Neuer Standard

YouTube ersetzt Flash durch HTML5

Nach vier Jahren Entwicklungszeit setzt YouTube nun auf HTML5 als Standard für die Videowiedergabe. Damit wird der bisherige Standard Flash ersetzt.

YouTube

© Hersteller

YouTube

Bereits seit 2010 experimentiert Google mit der Videowiedergabe per HTML5. Bisher stand dabei vor allem die fehlende Unterstützung für adaptive Bitraten im Weg. Diese Probleme seien nun behoben, so dass YouTube in Zukunft statt auf Flash standardmäßig auf HTML5 und das video-Tag setzen werde. HTML5 als Default-Einstellung wird ab sofort in Chrome, Internet Explorer 11, Safari 8 und aktuellen Beta-Versionen von Firefox genutzt, verkündet YouTube in einem Blogeintrag. Die Vorteile kommen aber auch in Smart TVs und anderen Streaming-Lösungen zum Einsatz.

Zu den technologischen Entwicklungen, die die Nutzung von HTML5 auf YouTube ermöglicht haben, gehört das Streaming mit adaptiven Bitraten. Damit lässt sich die Auflösung während der Übertragung an die Kapazität der Netzwerkverbindung anpassen. Außerdem nutzt YouTube den VP9 Codec, der besonders effizient sein soll und somit höhere Aufllösung bei niedrigerer Bitrate erlaubt. Damit sei auch das Streaming von Videos in 4K-Auflösung möglich.

Auch der Einbettungscode wurde mit der Umstellung auf HTML5 angepasst. YouTube empfiehlt nun, Videos statt mit dem Object-Tag über das iFrame-API einzubinden. Dieses erkennt automatisch, ob der Client HTML5 oder Flash unterstützt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Screenshot: Gangnam-Style-Video
Zwei Milliarden Aufrufe

Psy hat es geschafft: Mit über zwei Milliarden Aufrufen sprengt Gangnam Style den Youtube-Zähler. Google hat die Technik angepasst.
YouTube Geburtstag - beste Klassiker
Youtube feiert Geburtstag

Googles Videoportal Youtube feiert 10. Geburtstag. Wir feiern das Jubiläum mit 10 Youtube-Klassikern - vom Rekord-Clip bis zum Dauerbrenner.
Youtube-Logo
Twitch-Alternative

Die Videoplattform Youtube arbeitet angeblich an einer neuen Livestream-Plattform für Gaming und eSports. Größter Konkurrent bleibt Marktführer…
Screenshot: Youtube
Video in deinem Land nicht verfügbar

Aufgrund von Ländersperren (Geoblocking) lassen sich viele Videos auf Netflix, Youtube und mehr nicht abspielen. Die EU will dem ein Ende setzen.
Gema vs Youtube - Sperrtafel
Streit um Gebühren - Sperre von Musikvideos

Etappensieg für Google: Im Rechtsstreit um Gema-Gebühren für Youtube-Videos hat das Landgericht München eine Klage der Verwertungsgesellschaft…