Verbessern und anpassen

32-Bit-Studentenversion von Windows 7

16. 32-Bit-Studentenversion von Windows 7 auf DVD brennen

Käufer der 32-Bit-Studentenversion von Windows 7 können keine ISO-Datei für den Datenträger herunterladen. Der Downloadmanager lädt unter anderem ein Verzeichnis expandedSetup herunter. Mit den Daten aus diesem Verzeichnis können Sie einen vollständigen Bootdatenträger für Windows 7 erstellen.

Die notwendige Datei zum Booten mit der Bezeichnung etfsboot.com finden Sie im Verzeichnis expandedSetup\boot. Wollen Sie die Studentenversion auf DVD brennen, starten Sie dazu die Windows PE-Eingabeaufforderung nach der Installation des WAIK. Anschließend erstellen Sie die DVD mit dem Befehl

oscdimg
--bC:\expandedSetup\boot\etfsboot. com -h
--lWin7Pro -u2 C:\expandedSetup C:\ Win7.iso

Passen Sie den Laufwerksbuchstaben und Pfadnamen entsprechend an.

Die so erzeugte ISO-Datei können Sie mit CDBurnerXP auf DVD brennen. Wenn das nicht funktioniert, versuchen Sie den Weg über das WAIK, den wir in Tipp 18 beschreiben.

17. Bewegte Hintergründe

Der Windows Hack in Bildern

© Archiv

Dreamscene unter Windows 7 installieren.

Viele Anwender von Windows Vista Dreamscene erinnern sich noch an die bewegten Hintergrundbilder die als Ultimate Extra verfügbar waren. In Windows 7 ist Dreamscene nicht mehr enthalten. Zwar gibt es von Stardock (www.stardock.com) die Erweiterung Deskscapes, die ähnliche Möglichkeiten bietet, aber auch Dreamscene können Sie in Windows 7 integrieren, allerdings nur in der 32-Bit-Version:

Laden Sie sich die Installationsdatei http://rapidshare.com/files/342516502/Instalar_DreamScene_para_Win7.exe.html herunter. Achten Sie bei solchen Downloads aber auch auf einen aktuellen Virenscanner und scannen Sie die Datei. Solche Mods enthalten ab und an Viren.

Legen Sie einen Systemwiederherstellungspunkt an. Starten Sie danach die Installationsdatei. Erhalten Sie einen Fehler, müssen Sie die Installation über das Kontextmenü als Administrator starten.

Nach der Installation können Sie beliebige Videos als Hintergrund auswählen. Haben Sie noch eine Windows Vista Ultimate-Lizenz herumliegen, können Sie aus dieser die Filme auf den Windows 7-Computer kopieren und verwenden. Weitere Filme finden Sie auf den Webseiten:

Achten Sie darauf, dass solche Filme ein Sys-tem stark belasten.

Fügen Sie das Video über das Kontextmenü des Desktops als Hintergrund hinzu. Abspielen kann der Player wmv-Dateien und mpg-Videos. Laden Sie Filme im dream-Format herunter, benötigen Sie DeskScapes von www.stardock.com.

Auf der Seite http://windows7center.com/ erhalten Sie ebenfalls eine DreamScene-Erweiterung für Windows 7, auch eine Version für 64-Bit-Computer. Haben Sie Dreamscene installiert, können Sie bewegte Hintergrundbilder über das Kontextmenü des Films und der Auswahl von Set as Desktop Background aktivieren. Über das Kontextmenü des Desktops können Sie den Film anhalten und wieder fortsetzen.

18. Bootdatenträger mit Windows Automated Installation Kit (WAIK) erzeugen

Der Windows Hack in Bildern

© Archiv

Vorbereiten des Windows 7-Datenträgers.

Wollen Sie den Code 5-Fehler umgehen, wenn Sie eine Windows-7-Installations-DVD aus einer Recovery-DVD brennen wollen, benötigen Sie das Windows Automated Installation Kit (WAIK). Damit gibt es eine gute Chance. Laden Sie sich das WAIK für Windows 7 bei Microsoft herunter. Den Download-Link finden Sie am schnellsten, wenn Sie WAIK und Windows 7 in einer Internet-Suchmaschine eingeben.

Der Download besteht aus einer etwa 1,7 GByte großen ISO-Datei. Nach dem Download brennen Sie diese mit dem Windows-7-ISO-Brennprogramm (rechte Maustaste auf die ISO-Datei) auf DVD. Sie benötigen dazu wieder die Daten des PC-Herstellers zu Windows 7, wie beim Tipp zur Recovery-DVD mit CDBurner:

Installieren Sie das WAIK. Klicken Sie auf Alle Programme/Windows AIK/Eingabeaufforderung für Bereitstellungstools. Führen Sie den Befehl copype.cmd aus. Als Systemvariante können Sie entweder x86, amd64 oder ia64 verwenden, abhängig davon, welches System Sie einsetzen. Als Verzeichnis geben Sie ein beliebiges Verzeichnis auf der Festplatte an, etwa C:\winpe. Ein Beispiel für die Eingabe des Befehls ist:

Als Nächstes kopieren Sie den kompletten Inhalt des Verzeichnis Sources sowie die Dateien setup.exe, autorun.inf (wenn vorhanden) und das Verzeichnis upgrade Ihrer Windows 7-Recovery-DVD in das Verzeichnis \. Wollen Sie auf der DVD weitere Daten, kopieren Sie diese einfach in das Verzeichnis ISO.

Um die ISO-Datei zu erzeugen, geben Sie in der Windows PE-Eingabeaufforderung den Befehl Oscdimg -m -bc:\winpe\etfsboot.com c:\winpe\ISO c:\win7.iso ein. Achten Sie darauf, das Verzeichnis ISO auch mit Großbuchstaben zu schreiben. Anschließend schreibt der Assistent die Daten auf die DVD.

Für einzelne Verzeichnisse innerhalb von sources und upgrade erhalten Sie unter Umständen die Meldung, dass der Assistent diese umbenennt da die Dateien zu lang sind. Das spielt für die Installation und die DVD aber keine Rolle, da Sie die entsprechenden Dateien ohnehin nicht brauchen. Wichtig ist die Datei install.wim. Brennen Sie die ISO-Datei.

Mehr zum Thema

Lizenzschlüssel / Software-Produktschlüssel (Symbolbild)
Windows 7 Key & Co.

Sie wollen ein Programm neu installieren, finden aber den Lizensschlüssel nicht? Wir zeigen Ihnen wie Sie den Programmkey bequem auslesen können.
image.jpg
Windows 7 und 8

Wer Windows 7 oder 8 im langsameren IDE-Modus installiert hat, kann seine Festplatte mit Tricks nachträglich auf den AHCI-Modus umstellen.
Daten löschen - Datenmüll (Symbolbild)
Temp-Ordner

Die Datenträgerbereinigung von Windows 7/8/10 entfernt nicht allen Datenmüll. So können Sie die Dateien im Temp-Ordner selbst löschen.
Windows Energieeinstellungen optimieren
Die besten Tipps

Die Energieeinstellungen in Windows lassen sich flexibel anpassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren eigenen Energiesparplan optimieren.
Windows 10 - Erste Schritte
Startmenü, Edge & Co.

Zum Ende der Gratis-Update-Phase von Windows 10 gibt es noch einmal einen Schwung neuer Nutzer. Wir führen durch Funktionen, Apps und Einstellungen.