Schwere Windows-Lücke

Microsoft schließt außerplanmäßig Sicherheitsleck in Kerberos KDC

Microsoft hat rund eine Woche nach dem Patch-Day ein außerplanmäßiges Update veröffentlicht, das eine schwerwiegende Sicherheitslücke im Netzwerkdienst Kerberos KDC schließt.

Hacker-Symbolbild

© Sergey Nivens - Fotolia.com

In Windows klafft eine Sicherheitslücke, die Microsoft jetzt behandelt.

Der Netzwerkdienst Kerberos KDC in allen Windows-Varianten ab Vista und Server 2003 hat eine schwerwiegende Sicherheitslücke. Microsoft hat dieses Leck erst in der Nacht auf Mittwoch geschlossen.

Das Update kam außerplanmäßig. Das heißt: unabhängig von den Downloads, die der Patch Day vor rund einer Woche brachte. Microsoft rät, das Update umgehend einzuspielen, da die Lücke angeblich schon ausgenutzt wurde.

Das Update kommt entweder automatisch oder über ein manuelles Aufrufen von Windows Update. Starten Sie dafür in der Systemsteuerung den entsprechenden Punkt oder wählen Sie Windows Update in den PC-Einstellungen aus.

Das Kerberos Key Distribution Center ist ein Dienst, der zur Rechtevergabe in offenen und unsicheren Netzwerken verwendet wird. Durch die aktuelle Lücke ist es möglich, einem eingeschränkten Nutzer in einem Netzwerk Administrator-Rechte zu geben.

Dies wiederum ermöglicht den Zugriff auf alle Daten, Einstellungen und Systeme, die innerhalb des jeweiligen Netzwerks ansprechbar sind. Mehr Informationen lesen Sie im aktuellen Microsoft Security Bulletin MS14-068.

Die folgende Galerie zeigt die beste Security-Freeware

Bildergalerie

Symbolbild: Sicherheit
Galerie
Sicherheit

Wir stellen die zehn besten kostenlosen Security-Tools vor. Mit unserer Software sind Sie sicher im Web, und das gratis.

Mehr zum Thema

Windows Microsoft
KB3001652 Problem

Das aktuelle Windows Update sorgte für Probleme, Microsoft hat es korrigiert. Wer noch unter Abstürzen leidet, findet hier Abhilfe.
Symbolbild: Sicherheitslücke
FREAK-Sicherheitslücke

Ein Workaround mit Tipps von Microsoft, der eigentlich vor der FREAK-Sicherheitslücke schützen soll, macht Probleme mit Windows Update.
Symbolbild: Sicherheitslücke
14 Patches für 45 Lücken

Zum 10. März hat Microsoft im Rahmen seines Patch Days 14 Security Bulletins veröffentlicht, die sich 45 Sicherheitslücken annehmen, inklusive…
Sicherheitsschloss geknackt
Redirect to SMB

"Redirect to SMB" sei eine schwere Sicherheitslücke in Windows und vielen Programmen. Am meisten gefährdet sind laut Experten Nutzer öffentlicher…
Symbolbild PC-Tuning
Bugfixes für Benutzerkonten, WLAN & Co.

Microsoft hat eine Woche nach dem Patch Day fast 30 optionale Patches via Windows Update veröffentlicht. Sie bringen hauptsächlich Bugfixes.