Word extrem langsam

Windows Update: KB3114717 nach Office-Problemen zurückgezogen

Microsoft hat den Windows-Update-Patch KB3114717 für Office 2013 zurückgezogen. Nutzer berichteten von extremen Performance-Problemen unter Word und Excel.

Word 2010 Tipps

© Weka /Archiv

Der Patch Day im Februar 2016 lief für einige Nutzer von Office 2013 nicht glatt. So berichteten Anwender, dass das Textverarbeitungsprogramm Word nach der Installation diverser Windows Updates extrem langsam lief. Die CPU-Auslastung stieg beim Tippen in Dokumenten auf 100 Prozent. Auch Excel scheint von diesen Problemen betroffen zu sein.

Ein angenehmes Arbeiten ist dann praktisch unmöglich. Als Übeltäter wurde der Patch KB3114717 ausgemacht, der ab dem 9. Februar ausgerollt wurde. Schon am 13. Februar hat Microsoft reagiert und den Download zurückgezogen.

Lesetipp: Probleme mit Windows Update vermeiden

Ursprünglich war die Aktualisierung KB3114717 für Bugfixes und ergänzende Übersetzungen in Microsoft Office gedacht. Microsoft selber empfiehlt Nutzern, die den Patch bereits installiert haben, zur Deinstallation des Updates. Dafür klicken Sie in der Systemsteuerung auf Windows Update, und anschließend auf “Updateverlauf anzeigen”. Hinter dem Link “Installierte Updates” verbirgt sich eine Liste von ausgeführten Patches, die Sie nach einem Klick deinstallieren können.

Für Microsoft sind fehlerhafte Updates nichts Neues: Auch der Patch Day Januar sorgte für Probleme. Wie Sie unter Windows 10 Probleme beim Update-Verfahren schnell lösen oder schon im Voraus vermeiden können, lesen Sie im oben verlinkten Ratgeber.