World of Warcraft

WoW Legion Patch 7.2: Neue Features auf der Verheerten Insel

Der Patch 7.2 "Das Grabmal des Sargeras" bringt zahlreiche neue Inhalte für World of Warcraft: Legion. Blizzard erweitert die verheerte Küste und führt neue Reittiere ein.

World of Warcraft Legion Patch 7.2 Logo

© Blizzard

Der neue Patch 7.2 für World of Warcraft erweitert das Spielerlebnis hauptsächlich rund um die verheerte Küste.

World of Warcraft: Legion Patch 7.2 "Das Grabmal des Sargeras​" ​ist da und bringt zahlreiche neue Inhalte. Im Fokus steht dabei die "Verheerte Küste", die ein Gebietsteil der "Verheerten Inseln" ist. Blizzard fügt dem Gebiet durch den Patch 7.2 Weltenquests, Bosse und Schätze hinzu. Außerdem erscheint in WoW ab sofort von Zeit zu Zeit die Sentinax​, das Kommandoschiff der Dämonen.​​

Zusätzlich können WoW-Spieler nun regions- und fraktionsübergreifend Gebäude bauen, die verschiedene Items und Boni freischalten. Nach Fortschritten mit den WoW-Legionsrichtern und der Fertigstellung des Stützpunktes an der verheerten Küste, schaltet der Spieler eine klassenspezifische Kriegskampagne frei. Sobald der Stützpunkt vollendet ist, fällt auch die Legion wieder ein.

Neue WoW-Reittiere

In der Ordenshalle finden Gamer neue Questreihen, Champions und Begleiter. Außerdem können sich Reittierliebhaber auf neue Mounts aus den Ordenshallen freuen. Mit dem Abschluss der Klassenkampagne und der Kampagne der Legionsrichter schalten Spieler in WoW eine weitere Questreihe frei, an deren Ende das Klassenreittier als Belohnung wartet. Gleichzeitig ermöglicht Blizzard durch den Erfolg "Pfadfinder der Verheerten Inseln 2"das Fliegen auf den verheerten Inseln. 

Lesetipp: Robin Williams wird als WoW-Spielfigur umgesetzt

Wer in WoW über den Ehrfürchtigen Ruf hinaus weiter Ruf erhält, kann zusätzliche Belohnungen von Fraktionsabgesandten der Verheerten Inseln erhalten. Möglicher Loot aus den Belohnungstruhen sind auch Fraktionsreittiere wie das Hochbergurhorn, der Wilde Traumläufer und der Leygewobener fliegender Teppich.

Erweiterte PVP-Optionen

Als weitere Änderung in Patch 7.2 "Das Grabmal des Sargeras" hat Blizzard die WoW-PVP-Areas von "Süderstade vs. Tarrens Mühle", "Graviationsverlust" und "Kriegshymnenkeilerei" überarbeitet. Ausgestattet mit der Option "PVP-Gerangel", kann der Spieler das normale Schlachtfeld hinsichtlich seiner Modi, Regeln und Landschaft verändern. Spieler melden sich für die Gerangel-Option im "Spieler gegen Spieler" Reiter unter "Ungewertet" an. 

Außerdem erweitert der neue Dungeon "Kathedrale der ewigen Nacht" das WoW-Universum ebenso, wie der Haustierkampf-Dungeon, der in Dalaran bei Breanni freigeschaltet wird.

Wie immer gibt es darüber hinaus zahlreiche weitere Änderungen. Das komplette Changelog finden Sie bei Blizzard.

WoW - Das Grabmal des Sargeras - Trailer zu Patch 7.2

Quelle: Blizzard
2:56 min

Mehr zum Thema

Overwatch
PC, Xbox One und PS4

Blizzard bietet den Actionkracher Overwatch am Wochenende vom 18. bis zum 21. November kostenlos zum Spielen an. Alle Infos zur Gratis-Aktion.
Starcraft Remastered
Blizzard

Blizzard hat für Sommer 2017 den Release von Starcraft Remastered angekündigt. Dabei handelt es sich um eine 4K-Neuauflage des…
Starcraft Download
Echtzeit-Strategiespiel

Der E-Sport-Klassiker Starcraft ist ab sofort kostenlos. Im Vorfeld der Remastered-Edition bietet Blizzard das Strategiespiel als Gratis-Download an.
Hearthstone - 70 Millionen Spieler
70 Millionen Spieler

Das Sammelkartenspiel Hearthstone hat die Marke von 70 Millionen Spielern durchbrochen. Blizzard feiert den Erfolg mit kostenlosen Kartenpackungen.
Pokémon GO Machomei Ho-Oh Solo-Raid
Erfolg dank neuem Wettersystem

Das neue Wettersystem in Pokémon GO revolutioniert Raid-Kämpfe: YouTuber Reversal gelang es nun mit nur zwei Ho-Ohs Machomei alleine im Solo-Raid zu…