Menü

Welt Weites Warten im Netz Zahl des Tages: 14

Die Abkürzung "www" wird von Spöttern gern als "weltweites Warten" gedeutet. Und es könnte sein, dass sie Recht bekommen: Im 4. Quartal 2011 ist die Geschwindigkeit im Internet laut einer aktuellen Erhebung um 14% gesunken.

Internet Geschwindigkeit
vergrößern
© PC Magazin

Diese Verlangsamung des Internets schildert Akamai Technologies in seinem Bericht "State of the Internet". Der amerikanische Provider wurde Ende der 1990er Jahre von Wissenschaftlern und Internetexperten am Massachusetts Institute of Technology (MIT) gegründet, um dem weltweiten Warten entgegenzuwirken. An der zunehmenden Verbreitung von Smartphones soll die reduzierte Geschwindigkeit allerdings nicht liegen: Deren eher langsame Verbindungen hat Akamai in dem Bericht unberücksichtigt gelassen.

Für die Deutschen gibt es dennoch Grund zur Freude: Deutschland ist zu 92% mit Datennetzen versorgt, die schneller als 2 Mbps sind und liegt damit weltweit auf Platz 10. Der internationale Durchschnitt beträgt gerade einmal 66%. Den Spitzenplatz hat die Isle of Man mit 97% - bei der überschaubaren Größe der Insel kein Kunststück. Die USA bringen es dagegen nur auf 80%, obwohl das Internet dort erfunden wurde.

Und noch eine gute Nachricht: Bereits 30% aller Netze sind schneller als 5 Mbps. Das lässt hoffen, dass das weltweite Warten irgendwann ein Ende nimmt - oder sich zumindest in Grenzen hält.

 
Anzeige
Anzeige
x