Zeiss-Fotowettbewerb "Digitale Kultur" - Sieger gekürt

Netanel Hadad heißt der Gewinner des Fotowettbewerbs "Digitale Kultur" von Carl Zeiss, der fragte: Wie verändern digitale Medien die Art, wie Menschen

image.jpg

© Archiv

Netanel Hadad heißt der Gewinner des Fotowettbewerbs "Digitale Kultur" von Carl Zeiss, der fragte: Wie verändern digitale Medien die Art, wie Menschen miteinander umgehen? Welchen Einfluss haben Computer, das Internet und mobile Geräte auf unser tägliches Leben? Was ist die "digitale Kultur"?

Die Antwort des Preisträgers auf diese Themenstellung des Wettbewerbs ist "Das digitale Blind-Date". Ein Mann und eine Frau sitzen sich bei einem Glas Wein gegenüber, sie schauen sich im Schein einer Kerze in die Augen - jeder vom den Bildschirmen eines Computers.

Mitmachen konnte jeder, der mit ZEISS Objektiven fotografiert - egal ob mit einer Spiegelreflex- oder einer Handykamera. Das Gewinnerbild entstand mit einer Hasselblad-Kamera und dem Objektiv Planar T * 2/80. Insgesamt wurden 1018 Bilder aus 58 Ländern eingereicht. Eine internationale Jury wählte die zehn Gewinnerfotos aus. Sieger Netanel Hadad erhält ein Zeiss SLR-Objektiv seiner Wahl. Der zweite Platz und eine Cinemizer Plus-Videobrille samt Ipod Touch 8 GB gehen an den Niederländer Joeri van Veen. Als Drittplatzierter erhält der spanische Fotograf Juan Leon ein Nokia N 86 Mobiltelefon. Informationen über die Gewinner und ihre Bilder unter www.zeiss.de/photo

Mehr zum Thema

Heute gibt es Bundesliga im Live-Stream. Wir haben die Tipps.
Fußball

Am Samstag können Sie Hertha BSC Berlin gegen FC Bayern München im Live-Stream gratis sehen. Wir zeigen, wie das funktioniert.
AMD stellt mit RyZen seine neuen CPUs vor.
Leaks zum Intel-Konkurrent

In den vergangenen Tagen gab es viele Gerüchte zu RyZen – AMDs neuen Desktop-Prozessoren. Wir fassen Infos zu Preisen, Benchmark-Tests und mehr…
Film Deutsch Trailer Fox Martial Arts
Video
Martial Arts aus Deutschland

Diesen Trailer müssen Sie gesehen haben!
Lloyd Ninjago Lego Figur Film
Video
Neuer Lego-Film nach Batman

Im September werden bereits zum dritten Mal Lego-Figuren auf der großen Leinwand zu sehen sein. Der Trailer verspricht jede Menge Gags.
Fremde Youtube-Videos dürfen auf Internetseiten eingebunden werden.
Aus Angst vor Facebook?

Kennen Sie das? Gerade ein YouTube-Video gestartet und dann - Werbung! 30 Sekunden lang! Wen das nervt, der wird sich über diese Nachricht freuen.