Windows 8-Vorschau

Windows Explorer bekommt Ribbons

Nachdem Kundenbefragungen ergeben haben, dass der Windows Explorer im wesentlichen zur Dateiverwaltung genutzt wird, hat Microsoft beschlossen, diese Funktion bei der nächsten Version des Windows Explorers zu optimieren.

image.jpg

© Microsoft

Ca. 80% der Arbeit mit dem Windows Explorer entfällt auf 10 Funktionen von den rund 200, die das Programm hat. Am häufigsten genutzt werden Einfügen, Eigenschaften anzeigen, Kopieren und Löschen. Nach Angaben von Windows Entwickler Alex Simons leiten Rechtsklicks rund  55% aller Aktionen ein, 32% werden über Tastenkommandos gestartet und 10% über die Befehlsleiste. 

Windows Explorer 8 wird auf Wunsch der Nutzer einige der in Windows Vista gestrichenen Funktionen wieder zurückbekommen, darunter den Button zum Wechseln in die nächsthöhere Verzeichnisebene.

Trotz Vorbehalten bei Power-Usern soll der Explorer 8 Ribbons bekommen. Microsoft begründet die Entscheidung damit, dass das Konzept aus anderen Anwendungen bereits bekannt sei und sich Ribbons leichter per Touchscreen bedienen lassen als Pull-Down-Menüs.

Mehr Informationen und zahlreiche Bilder finden Sie in unserem ausführlichen Windows-Explorer-8-Report hier auf magnus.de.

Windows 8 - Verbessertes Dateimanagment im Windows Explorer

Quelle: Game7de
2:33 min

Mehr zum Thema

Windows 10
Nach Windows 10 Update

KB3086786: Dateien von Word, Excel und Powerpoint, die unter Windows 7 erstellt wurden, können nach dem Update auf Windows 10 Probleme machen.
Microsoft hat eine neue Windows-10-Preview als ISO-Download veröffentlicht.
Keine Treiber

Ältere Rechner können beim Update auf Windows 10 ohne Grafiktreiber dastehen. Nvidia, AMD und Intel stellen den Support für unterschiedliche…
Windows 10 auf USB-Stick
Kopierschutz, Größe, Fotos & Co.

Schon bald wird Microsoft Windows 10 USB Sticks in den Handel bringen. Mittlerweile gibt es konkrete Infos zu den Datenträgern und Fotos.
Windows 10
"Private Abhöranlage"

"Private Abhöranlage": Die Datenschutzbestimmungen von Windows 10 rufen Verbraucherschützer auf den Plan. Doch ganz hilflos ist der Anwender nicht.
Windows 10 auf vielen Geräten
KB3081424 installiert nicht

Das kumulative Windows 10 Update KB3081424 installiert sich nicht und zwingt Nutzer zu Reboot-Schleifen. Update: Bugfix mit KB3081436.