X-Men - Zukunft ist Vergangenheit

Kritiken und Rezensionen zum neuen X-Men-Kinofilm in der Übersicht

Der neue X-Men: Zukunft ist Vergangenheit läuft seit 22. Mai in den Kinos. Unsere Kritiken-Übersicht zeigt, was nationale und internationale Rezensionen sagen.

Wir fassen Stimmen zu

© Screenshot: WEKA; https://www.youtube.com/watch?v=D1yU8ijOzKA

Wir fassen Stimmen zu "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" zusammen.

Kritiken-Übersicht: In X-Men: Zukunft ist Vergangenheit versuchen die Helden den Untergang aller Mutanten zu verhindern. Um dies zu erreichen, reisen sie in die Vergangenheit um den Verlauf der Geschichte zu ändern. Ob dem Regisseur Bryan Singer die Umsetzung gelungen ist und ob sich der Gang ins Kino lohnt, fassen wir mit den nachfolgenden Kritiken zusammen.

Filmstarts: 4/5

"In 'X-Men: Zukunft ist Vergangenheit' gibt es nicht nur deutlich mehr Mutanten als jemals zuvor, dank des Zeitreise-Plots gibt es einige von ihnen sogar doppelt! Bryan Singer entgleitet kein roter Faden und jede wichtige Figur bekommt ihren großen Moment - der Regisseur jongliert so geschickt mit Handlungssträngen und Personal, dass er damit direkt auch im Zirkus auftreten könnte: Der Applaus des Publikums wäre ihm sicher! Es war schon beeindruckend, wie stimmig Joss Whedon all seine Superhelden in 'Marvel's The Avengers' unter einen Hut bekommen hat. Aber Bryan Singer setzt mit 'X-Men: Zukunft ist Vergangenheit' nun sogar noch einen drauf."

IMDb: 8,9/10

"X-Men: Days of Future Past is the most ambitious entry in the franchise and also the most rewarding, allowing fans to see the casts of both the original trilogy and First Class join forces in one action-packed, high-stakes, and surprisingly witty adventure film. Professor X asks at one point if the past can be reworked to alter the future. In the case of the X-Men movie franchise, the answer is yes."

Totalfilm.com: 4/5

"With style, heart and thrills, Singer has nailed the most ambitious X-flick yet. Popcorn pizzazz combines with X2's emotional sweep and something extra: a platform for the X-Men's screen survival."

Giga.de: 9/10

"X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" krönt die bisherigen X-Men-Verfilmungen mit einem fulminanten Werk. Der Film vereint alle möglichen Elemente großartiger Unterhaltung - Gänsehaut, Tränen, Lachen, stockender Atem, Anspannung, Freude und Epik. Geschaffen wird dies durch eine Story, die die vorherigen Filme bedenkt und ehrt, das X-Men-Universum aber gleichzeitig auch auf eine neue Stufe hebt, sowie durch die Darsteller, die in einem unterschätzten Genre Höchstleistung erbringen. Es empfiehlt sich, nach dem Abspann noch etwas sitzen zu bleiben!"

Stern.de: keine Wertung

"Mit viel Action, rasantem Tempo und einfallsreichen visuellen Effekten setzte Singer ("Superman Returns") seinen neuen Comic-Blockbuster in 3D um. "X-Men"-Unkenntnis und die beiden Zeitebenen dürften mitunter etwas irritieren, gelungene Gags dafür immer wieder amüsieren. Vor allem Lawrence und Jackman, der zum siebten Mal Wolverine mimt, begeistern in dem 136 Minuten langen Mutanten-Spektakel."

Rottentomatoes.com: 93%

"X-Men: Days of Future Past combines the best elements of the series to produce a satisfyingly fast-paced outing that ranks among the franchise's finest installments."

X-MEN: ZUKUNFT IST VERGANGENHEIT - Trailer 3 - Deutsch HD Finaler deutscher Kinotrailer

Quelle: FoxKino
2:43 min

Mehr zum Thema

Captain America: The Winter Soldier, Szenenfoto
Kinovorschau 2014 & Filmtrailer

Wir präsentieren die ultimative Filmvorschau für Frühling und Sommer. Sehen Sie jetzt die actiongeladenen Trailer zu allen Kino-Highlights, die Sie…
Steve Jobs Biografie auf Blu-ray und DVD

Ist die Steve-Jobs-Biographie mit Ashton Kutcher eine Alternative zum aktuellen Kinofilm?
Nach Paul Walkers Tod wollen die Fast-and-the-Furious-Macher Versicherungs-Geld.
Nach Paul Walkers Tod

Nach Paul Walkers Tod während der Dreharbeiten zu Fast and the Furiuos 7 sollen die Filme-Macher 50 Millionen US-Dollar von der Versicherung fordern.
Whistleblower
Blockbuster über Whistleblower-Affäre

Edward Snowden bekommt einen eigenen Film basierend auf dem Buch "The Snowden Files". Für die Regie zeichnet sich Oliver Stone verantwortlich.
Guardians of the Galaxy, Szenenfoto
Review zum neuen Marvel-Hit

Können die Guardians of the Galaxy mit den Avengers mithalten? Nach Iron Man, Captain America und Co. präsentiert Marvel die nächsten Comic-Helden…