Wirklich nur ein Spiele-PC?

Xbox One-Spiele auf der E3 liefen auf Windows 7-Rechnern mit Nvidia-Grafikkarte

Nach den Ankündigungen von Xbox One und PS4 war für PC-Kenner klar, dass die Next-Gen-Konsolen eigentlich nur auf klassischer PC-Hardware basieren. Wie nahe die Erstgenannte an einen Gaming-Rechner kommt, lassen aktuelle Meldungen zur Xbox One vermuten. Auf der E3 liefen statt Xbox One-Konsolen angeblich Windows 7-Rechner von HP, und die ausgerechnet noch mit Nvidia-Grafikkarten.

Auf der E3 2013 zeigte Microsoft Xbox One-Spiele auf einem PC: mit Windows 7 und Nvidia-Grafikkarte.

© Microsoft

"Xbox One": Will nicht in erster Linie ein Spielzeug, sondern ein Multimedia-Center sein: Microsofts neue, überraschend massive Konsole wurde für diesen November angekündigt und wird 499 Euro kosten. Die Kinect-Kamera ist im Lieferumfang enthalten, wird allerdings für ihr Potenzial als Wohnzimmer-Spitzel kritisiert, mit dem Microsoft Daten über die gefilmten Spieler erheben könnte. Der Hersteller selber hat solche Aussagen zu entkräften versucht, steht allerdings auch für seinen Online-Zwang in der Kritik: Die Cloud-hungrige Konsole will alle 24 Stunden mit den Microsoft-Servern verbunden werden, sonst streikt sie. Vorteil: Viele Spiele sollen Rechen-Operationen per Internet in die Cloud auslagern und dadurch bessere Optik liefern als Sonys PS4 - solange die entsprechenden Server intakt sind und der User am Netz hängt.

Auf der E3 konnten Spieler erstmals die Xbox One testen. Dabei stellte sich scheinbar heraus, dass Microsoft anstelle des PS4-Konkurrenten einen waschechten Spiele-PC präsentierte. Dies zumindest berichten einige Besucher, die die Xbox One während einer Spiele-Session zum Absturz gebracht haben wollen. Microsoft-Mitarbeiter seien daraufhin zur Demo-Station geeilt, um die Konsole neu zu starten. Die Demo-Station bestand dabei lediglich aus Monitor, Gamepad und einem Schrank, in dem vermeintlich die Konsole lag.

Als sich der Schrank öffnete und der Microsoft-Mitarbeiter seine Arbeit verrichtete, staunten die Besucher wohl nicht schlecht. Zum einen sahen Sie ein PC-Gehäuse. Nachdem der Mitarbeiter scheinbar via Task-Manager auf einen Desktop gelangte, erblickten die Besucher zum anderen ein Standard-Hintergrundbild von Windows 7. Auf anderen Demo-Stationen soll sogar ein HP-Logo zu sehen gewesen sein, wie Autoren von cinemablend.com entsprechende Beiträge aus dem Forum von hockeysfuture.com zusammenfassen. Auf der just verlinkten Seite sehen Sie übrigens zwei Beweisfotos, die die PCs der Demo-Stationen zeigen sollen.

Die Autoren von cinemablend.com berichten darüber hinaus, dass die entsprechenden PCs von HP neben Windows 7 auch Nvidia-Grafikkarten der Geforce GTX 700-Serie verbaut hatten. Dabei handelt es sich um die aktuelle Generation von High-End-Grafikkarten des US-Herstellers. Dieser wiederum ist der ärgste Konkurrent von AMD. AMD stellt bekanntlich die Hardware für die Xbox One - ebenso wie für PS4 - zur Verfügung. Das sind namentlich eine AMD-APU mit acht Jaguar-Kernen und eine GPU-Einheit, ebenso von AMD.

Berichten zufolge soll Microsoft auf sogenannte Entwickler-Kits gesetzt haben, die eben Windows samt PC-Unterbau voraussetzen. Sollte sich die beschriebene Situation tatsächlich bewahrheiten, bleibt für uns unverständlich, warum Microsoft auf der E3-Spielemesse Nvidia-Hardware einsetzt, wenn die finale Xbox One im November doch mit einer AMD-Grafikkarte auf den Markt kommt. Wir halten Sie selbstverständlich auf dem Laufenden. Werfen Sie in der Zwischenzeit einen Blick in unsere Artikel über Xbox One-Spiele, allen bisherigen Xbox One-News sowie unsere Berichte zur Sony-Konkurrenz: Wir haben ebenso Playstation 4-Spiele gesammelt wie Playstation 4-Details von der Messe.

Mehr zum Thema

Xbox 8 oder Infinity: Berichte zum PS4-Konkurrenten Xbox 720.
Xbox 720-Gerüchte

Es gibt neue Xbox-720-Gerüchte. Während bereits die Spiele, grobe Hardware-Specs & Co. für die Playstation 4 bestätigt sind, gibt es nun erstmals…
Der Controller der XBox 720 soll dem der jetzigen Generation gleichen: bis auf wenige Details. Im Bild: Xbox 360-Controller im Halo-Design.
Controller-Gerüchte

Nicht näher genannte Quellen teilen mutmaßliche Fakten zum Controller der Xbox 720. Demnach erhält das Xbox-360-Gamepad nur minimalen Feinschliff.
Xbox 720: Ankündigung am 21. Mai und Release zu Weihnachten?
Playstation 4-Killer?

Kommt die Xbox 720? Angeblich plant Microsoft für den 21. Mai 2013 einen Xbox-Event, auf dem der potenzielle Playstation 4-Killer zu sehen sein wird.
Xbox One Release in Deutschland: Microsoft startet den Verkauf der neuen Konsole im Handel.
Release-Date, Preis, Spiele

Xbox One News zu Release-Date, Preis & Co.: Update: Ab sofort ist die Xbox One im deutschen Einzelhandel erhältlich. Der Preis beträgt 499 Euro.
Xbox One: Microsoft hat in DRM- und Always-Online-Fragen einlenken müssen.
Nach Telekom auch Microsoft

Die Xbox One kommt zum Release ohne Online-Zwang und ebenso mit weniger restriktiven DRM-Maßnahmen. Microsoft reagiert auf das fast einstimmige…