Duell

Xbox One S oder PS4: Erste Test-Eindrücke zur neuen Microsoft-Konsole

Der Release der Xbox One S ist erfolgt und erste Test-Eindrücke sind verfügbar. Die Frage „Xbox One S oder PS4“ beschäftigt Spieler – unsere Entscheidungshilfe.

Xbox One S: Aufmacher

© WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH

Die Xbox One S ist seit dem 2. August auf dem Markt.

Die Xbox One S kaufen oder doch weiterhin die PS4? Microsoft hat seine Spielekonsole Xbox One in ein Slim-Design gesteckt und entfacht den Konsolen-Krieg erneut. Seit Dienstag, den 2. August, ist die neue Xbox lieferbar. Ein kleineres und schickeres Design sowie Neuerungen beim Blu-ray-Player sind die Hauptmerkmale. Letztgenannter unterstützt nun Ultra-HD-Scheiben und entsprechende 4K-Fernseher. Reicht das, um potenzielle PS4-Käufer umzustimmen oder um Xbox-One-Besitzer zu einem Upgrade zu bewegen?

Ersten Test-Eindrücken zufolge ist die Xbox One S lauter als der Vorgänger, insg. aber etwas leiser als die PS4. Dafür ist die Energieeffizienz durch ein feineres Herstellungsverfahren für die APU gestiegen (16 vs. 28 Nanometer). APU bedeutet Accelerated Processing Unit und steht für ein Ein-Chip-System aus Haupt- und Grafikprozessor. Das modernere Herstellungsverfahren erlaubte Microsoft, den Takt des Grafikprozessors von 853 auf 914 MHz leicht zu erhöhen, was sich in einer etwas besseren Performance im Vergleich zum Vorgänger äußert. Große Sprünge wird es nicht geben, im Duell mit der PS4 hat die neue Microsoft-Konsole in Sachen roher Rechenleistung weiterhin das Nachsehen.

  • Tipp: Am Ende dieser Meldung sehen Sie unser Unboxing-Video zur Xbox One S und eine Galerie mit Fotos, auch im Vergleich mit dem Vorgänger.

Entscheidender für potenzielle Käufer ist, ob 4K-Hardware zu Hause im Einsatz ist. Die Xbox One S bringt nun passende Inhalte (Streams, UHD-Blu-rays) über HDMI 2.0a auf den entsprechend ausgestatteten Fernseher. Eine Zertifizierung für Dolby Vision fehlt jedoch, ähnlich wie bei anderen bisher verfügbaren UHD-Playern. Das wird aber erst künftig bei UHD-Blu-rays interessant. Zudem fehlt laut heise.de die Möglichkeit, HD-Audioformate als Bitstream-Signal auszugeben. Somit würde die Xbox One S wie schon der Vorgänger DTS-HD und Dolby TrueHD nur über ein PCM-Signal (5.1 oder 7.1) wiedergeben. Dolby Atmos und DTS:X fallen dann jedoch flach. Wie Microsoft bekannt gab, wird sich daran vorerst auch nichts ändern.

Auch wenn die Konsole durch HDMI 2.0a nun 4K-Inhalte in 60Hz wiedergeben kann, werden Spiele auf Grund der begrenzten Rechenleistung weiterhin in der Auflösung berechnet, die schon beim Vorgänger verwendet wurde - und hochskaliert. Das garantiert immerhin eine höhere Kompatibilität, bedeutet aber für reine Spieler bis auf leichte Performance-Verbesserungen keinen Vorteil. Weitere Leistungsunterschiede zwischen Xbox One S und Xbox One hat PC Games festgehalten.

Xbox One S oder PS4?

In unserem ehemaligen Duell zwischen PS4 und Xbox One unterlag die Microsoft-Konsole. Fast drei Jahre nach dem Start hat sich das Bild etwas verschoben. Folgendermaßen sahen damals unsere Disziplinen aus. Dahinter vermerken wir, wer sich den Punkt schnappte:

  • Maße und Lautstärke (PS4): Die PS4 ist kompakter, beide Konsolen sind auf einem leisen Niveau
  • Rechenleistung (PS4): Die PS4 kommt auf über 1,8 und die Xbox One auf über 1,2 Teraflops
  • Festplatte tauschen (PS4): Nur die PS4 bietet einen SSD- oder HDD-Tausch ohne Garantieverlust
  • Controller (Xbox One): Die Xbox One hat den ergonomischeren Controller
  • Spiele (Xbox One): Zum Start war das Spiele-Angebot für Xbox One besser
  • Online (PS4): PS Plus für PS4 ist günstiger
  • Datenträger: Unentschieden
  • Kamera: Unentschieden
  • Ergebnis: 4:2 für die Playstation 4 (Unentschieden nicht gezählt)

Münzen wir die Disziplinen auf den Kampf zwischen der neuen Xbox One S und die PS4 um, ergibt sich folgendes Bild. Es gibt einige Positionswechsel in den verschiedenen Disziplinen:

  • Maße und Lautstärke (Unentschieden): Die PS4 bleibt weiterhin etwas kleiner, das Design ist Geschmackssache
  • Rechenleistung (PS4): Der Abstand wird durch den höheren GPU-Takt nur etwas kleiner
  • Festplatte tauschen (PS4): Weiterhin bleibt der Festplattentausch der PS4 vorbehalten
  • Controller (Xbox One S): Die Xbox bleibt vorne, der Controller wurde nochmals optimiert
  • Spiele (Unentschieden): Das Spiele-Angebot auf beiden Konsolen ist gut, während die PS4 mit Uncharted 4 oder The Last of Us (Remastered) echte Must-Haves hat, kontert die Xbox One S mit Halo, Gears of War oder Sunset Overdrive.
  • Online (Unentschieden): PS Plus bleibt zwar günstiger und bietet nun ebenso monatliche Gratisspiele, gefühlt sind diese beim etwas teureren Xbox Live Gold jedoch qualitativ hochwertiger. Die Unterschiede in Kosten und Nutzen gleichen sich am Ende aus.
  • Datenträger (Xbox One S): Durch Support für UHD-Blu-rays muss der Punkt natürlich an die Xbox gehen.
  • Kamera: Hier bleibt es beim Unentschieden. Kinect 2.0 und die Playstation Camera sind optional und Hardcore-Spieler sind ohnehin nicht interessiert.
  • Ergebnis: 3:3 (Unentschieden nicht gezählt)

Fazit:

Das 3:3 macht deutlich, dass Microsoft dem Konkurrenten Sony mit der Xbox One S einen besseren Kontrahenten gegenüberstellt als noch mit der Xbox One - mit fast drei Jahren Verspätung. Wer 4K-Streaming und UHD-Blu-rays nutzen und sich keinen dedizierten Player kaufen will, dem bleibt nur die Xbox One S. Das ist auch der einzige Grund, warum Xbox-One-Besitzer aufrüsten sollten.

Wer neben einem 4K-Setup auch auf 3D-Sound mit Dolby Atmos oder DTS:X setzt, wird enttäuscht und sollte doch eher zu einem dedizierten UHD-Player greifen, der eine Bitstream-Ausgabe unterstützt.

In Sachen Spielen entscheidet der persönliche Geschmack. Welche Exklusivspiele gefallen Ihnen besser? Wer einen Gaming-Rechner mit Windows 10 hat, erhält jedoch auch viele der kommenden Xbox-One-(S)-Exklusivtitel über "Crossbuy".

Gleichzeitig sehen wir, dass Sony nicht mit einer PS4 Slim nachlegen muss. Spannend wird es dann ab Ende 2017, wenn die richtigen Nachfolger von beiden Herstellern anstehen - mit hoffentlich echtem 4K-Gaming. Dann heißt es "Xbox Scorpio oder PS4 Neo?".

Xbox One S: Unboxing

Quelle: WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH
Andreas Stumptner von video packt die Xbox One S aus.

Foto-Eindrücke zur neuen Konsole

Xbox One S
Galerie
Spielekonsole

Die Xbox One S ist da: Wir zeigen in dieser Bildergalerie Fotos von Konsole, Controller, Box und mehr.

Mehr zum Thema

Xbox Live Gold im Juni 2016
Gratis-Spiele für Xbox One und Xbox 360

Mit Games of Gold bekommen Sie im Juni 2016 kostenlose Spiele für Xbox One und Xbox 360. Microsoft hat die Gratis-Games des Monats bekannt gegeben.
Xbox One S: Das Release-Datum ist bekannt
PS4-Konkurrent mit UHD-Blu-ray-Player

Die Xbox One verliert beim Design klar gegen die PS4: Sie ist zu groß und zu laut. Besser ist da die Xbox One S – für die Slim-Variante gibt es…
Xbox One S: FIFA 17 Bundle
Eine Woche vor Release spielen

Wer die Xbox One S kaufen will, bekommt ein FIFA 17 Bundle mit der 500GB-Konsolenvariante. Damit spielen Sie FIFA 17 schon eine Woche vor Release.
Overwatch
PC, Xbox One und PS4

Blizzard bietet den Actionkracher Overwatch am Wochenende vom 18. bis zum 21. November kostenlos zum Spielen an. Alle Infos zur Gratis-Aktion.
The Elder Scrolls Online - One Tamriel Screenshot
One Tamriel Release

Zum Start der Erweiterung One Tamriel kann man The Elder Scrolls Online für ein verlängertes Wochenende kostenlos testen. Das müssen interessierte…