Machtwechsel bei Yahoo

Yahoo!-Chefin telefonisch gefeuert

Nach gerade mal zwei Jahren wechselt Yahoo! erneut den Vorstandschef bzw. die Chefin. Carol Bartz wurde nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters gefeuert.

Carol Bartz und Steve Ballmer

© Archiv

Carol Bartz und Steve Ballmer

Carol Bartz wurde im Jahre 2009 Nachfolgerin von Jerry Yang, als der die Übernahmeverhandlungen mit Microsoft platzen ließ. Ihr Vertrag wäre Ende nächsten Jahres ausgelaufen.

Über die Gründe gibt es derzeit nur Spekulationen, Carol Bartz wird seit längerem mangelnder Erfolg vorgeworfen. Aber offenbar hatte es der Aufsichtsrat von Yahoo plötzlich sehr eilig: Wie Bartz in einer Abschiedsmail an ihre bisherigen Mitarbeiter berichtet, wurde ihr von Aufsichtsratschef Roy Bostock telefonisch gekündigt. An der Sitzung, in der die Entscheidung getroffen wurde, nahmen weder Bartz noch Yang teil.

Ihre Aufgaben übernimmt vorübergehend Finanzvorstand Tim Morse, bis ein Nachfolger bestimmt ist.

Die Yahoo-Aktie stieg um 6% im Kurs. Roy Bostock kündigte eine "strategische Neuausrichtung" des Unternehmens an.

Mehr zum Thema

Überraschend: Nicht Google kauft die Social-Video-Plattform, sondern Amazon.
Doch keine Google-Übernahme

Überraschung bei der Twitch-Übernahme: Nicht Google kauft die Social-Video-Plattform, sondern Amazon. Überlegungen, dass Gaming-Streams ein…
Netflix-Apps zum Download
Insider

Der Streaming-Dienst Netflix plant in Deutschland eine Zusammenarbeit mit der Telekom und Vodafone, um möglichst viele Nutzer zu erreichen.
Facebook Messenger - Geld-Transfer
Paypal-Alternative?

Über den Facebook Messenger können Nutzer des Social-Networks bald Geld an Freunde senden. Das zeigen jetzt aufgetauchte Screenshots der iOS-App.
Deutsche Telekom: Logo
Ausfälle und kaum Support

Telekom-Umstellung auf VoIP: Viele Kunden beschweren sich über Ausfälle. Eine Verbraucherzentrale bemängelt wenig Hilfe und eine schlechte…
Deutsche Telekom: Logo
Zu wenig Bandbreite & schlechter Service

Die Bundesnetzagentur folgt Verbraucherschützern und kritisiert die All-IP-Umstellung bei der Telekom. Bis zu 300 Beschwerden nehme die Agentur…