Menü

Eine Woche vor Playstation 4 Xbox One - Release-Date und CPU-Upgrade bekannt gegeben

Microsoft gibt das Release-Date der Xbox One bekannt. Der Playstation 4 Konkurrent erscheint in Deutschland und zwölf anderen Regionen am 22. November 2013. Somit ist die Xbox One hierzulande eine Woche vor der PS4 zu haben. Microsoft hat zudem ein CPU-Upgrade vorgenommen.

Xbox One: Microsoft gibt das konkrete Erscheinungsdatum bekannt.
vergrößern
© WEKA, Horst Kolodziejczyk
Xbox One: Microsoft gibt das konkrete Erscheinungsdatum bekannt.

Die Xbox One hat ein Release-Date für Deutschland. Das Erscheinungsdatum ist laut Microsoft der 22. November 2013. Den Termin gibt der Hersteller auf der offiziellen Xbox-Webseite zusammen mit der Info bekannt, dass die Produktion der Microsoft-Konsole begonnen hat – zusammen mit einem frischen CPU-Upgrade. Der 22. November 2013 gilt als Erscheinungstermin in Deutschland und zwölf anderen Regionen. Das sind namentlich Australien, Brasilien, Frankreich, Irland, Italien, Kanada, Mexiko, Neuseeland, Österreich, Spanien, die USA und das Vereinigte Königreich. Zu jenem Datum ist die Xbox 360 übrigens vor acht Jahren auf dem US-Markt erschienen.

Spannend ist, das Microsoft vom Zeitpunkt der Erstankündigung der Xbox One (21. Mai 2013) bis heute einmal mehr einige Änderungen vorgenommen hat. So gibt Microsoft bekannt, dass nach einer sechsprozentigen Steigerung des GPU-Taktes (von 800 auf 853 MHz) Anfang August nun auch eine zehnprozentige Übertaktung der CPU vorgenommen wird. Der Hauptprozessor der Xbox One kommt nun auf 1,75 GHz, statt wie zuvor 1,6 GHz. Zum Vergleich: Die Playstation 4 hat eine GPU, die weiterhin mit 800 MHz läuft. Zum Prozessortakt gibt es derzeit keine definitiven Infos oder Aussagen.

Im Vergleich zur PS4 liegt das Xbox-One-Erscheinungsdatum des 22. Novembers genau eine Woche vor dem Deutschland- und eine Woche nach dem US-Start der Playstation 4. In den Vereinigten Staaten kommt der Playstation-3-Nachfolger am 15. November, während in Deutschland erst am 29. November 2013 der reguläre Verkauf der Playstation 4 beginnt. Es bleibt abzuwarten, ob der hiesige Zeitvorsprung sich in den Verkaufszahlen bemerkbar machen wird. Die Spielergemeinde ist zwar heiß auf die neuen Konsolen, doch zuletzt schien immer mehr durch, dass die Sony-Konsole eher beliebter war.

Mehr lesen

Die Änderungen an CPU und GPU reihen sich mit in die Liste von Features, die Microsoft seit der Erstankündigung angepasst hat. Zum Termin der Erstvorstellung der Xbox One galt beispielsweise noch ein Online-Zwang mit 24-stündiger Synchronisation mit den Microsoft-Servern. Dazu war Kinect 2.0 obligatorisch, und vom Kauf und Tausch gebrauchter Spiele sollten Nutzer auch nicht profitieren. Auch ein Region-Lock war angedacht, der Spiele-Importe verhindert hätte. All jene Dinge musste Microsoft nach deutlichem Fan-Feedback ändern, damit sie zum Weihnachtsgeschäft nicht Sony unterliegen. Die Japaner hatten zuletzt entsprechend kommentiert, dass Microsoft es scheinbar nötig habe, mit der Day One Edition der Xbox One FIFA 14 zu verschenken.  Details lesen Sie in der verlinkten News. Die Meldung zum Xbox-One-Release-Date gibt es auf xbox.com.

 
Anzeige
Anzeige
x