Blu-ray-Bestandsaufnahme

3D-Unterhaltung

Das Henne-Ei-Problem

Während die Zukunft von BD-Live demnach in den Sternen zu stehen scheint, sind die Experten deutlich optimistischer, was die Zukunft von 3D-Unterhaltung im Wohnzimmer betrifft. "3D-Home-Entertainment ist auf lange Sicht ein sehr spannendes Thema", sagt beispielsweise Ludovic Simoens von Paramount. Und Anne Leonhardi von Fox erwartet einen "zusätzlichen Push", sobald die TV-Sender mit 3D-Angeboten starten (weitere Anbieter-Aussagen links).

Doch hinsichtlich konkreter Angaben zu geplanten Filmveröffentlichungen auf 3D-Blu-ray wagen sich bislang nur wenige Studios aus der Deckung (siehe Absatz "Nachschub erwünscht"). Es handelt sich um das berühmte Henne-Ei-Problem: Während die Hersteller der 3D-Blu-ray-Player hoffen, den Verkauf mithilfe attraktiver Fil- me ankurbeln zu können, warten die Filmanbieter ab, bis genug Abspiel- geräte verkauft sind, damit es sich lohnt, höhere Auflagen zu pressen.

Sony macht indes mit "Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen" vor, wie es gehen kann: nach dem Vorbild von Disney. Die Trickfilmkönige bieten ihre Topfilme im Doppelpack mit DVD- und Blu-ray-Version an, um DVD-Käufer zum neuen HD-Format zu locken. Und Sonys "Wolkig", die erste im freien Verkauf erhältliche 3D-Blu-ray, enthält analog dazu eine 2D-Fassung des Animationsstreifens. Ihr Vorteil: Sie ist auch auf herkömmlichen Blu- ray-Playern abspielbar.

Wie viele 3D-Titel 2010 noch in die Regale des Handels gelangen, ist trotz dieser gangbaren Methode unsicher. Viele der 3D-Filme, die in den letzten Jahren ins Kino kamen, haben die Filmstudios im alten Anaglyphen- Verfahren auf DVD und Blu-ray ver-öffentlicht.

Ob "Final Destination 4", "Coraline" oder "Die Reise zum Mit-telpunkt der Erde": Den Discs waren je zwei oder mehrere Rot-Grün-Bril-len beigepackt. Doch aufgepasst! Diese Variante hat weder etwas mit dem 3D-Projektionsverfahren im Kino gemein noch mit der bei 3D- Fernsehern und -Blu-ray-Playern eingesetzten Technik, die allein mit aktiven Shutterbrillen funktioniert.

Zukunftssicherheit

Doch auch ohne 3D kann die Blu-ray Disc eine Menge Spaß bereiten. Ob Spielfilme, Naturdokus in atemberau- bender Bildqualität (wie die IMAX-Filme, die mit dem Abonnement der Blu-ray-Edition von Video-HomeVision erhältlich sind), oder Konzertaufnahmen aus Pop und Klassik: Die High-Definition-Scheibe liefert derzeit das qualitativ beste Angebot, um die schicken neuen Full-HD-Fernseher entsprechend zu fordern.

Und wer sich für Blu-ray entscheidet, erwirbt erfreulicherweise auch ein ordentliches Maß an Zukunftssicherheit, unterstreicht Oliver Trettin vom Bundesverband Audiovisuelle Medien (BVV): "Die nächsten Jahre wird Blu-ray das beherrschende Thema bleiben."

Fazit

Die Blu-ray: Ihr Name ist ein technscher Begriff, der leider nicht die Emotionen vermittelt, die sich dahinter verbergen. Denn eigentlich bietet die in Blau gehüllte Silberscheibe große Fas- zination in Bild und Ton. Doch allen Unkenrufen zum Trotz befindet sich das HD-Format weiter auf dem Vormarsch.

Nicht zuletzt, weil uns immer mehr TV-Sender hochauflösende Programme vorsetzen, wächst das Interesse an der Blu-ray weiter, BD-Live-Funktion hin oder her. Und wenn ihr mit 3D noch die Krone aufgesetzt wird, dürfte das Glück vieler Heimkino-Fans fast perfekt sein.

Mehr zum Thema

Bergsteiger auf dem Gipfel
Gipfelstürmer

Eines wusste man als Technik-Fan schon immer: Bei Media Markt und Saturn findet man alle namhaften Marken der Unterhaltungselektronik. Die…
Blu-ray-Player richtig einstellen
Bildqualität

HDMI ist der universelle Standard zur Übertragung von Bild und Ton vom Blu-ray-Player zu TV-Geräten oder AV-Receivern. Wir sagen Ihnen, wie Sie den…
Miss IFA mit Samsung Dock
IFA 2012

Docking-Station, Mediabox, Blu-ray-Player und Kopfhörer: Auf der IFA werden die neuesten Technik-Trends vorgestellt. Wir konnten einige Highlights…
Heimkino
Heimkino-Serie

Sie können Ihr edles Heimkino heute noch allein mit Filmscheiben bestreiten. Doch mit neuen vernetzten Playern haben Sie doppelten Film- und…
Satelliten-Schüssel
Heimkino-Tipps

Doppel-Tuner, Sat-Schüsseln und defekte DVDs: TV-Experte Markus Wölfel gibt Tipps rund um Sat-TV und Blu-ray-Player.