Patch Day

Windows Update stopft kritische Hacking-Team-Lücken und mehr

Der Patch Day für Windows, Office & Co startet. Microsoft hat u.a. kritische Sicherheitslücken gestopft, die durch den Hacking-Team-Leak bekannt wurden.

Symbolbild: Sicherheit

© Pavel Ignatov - Fotolia.com

Das Windows Update stopft aktuelle Sicherheitslücken.

Der Microsoft Patch Day im Juli bringt bis zu 14 Windows Updates, die Sie baldmöglichst installieren sollten. Vier der Updates stuft Microsoft als kritisch ein, sie betreffen neben dem Windows-System selbst auch den Internet Explorer. Die weiteren - als wichtig eingestuften -  Updates kommen neben Windows auch für Office. Windows Update sollte sich automatisch melden. Ist das nicht der Fall, können Sie den Microsoft-Dienst über die Systemsteuerung ausführen, nach Downloads suchen lassen und sie installieren.

Der Internet Explorer unter Windows 7 und Windows 8 bekommt ein besonders wichtiges Update. Der Patch des Juli-Pakets von Microsoft schließt eine Lücke, die bis zum Leak beim Spionage-Software-Hersteller Hacking Team unbekannt war. Über das Sicherheitsleck konnten Nutzer Schadcode infiltrieren und ausführen. Ein Sicherheitsforscher wurde auf die Lücke aufmerksam, nachdem er geleakte E-Mails von Hacking Team durchforstete.

Lesetipp: Hacking Team kaufte Details zu Sicherheitslücken für 45.000 US-Dollar

Ein nur als wichtig eingestufter Patch für eine Lücke in Windows steht ebenso in Verbindung mit dem Hacking-Team. Googles Sicherheitsforscher vom Project Zero und der Sicherheitschef der Firma First Look Media machten Microsoft auf den Fund aus dem Leak aufmerksam. Als Einstufung wurde nicht das höchste Niveau gewählt, da die Lücke nur Schaden in Verbindung mit einem weiteren Leck im Flash Player von Adobe anrichten konnte.

Weitere Infos zu den Microsoft-Patches im Juli finden Sie auf der Technet-Webseite von Microsoft zu Windows Update.

Hier finden Sie das Hacking Handbuch.

Mehr zum Thema

Symbolbild für Internet-Sicherheit und Spionage
Windows 8.1

Google meldete eine Sicherheitslücke in Windows 8.1 und Microsoft hat nicht reagiert, der Suchmaschinenriese hat das Leck nun öffentlich gemacht.
Windows Microsoft
Prüfung bei 15.000 Firmenkunden

Microsoft soll über 15.000 Nutzer per Post zwecks Windows-Lizenzprüfungen angeschrieben haben. Für "Windows-Piraten" könnte das teuer werden.
Windows Microsoft
Windows-Lizenzprüfungen

Nach einem Bericht, wonach Microsoft 15.000 Nutzer zwecks Windows-Lizenzprüfung anschrieb, nimmt der Konzern Stellung und beruhigt die Gemüter.
Sicher surfen mit Sandboxie
Windows Update Probleme

Der Patch Day Februar sorgt für Probleme: Nach dem Windows-Update kann der PC abstürzen. Schuld ist das Update KB3001652, es wurde zurückgezogen.
PC mit Familie teilen
Benutzerkonten, History löschen & Co.

Soll Ihr PC für mehrere Benutzer bereitstehen und Sie wollen mehr Privatsphäre? Wir zeigen, wie Sie Benutzerkonten anlegen, Spuren löschen und…