Menü

Sicherheit im Netz 7 Tipps: So wird Chrome zur Browser-Festung

Die Standardeinstellungen des Webbrowsers Chrome sind ein Kompromiss aus Sicherheit und Komfort. Wir zeigen Ihnen, mit welchen zusätzlichen Maßnahmen Sie Chrome gegen Gefahren aus dem Netz absichern.
7 Tipps: So wird Chrome zur Browser-Festung © Google

Dass auch Gutes noch sicherer werden kann, verrät ein Blick in die Standardeinstellungen von Google Chrome - neben Internet Explorer und Firefox der am weitesten verbreitete Webbrowser. Wir führen Sie Schritt für Schritt zum optimal abgesicherten Chrome.

Eines muss aber auch gesagt werden: Es gibt keine universell gültige, "richtige" Einstellung. An vielen Stellen bedeutet mehr Sicherheit einen Komfortverlust, den längst nicht jeder Nutzer hinnehmen möchte. Aber wir zeigen Ihnen bei jeder Chrome-Einstellung, welchen Sicherheitsgewinn sie bedeuten kann und welchen Komfortverlust Sie ggf. eingehen. So können Sie selbst entscheiden, welche Einstellungen sich für Ihre Bedürfnisse am besten eignen.

Tipp: Google Chrome ist ein kostenfrei verfügbarer Webbrowser, der sich durch Übersichtlichkeit und Geschwindigkeit auszeichnet. Chrome jetzt gratis herunterladen.

Alle notwendigen Einstellungen finden Sie im "Werkzeugschlüssel"-Menü. Klicken Sie hier auf "Optionen".

 
Whitepaper Lexware-Logo
Mindestlohn Das müssen Sie als Arbeitgeber prüfen.
Mindestlohn und Praktikanten Antworten zu häufig gestellten Fragen.
x