Windows 9 Release

Verwirrung um finalen Threshold-Namen in Frankreich

Erstmals bezeichnete Microsoft das Threshold-Release als Windows 9, um wenig später zurückzurudern. Die Verwirrung ist groß, die Gerüchteküche kocht.

windows 9

© Archiv

Heißt Threshold nun offiziell Windows 9? Laut Microsoft Frankreich erst ja, dann nein.

Microsoft soll erstmals den Windows 8 Nachfolger, der bisher unter dem Codenamen Threshold entwickelt wird, als Windows 9 bezeichnet haben. Alain Crozier, Firmenchef von Microsoft Frankreich, sprach angeblich bei einem Event namens RentreMS im Zusammenhang mit dem neuen Betriebssystem offiziell von Windows 9.

Während seiner Eröffnungsansprache erklärte Crozier, dass man zuversichtlich in die Zukunft blicke, da Microsoft diverse attraktive Produkte anbieten könne. Im letzten Jahre habe man Windows 8 auf den Markt gebracht, doch laut Crozier werde man Windows 9 innerhalb der nächsten Tage vorstellen.

Gemeint ist damit wohl die geplante Pressekonferenz in San Francisco: Am 30. September stellt Microsoft die nächste Windows-Version der Öffentlichkeit vor und präsentiert Neuerungen für Windows und für Unternehmen. Es wird erwartet, dass Microsoft in diesem Rahmen auch eine Enterprise Technology Preview des Windows 8 Nachfolgers zeigt.

Diese soll allerdings nicht alle neuen Funktionen beinhalten, die Microsoft für das finale Release vorgesehen hat. Stattdessen werde sich die Vorabversion auf die Änderungen konzentrieren, die das Unternehmen für Desktop-Nutzer vorgesehen habe. Im Januar oder Februar soll zudem eine Testversion für ARM-basierte Windows-Smartphones und  Tablets folgen.

Bisher sprach Microsoft im Zusammenhang mit dem Windows 8 Nachfolger hauptsächlich vom nächsten Windows bzw. Windows Next, bevor dann seit der Build 2014 von Windows Threshold die Rede war. Alain Crozier überraschte folglich mit der Bezeichnung Windows 9. Microsoft Frankreich hat allerdings inzwischen zurückgerudert und gegenüber ZDNet dementiert, dass es bereits einen Namen für die kommende Windows-Version gibt.

Ob das neue Windows am Ende nicht doch Windows 9 heißt oder ob Microsoft sich eine andere Bezeichnung für das nachfolgende Betriebssystem überlegt hat, bleibt also noch bis zur Preview-Keynote am 30. September abzuwarten.

Mehr zum Thema

Microsoft hat eine neue Windows-10-Preview als ISO-Download veröffentlicht.
Windows 10 Technical Preview

Zum Patch Day erhält auch Windows 10 Updates. Neben dem Flash-Player empfiehlt Microsoft einen Bugfix für künftige Build-Downloads.
Screenshot: KB3035583 blockieren
KB3035583 blockieren

KB3035583 bringt ein Werbe-Tool für Windows 10. Wir zeigen, wie Sie den Patch deinstallieren und dauerhaft in Windows Update blockieren.
Symbolbild PC-Tuning
Bugfixes für Benutzerkonten, WLAN & Co.

Microsoft hat eine Woche nach dem Patch Day fast 30 optionale Patches via Windows Update veröffentlicht. Sie bringen hauptsächlich Bugfixes.
Windows 10: Wallpaper von Khaos VFX
Update-Fehler

Das Gratis-Update sorgt weiter für Probleme: Windows 10 lässt sich nicht aktivieren. Wir zeigen mögliche Lösungen für häufige Update-Fehler.
Windows 10 Betrug führt zu Ransomware
Vorsicht vor Erpressungs-Trojaner

Der Windows 10 Release ruft Betrüger auf den Plan. Hinter einer vermeintlichen Microsoft-Mail mit einem "Free Update" verbirgt sich ein…