu, aber vielleicht war vor einem Monat Weihnachten auch einfach noch zu weit weg und die Verzweiflung der herumirrenden Männer bei ihrer Suche nach einem passenden Geschenk für die Liebste einfach noch nicht tief genug. Kurz zu den optischen Details: Der Schmetterling besteht aus 300 echten Swarovski-Kristallen, was das Notebook geschätzt um mindestens 50 Euro teurer macht, aber eben auch glitzernder. Mit dazu gibt es wieder eine passende Damenhandtasche. Allerdings verkauft Aldi das Medion akoya S2210 nunmehr nur in schwarz, die November-Farben weiß und pink bleiben diesmal in der Vorankündigung unerwähnt. Zu den technischen Details:

Technik-Check: Die inneren Werte des Aldi-Notebooks Medion akoya S2210

Versprüht Aldis Womanizer lediglich Sex-And-The-City-Charme oder hat es auch Power unter der Haube? Die Antwort vorne weg lautet: JA - für den vorgegeben Einsatz-Zweck. Unterwegs schnell ein paar Dokumente bearbeiten, im Zug sich mit einem netten Film die Zeit vertreiben oder im Urlaub seine neuen Digitalbilder zwischenspeichern und schon mal vorsortieren, dafür leistet die Hardware (3 GB Arbeitsspeicher, 320 GB Festplatte, Intel GMA X3100 Grafik) rund um den Zwei-Kern-Pentium T3200 mit 2 GHz allemal genug. Viel mehr lässt allerdings das kleine 12,1"-Display und die dazu äquivalente Tastatur nicht zu. Ausgiebige Büroarbeiten, Bildbearbeitungen oder gar Spiele überfordern das super-mobile Medion akoya S2210 jedoch schnell - der Preis für den galanten Mitnehm-Aspekt.

Ausstattung: Das Medion Akoya S2210 bietet mehr als nur Strass und Glamour

Neben seiner Schickness überzeugt das Medion akoya S2210 vor allem durch seine Kontaktfreudigkeit. Anschluss finden u.a. ein VGA-Monitor, ein Firewire- nebst drei USB-2.0-Geräten, ein RJ45-Gbit-Netzwerk, ein Mikrofon, eine Audioquelle sowie ein digitales Audio-Endgerät über S/P-DIF. Fotos lassen sich über einen SD/MMC/MS-Kartenleser überspielen und online geht man über WLAN nach b-, g- oder n-Draft-Standard.

Gegenüber den derzeit populären (weil sehr günstigen) Netbooks liegt der größte Vorteil im etwas größeren Display mit 12,1" (1.280 x 800 Pixel Auflösung) anstatt 8,9 - 10" (1.024 x 600) sowie die Existenz eines DVD-Brenners (8-fach, Multiformat). Zusätzlich führt Aldi noch zwei leistungsstarke Multimedia-Lautsprecher an, die aber erfahrungsgemäß nicht viel mit Klang im eigentlichen Sinne am Hut haben. Wie üblich geizt Aldi nicht mit Software-Beigaben bei seinem "Taschenrechner". Basierend auf Microsoft Windows Vista Home Premium Edition findet der Kunde auch noch Microsoft Works 9, Corel Draw Essentials 3 + Media One sowie Nero Burning ROM 8 und einen hauseigenen DVD-Player vor.

Fazit: Wer mag, darf sich vom Medion akoya S2210 verführen lassen

Selten lässt sich so vortrefflich über ein Gerät streiten wie das Medion akoya S2210. Das beginnt schon bei der 12-Zoll-Geräteklasse, die zwar Rechenleistung wie ein erwachsenes Notebook mitbringt, die sich aber aufgrund des kleinen Bildschirmes nur selten wirklich nutzen lässt. Doch allein zum Couch-Surfen, S-Bahn-Arbeiten und Urlaubsbilder zwischenlagern ist es für knapp 700 Euro dann eigentlich zu teuer - jetzt erst recht, wo es Netbooks für nicht mal die Hälfte des Geldes gibt. Die haben natürlich keinerlei Prestige; nur wer vor allem auf Statussymbole aus ist, legt sich vorzugsweise ein Apple- oder Sony-Notebook für 2.500 Euro auf die Porsche-Rücksitzbank.

Damenwahl

Dieses Mal sind Sie gefragt, verehrteste Damen. Wollen Sie Geräte aus der Unterhaltungs- oder PC-Technik mit speziellem femininem Design?

Unbedingt, sonst ist Technik ja eh nur für Männer gemacht!22.5%
Wenn es schön gemacht ist, dann gerne!41.5%
Muss jetzt nicht sein, stört mich aber auch nicht!16.9%
Blos nicht, solch Schnick Schnack hat bei Technik nichts verloren!19%

Bleibt also eine recht überschaubare Käufer-Clique, die auch bei Technik wert auf ein schmuckes Äußeres legen und deren Anwendungsfälle nie über 12 Zoll Bildschirmdiagonale herausgehen. Doch selbst diese Klientel will neben ihrem Swarovski-Schmetterling keinen fetten Namenszug mit MEDION im selben Blickwinkel. Wenigsten hier hätte Medion einen auf Understatement machen können.

Genug gelästert! Denn aus rein technischer Sicht erfüllt Aldis mobiler Damen-Rechner alle Ansprüche, die man an ein aktuelles Sub-Notebook dieser Preisklasse haben kann. Wer sich also der Kompromisse eines 12-Zoll-Notebooks bewusst ist, wird mit dem akoya S2210 keinen Fehlkauf tätigen. Alles andere ist eine Frage des Geschmacks und des Geldes.

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Weihnachts-Angebote-Woche, Asustor-NAS, 2-TB-SSD von Samsung, Laptop-Kühler und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.