Gamepad

Xbox Wireless Controller: Neuer Drahtlosadapter für Windows 10

Mit dem Xbox Wireless Adapter lassen sich Xbox-Gamepads an Windows-10-Rechnern betreiben. Die neue Generation ist nun deutlich schlanker.

xbox-wireless-controller

© Microsoft

Der neue Xbox Controller mit Drahtlosadapter für Windows 10 erscheint in Deutschland am 8. August.

Xbox-Controller lassen sich schon seit längerem mit Windows-PCs verbinden. So können auch PC-Spiele mit dem Controller bedient werden. Der Wireless Adapter, der dies bisher ermöglicht, ist jedoch leider so breit, dass durch ihn meist die nebenliegenden USB-Anschlüsse blockiert werden. Doch jetzt hat Microsoft sein Produkt verbessert und eine neue Generation des Xbox Wireless Controller angekündigt.

Bis zu acht Controller gleichzeitig

Der neue Xbox Wireless Controller für Windows 10 bietet ein 66 Prozent kleineres Design und soll dadurch nicht mehr so viel Platz am PC oder Notebook belegen. Mit ihm lassen sich bis zu acht Controller mit einem Computer, Laptop oder Tablet verbinden. Außerdem wird Stereosound unterstützt. Voraussetzung für das Koppeln ist das Betriebssystem Windows 10 und ein Xbox-One-Controller. Die Gamepads der Xbox 360 können über den Adapter nicht verbunden werden. 

Der Preis für den neuen Xbox Wireless Adapter für Windows 10 soll laut Major Nelson 25 US-Dollar betragen. Ab August soll das Gamepad in den ersten Ländern in den Handel kommen. In Deutschland wird im Microsoft Store der 8. August als Veröffentlichungsdatum genannt. Wie viel der Adapter in hierzulande kosten wird, hat Microsoft noch nicht vermerkt

Zusätzlich drei neue Xbox-One-Controller 

Passend zu dem Wireless Adapter wurden drei neue Xbox-One-Controller  auf dem Xbox Instagram-Account vorgestellt: die „Vulcano Shadow Special Edition“, „Green/Grey“-Edition sowie die „Patrol Tech Special Edition”. Laut Microsoft werden die Controller ab dem 5. September verfügbar sein. Für jeweils 64,99 Euro können diese Versionen aber schon im Microsoft Store vorbestellt werden.

Mehr zum Thema

Windows 7 und Windows 10
Google-Beobachtung

Das Google Project Zero Team stellt fest, dass Microsoft die Sicherheit von Windows 7 und 8.1 stiefmütterlich behandelt – zugunsten von Windows 10.
Windows 10 Creators Update
Kumulative Updates verursachen BSOD

Das Windows 10 Update von Oktober kann einen Blue Screen verursachen. Immerhin: Microsoft bringt drei Tage später einen Bugfix für betroffene…
Windows 10 Creators Update
Herbst-Update

Ab 17. Oktober verteilt Microsoft das Fall Creators Update für Windows 10. Wir verraten, wie Sie den Download erzwingen und was das Herbst-Update…
Windows 10: Bei Fehlern booten Sie in die Problembehandlung
Update-Probleme

Windows 10 kann den Betrieb nach dem Oktober-Patch-Day auch mit einem „inaccessible boot device“-Fehler quittieren. Nun gibt es eine Lösung.
Microsoft Windows Hack
Neue Insider-Infos zu Cyberattacke

Spielte Microsoft 2013 eine gefährliche Cyberattacke herunter? Angeblich infiltrierten Hacker damals die Bug-Datenbank von Windows und Co.