WLAN-Router mit 3G-Unterstützung von Zyxel

Zyxel NBG4115: Neuer WLAN-Router mit UMTS-Zugang über USB

Der Netzwerk-Gerätehersteller Zyxel stellte am Montag mit dem NBG4115 einen WLAN-Router vor, der über einen 3G-USB-Adapter eine UMTS-Verbindung herstellen kann. Wo immer die DSL-Verbindung noch nicht hinreicht, könnte der neue Zyxel-Router eine interessante Ausweichmöglichkeit darstellen, um doch noch einen flotten Internet-Zugang zu bekommen.

Zyxel NBG4115

© Archiv

Zyxel NBG4115

Der Netzwerk-Gerätehersteller Zyxel stellte am Montag mit dem NBG4115 einen WLAN-Router vor, der über einen 3G-USB-Adapter eine UMTS-Verbindung herstellen kann. Wo immer die DSL-Verbindung noch nicht hinreicht, könnte der neue Zyxel-Router eine interessante Ausweichmöglichkeit darstellen, um doch noch einen flotten Internet-Zugang zu bekommen.

Mit Hilfe der von Notebooks her bekannten USB-Sticks für den UMTS-Empfang soll sich mit dem neuen Zyxel-Router NBG4115 mühelos eine 3G/3.5G-Verbindung herstellen lassen, falls DSL nicht zur Verfügung steht. Als weiteren Vorteil führt Zyxel die UMTS-Fallback-Funktion an: Fällt nämlich zum Beispiel eine vorhandene DSL-Verbindung aus, stellt der UMTS-Stick am Router automatisch einen Zugang zum Internet her. Somit wäre auch bei eventuellen Störungen seitens des Internetproviders der Netzzugang gewährleistet. Innerhalb des Heim-Netzwerks kommuniziert der Router entweder über ein LAN-Ethernetkabel oder via WLAN nach den Standards 802.11 b, g und schnellem n-Draft mit 150 Mbits/s. Des Weiteren lassen sich über USB weitere Peripherie-Geräte wie Drucker, Scanner oder Massenspeicher an den Router anschließen. Die Geräte sind dann von jedem mit dem Netzwerk verbundenen Rechner aus ansprechbar.

Die Unterstützung der Verschlüsselungsstandards 64/128-bit WEP sowie WPA/WPA2 sollen dem Anwender den nötigen Schutz bei Drahtlosübertragungen garantieren. Darüber hinaus besitzt der NBG4115 Firewall-Eigenschaften, um Angriffe aus dem Internet zu unterbinden. Dazu gehören Network Address Translation (NAT), Stateful Packet Inspection (SPI) oder auch VPN Pass-through (IPSec, PPTP, & L2TP). Großes technisches Know-How sei laut Zyxel zur Einrichtung nicht nötig. Durch Betätigen eines so genannten WiFi Protected Setup-Tastschalters (WPS) soll das Drahtlos-Netzwerk innerhalb von Sekunden gesichert sein, ohne dass der Anwender sonst noch irgend etwas einstellen müsse.

Der neue Zyxel-Router NBG4115 ist ab sofort zum Preis von 75 Euro inklusive Mehrwertsteuer verfügbar.

Zyxel NBG4115

© Archiv

Zyxel NBG4115

Mehr zum Thema

Geforce GTX 1060
Einsteiger-Grafikkarte

Nvidia könnte mit der Geforce GTX 1050 die vierte Pascal-Grafikkarte für Endverbraucher planen. Es kursieren angebliche Specs, ein Release-Datum im…
Raspberry Pi
Überraschungserfolg

Die Macher des Raspberry Pi feiern 10 Millionen verkaufte Exemplare des Mini-PCs und veröffentlichen ein neues Starter-Kit.
Geforce GTX 1050 Ti: Release und Preise bekannt
Für Einsteiger

Nvidia hat die beiden Grafikkarten-Chips Geforce GTX 1050 und GTX 1050 Ti vorgestellt. Release ist ab 25. Oktober zu Preisen ab 125 Euro.
Geforce GTX 1060, 1070 oder Radeon RX 480?
Grafikkarten

Die neue GPU-Einstiegsklasse von Nvidia steht mit Geforce GTX 1050 (Ti) ab 125 Euro an. AMD senkt gleichzeitig seine Preise für die direkten…
Medion Akoya P5360 E
Performance-PC-System

Der Medion Akoya P5360 E steht ab Donnerstag bei Aldi Nord. Der PC mit Intel-CPU, AMD Radeon RX 460 und Windows 10 auf SSD stellt sich im…