Nach Twitter auch Youtube

Türkische Regierung sperrt Zugang zu Youtube

Youtube ist in der Türkei gesperrt. Der brisante Grund: ein Video über ein Regierungsgespräch über einen möglichen Militäreinsatz im Syrischen Bürgerkrieg.

Türkei sperrt Internet-Dienste: Nach Twitter ist nun Youtube dran.

© Youtube

Türkei sperrt Internet-Dienste: Nach Twitter ist nun Youtube dran.

Internetnutzer, die in der Türkei die Youtube-Startseite aufrufen, bekommen zur Zeit nur die Mitteilung zu sehen, die türkische Regulierungsbehörde TIB habe "den Zugang gesperrt".  Türkische Regierungskreise nennen die Aktion eine "Vorsichtsmaßnahme" und wiesen die Mobilfunkanbieter und Internet-Provider des Landes an, den Zugang zu sperren.

Während in der Vergangenheit über Twitter und Youtube wiederholt Korruptionsvorwürfe gegen die Regierung von Ministerpräsident Erdogan verbreitet wurden, war es dieses Mal ein geheimer Mitschnitt eines Gesprächs zwischen dem Außenminister Ahmet Davutoglu, dem Geheimdienstchef Hakan Fidan sowie weiteren hohen Politikern. Man sprach über die Möglichkeiten eines militärischen Eingreifens im Nachbarland Syrien.

Wie bei den Twitter-Sperrungen und deren gerichtlich verfügte Aufhebung könnte auch hier die Innenpolitik und der türkische Wahlkampf den eigentlichen Anlass für die neuen Sperrungen geben. Allerdings gäbe ein solcher militärischer "Geheimnisverrat" vermutlich einen stärkeren Zensur-Anlass ab als das Ausplaudern von Korruptionsaffären. Zur Zeit funktionieren die Sperren - wie anfangs auch bei den Maßnahmen gegen Twitter - nur auf der Basis von DNS-Sperrungen. 

Lesetipp: Youtube Sperre umgehen

Die Authentizität des auf Youtube veröffentlichten Gesprächs ist noch unklar. Wie brisant die veröffentlichten Informationen über militärische Provokationen und Eingriffe des Nato-Landes Türkei tatsächlich sind, kann bei der Auslandsberichtserstattung der Tagesschau hier nachgelesen werden. Manche Beobachter zeigen sich auch erstaunt darüber, dass Gegner der türkischen Regierung solche hochgeheimen Gespräche abhören konnten.

Mehr zum Thema

YouTube
Neuer Standard

Nach vier Jahren Entwicklungszeit setzt YouTube nun auf HTML5 als Standard für die Videowiedergabe. Damit wird der bisherige Standard Flash ersetzt.
YouTube Geburtstag - beste Klassiker
Youtube feiert Geburtstag

Googles Videoportal Youtube feiert 10. Geburtstag. Wir feiern das Jubiläum mit 10 Youtube-Klassikern - vom Rekord-Clip bis zum Dauerbrenner.
Youtube-Logo
Twitch-Alternative

Die Videoplattform Youtube arbeitet angeblich an einer neuen Livestream-Plattform für Gaming und eSports. Größter Konkurrent bleibt Marktführer…
Screenshot: Youtube
Video in deinem Land nicht verfügbar

Aufgrund von Ländersperren (Geoblocking) lassen sich viele Videos auf Netflix, Youtube und mehr nicht abspielen. Die EU will dem ein Ende setzen.
Gema vs Youtube - Sperrtafel
Streit um Gebühren - Sperre von Musikvideos

Etappensieg für Google: Im Rechtsstreit um Gema-Gebühren für Youtube-Videos hat das Landgericht München eine Klage der Verwertungsgesellschaft…